Bauernzeichen / Handgemale / Hauszeichen und Holzzeichen Vorarlberg

Moderatoren: le_tisserand, f.curman

Antworten
Bochtella
Beiträge: 2317
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Bauernzeichen / Handgemale / Hauszeichen und Holzzeichen Vorarlberg

Beitrag von Bochtella » Sa 13. Mär 2021, 09:12

Grüezi Lesende,

Georg Keckeis, Topographisch-historische Beschreibung der Ortschaften Rötis und Viktorsberg, Bregenz 1908. Nachdruck Röthis 1991.

Seiten 92-93:

Die um 1900 noch in Verwendung stehenden 124 Holzmäler oder Holzzeichen der verschiedenen Haushalte von Röthis.
Abbildung der Hausnummern 1-42, auf einer Webseite von Wikimedia Commons.

Die um 1900 noch in Verwendung stehenden 154 Holzmäler oder Holzzeichen der verschiedenen Haushalte von Sulz.
Abbildung der Hausnummer 1-71, auf einer Webseite von Wikimedia Commons.

Die um 1900 noch in Verwendung stehenden 154 Holzmäler oder Holzzeichen der verschiedenen Haushalte von Sulz.
Abbildung der Hausnummer 72-154, auf einer Webseite von Wikimedia Commons.

Die um 1900 noch in Verwendung stehenden 47 Holzmäler oder Holzzeichen der verschiedenen Haushalte von Viktorsberg.
Abbildung der Hausnummer 2-47, auf einer Webseite von Wikimedia Commons.

Bochtella



Bochtella
Beiträge: 2317
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Bauernzeichen / Handgemale / Hauszeichen und Holzzeichen Vorarlberg

Beitrag von Bochtella » Mo 15. Mär 2021, 19:19

Grüezi Lesende,

J. S. Kögl, Hauszeichen von Landleuten bei Mögers und Gaissau in Vorarlberg, in Mittheilungen der kaiserl. königl. Central-Commission zur Erforschung und Erhaltung der Baudenkmale, Bd. 1, Wien 1856, S. 28

Digitalisat auf einer Webseite von archive.org

Abbildungen der Hauszeichen auf einer Webseite von Wikimedia Commons.

Bochtella



Bochtella
Beiträge: 2317
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Bauernzeichen / Handgemale / Hauszeichen und Holzzeichen Vorarlberg

Beitrag von Bochtella » Di 16. Mär 2021, 08:52

Grüezi Lesende,

Josef Märk, Das Waldeigentum im Vorderland : Die Flözerei auf Frutz und Frödisch : Ein Blick in die Vergangenheit, in Schriftenreihe der Rheticus-Gesellschaft, Bd. 5, Rankweil 1978, S. 68-69.

Josef Märk, Die Flözerei auf Frutz und Frödisch, Rankweil 1988.
Text aus Josef Märk, Das Waldeigentum im Vorderland : Die Flözerei auf Frutz und Frödisch : Ein Blick in die Vergangenheit, in Schriftenreihe der Rheticus-Gesellschaft, Bd. 5, Rankweil 1978, S. 68-69.
S. 34 und 35: Schwartenmäler sind Eigentumszeichen, auch Hauszeichen. Zur Bezeichnung des Triftholzes wurden sie zusätzlich zum Schlagmal (auf der Stirnseite mit der "Schlagaxt" eingeschlagen) mit der Axtschneide in die Schwarte des Holzbocks gehauen.
Digitalisat auf einer Webseite von KulturGut Trift.

Bochtella



schorschi54
Beiträge: 7
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 11:38
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Sulz Vorarlberg

Re: Bauernzeichen / Handgemale / Hauszeichen und Holzzeichen Vorarlberg

Beitrag von schorschi54 » Fr 30. Apr 2021, 08:45

Danke Bochtella für deine Tipps und den Hinweis auf die Digitalisierten Unterlagen.
Georg


mfg.
Georg Watzenegger

Antworten

Zurück zu „Quellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste