Vorkommen Salzgeber in der Schweiz

Für nicht kantonsspezifische Fragen. Vos messages ne concernant pas spédifiquement un canton. For your non canton specific questions.
Für nicht kantonsspezifische Fragen. Vos messages ne concernant pas spédifiquement un canton. For your non canton specific questions.

Moderator: Wolf

Locked
Wolf
Moderator
Posts: 7292
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Vorkommen Salzgeber in der Schweiz

Post by Wolf »

English version below
Laut Familiennamenbuch sind Namensträger Salzgeber 1962 Bürger in den folgenden Kantonen: AG (seit 1947), GE (seit 1943), GR, SG (seit 1933), VS, ZH (seit 1931).
Seit vor 1800 bestehen die Bürgerrechte Salzgeber in: Luzein, Malans, Saas, Schiers, Seewis im Prättigau, St.Antönien Castels (alle GR), Raron (VS).

Im "von Moos" werden mehrere Quellen aufgeführt:

Grosses Sippentreffen der Salzgeber in Oberösterreich. In: Wir Walser 3, 1965, S.36-37.

Lau Hermann: Schweizer Einwanderung in den Kraichgau am Beispiel der Familie Salzgeber [aus dem Kanton Wallis stammend]. In: Badische Familienkunde 12, 1969, S.156-163.

Lau Hermann: Stammlisten «Salzgeber» im Kraichgau [aus dem Prättigau, Kanton Graubünden]. In: Badische Familienkunde 15, 1972, S.3-31.

Bellwald Ignaz, Beitl Richard, Pfefferkorn Joachim, Salzgeber Alfred: Salzgeber [aus den Kantonen Graubünden und Wallis]. Eine alpenländische Chronik mit siedlungs-, landes-, und familiengeschichtlichen Beiträgen.
1: Unsere Walliser Ahnen. Lech 1979, 160 S.;
2: Salz das weisse Gold (verfasst von Karl Heinz Burmeister). o.O. 1991, 279 S.;
3: Rätikon, Montafon, Schruns. Vorarlberger Walservereinigung 1981, 416 S.
(in der Schweizerischen Landesbibliothek).

Der Familienname Salzgeber [aus dem Kanton Wallis stammend]. Ein Stück Walsergeschichte. In: Walliser Volksfreund 1981, Nr.164, S. 4.

Ringenberg R., Salzgeber A.: Vom Salz zu den Salzgebern [betrifft auch Familien aus dem Kanton Graubünden]. o.O.u.J. (im Staatsarchiv Graubünden, Signatur FBr 6/23).

Salzgeber-Nachrichten [betrifft auch Familien Salzgeber aus dem Kanton Graubünden]. o.O.u.J. (im Staatsarchiv Graubünden, Signatur FBr 6/24).

Weitere Anmerkungen und Fragen sollten in den entsprechenden Kantonalforen untergebracht werden - am besten spezifisch zum korrekten Bürgerort. Machen Sie sich die Suchfunktion zunutze, um einen Überblick zu bekommen, zu welchen Linien schon Beiträge im Forum existieren.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Wolf
Moderator
Posts: 7292
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Occurences Salzgeber in Switzerland

Post by Wolf »

According to Familiennamenbuch Salzgeber families have been citizens (in 1962) in the following cantons: AG (since 1947), GE (since 1943), GR, SG (since 1933), VS, ZH (since 1931).
If you are not sure about the cantons' abbreviations, check http://kunden.eye.ch/swissgen/kanton-m.htm.
Since before 1800 Salzgeber citizenships exist in: Luzein, Malans, Saas, Schiers, Seewis im Prättigau, St.Antönien Castels (all GR), Raron (VS).

The "von Moos" lists several sources:

Grosses Sippentreffen der Salzgeber in Oberösterreich. In: Wir Walser 3, 1965, S.36-37.

Lau Hermann: Schweizer Einwanderung in den Kraichgau am Beispiel der Familie Salzgeber [aus dem Kanton Wallis stammend]. In: Badische Familienkunde 12, 1969, S.156-163.

Lau Hermann: Stammlisten «Salzgeber» im Kraichgau [aus dem Prättigau, Kanton Graubünden]. In: Badische Familienkunde 15, 1972, S.3-31.

Bellwald Ignaz, Beitl Richard, Pfefferkorn Joachim, Salzgeber Alfred: Salzgeber [aus den Kantonen Graubünden und Wallis]. Eine alpenländische Chronik mit siedlungs-, landes-, und familiengeschichtlichen Beiträgen.
1: Unsere Walliser Ahnen. Lech 1979, 160 S.;
2: Salz das weisse Gold (verfasst von Karl Heinz Burmeister). o.O. 1991, 279 S.;
3: Rätikon, Montafon, Schruns. Vorarlberger Walservereinigung 1981, 416 S.
(in der Schweizerischen Landesbibliothek).

Der Familienname Salzgeber [aus dem Kanton Wallis stammend]. Ein Stück Walsergeschichte. In: Walliser Volksfreund 1981, Nr.164, S. 4.

Ringenberg R., Salzgeber A.: Vom Salz zu den Salzgebern [betrifft auch Familien aus dem Kanton Graubünden]. o.O.u.J. (im Staatsarchiv Graubünden, Signatur FBr 6/23).

Salzgeber-Nachrichten [betrifft auch Familien Salzgeber aus dem Kanton Graubünden]. o.O.u.J. (im Staatsarchiv Graubünden, Signatur FBr 6/24).

Further comments and questions should be placed in the corresponding cantonal forum, preferably with the correct place of citizenship. Use the full text search to get on overview for which lines (places of citizenship) there are already contributions, where you could add your comments.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Wolf
Moderator
Posts: 7292
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz

Post by Wolf »

Auszug
(Excerpt / English summary below)
(Extrait / Résumé en Français ci-dessous)

Salzgeber: Familien der Kantone Graubünden und Wallis.

A. Kanton Graubünden. Alte Familie im Zehngerichtenbund, die wahrscheinlich aus dem Montafon (Vorarlberg) eingewandert ist.
Zweig Jenaz:
1. Valentin (Walter), Podestat von Trahona 1555-1557.
2. Rudolf trat 1672 in französische Dienste (Regiment Salis), quittierte 1705 als Oberst.
Zweig Seewis, von Schuders hergezogen:
1. Jacob, 1713-1785, Bundesschreiber des Zehngerichtenbundes.
2. Johannes, 1748-1816, Podestat von Bormio 1773-1775, Landamman des Gerichts Seewis-Valzeina, Mitglied der Syndicatur 1790, Präsident der Munizipalitäten Seewis, Fanas und Valzeina 1799, nachher Amtsstatthalter der Interimalregierung; eifriges Mitglied der ökonomischen Gesellschaft, bedeutend als Landwirt und Händler mit Salz und Vieh; Verfasser einer Autobiographie.
Zweig Luzein, von St.Antönien hergezogen:
1. Peter, 1832-1889, Landwirt und Rechtsanwalt, Landammann des Kreises Luzein, Mitglied der Standeskommission, Regierungsstatthalter, Regierungsrat 1872-1873, konservativer Politiker, bekämpfte die Bundesverfassung von 1874, gehört zu den Urhebern der bündnerischen Kantonsverfassung von 1880. Namhafter Förderer des Baus der ersten bündnerischen Schmalspurbahn Landquart-Davos.
Zweig Saas:
1. Peter, 1830-1908, Landammann und Grossrat des Kreises Kublis 1868, zog nach Luzein (Bargis).

A. Kanton Wallis. Alte Walliserfamilie in St.German, Raron, wo sie im 18. Jhdt. ausstarb. Ein Zweig wanderte nach dem Vorarlberg aus, wo 1347 Wilhelm, Monz und Johann mt 9 anderen Wallisern das Tal Wallavier als Zinslehen erhielten. Die Familie hat sich daselbst erhalten und gab Zweige nach Graubünden (? s.oben), Berlin und Wien ab; letztere erhielten unter Kaiser Josef II. den Baronentitel. Von Vorarlberg kehrte ein Salzgeber anfangs des 19. Jhdts. nach Raron zurück und begründete die jetzige Familie.
Image
Wappen: schräg geteilt von Blau und Gold, belegt mit einem Adler in gewechselten Farben, dieser überhöht von einem 5-strahligen goldenen Stern. Auch in Zermatt finden sich Salzgeber seit dem 18. Jhdt.
- Julius, *29.01.1893, von Raron, Kunstmaler, seit 1928 Prof. am Kollegium von Brig (Ausmalung verschiedener Kirchen, Wiederherstellung der freskogemälde in der Kirche von Raron).

Salzgeber: Families of cantons Graubünden (Grisons) and Valais
(English summary - see above for more detail)
A. Kanton Graubünden. Old family in the "Zehngerichtenbund", most likely originally from the Montafon Valley (Vorarlberg, Austria)
1. Jenaz line: first year mentioned (in Hist.-biogr.Lexikon) 1555.
2. Seewis line (originally from Schuders): first year mentioned 1713.
3. Luzein line (originally from St.Antönien): first year mentioned 1832.
4. Saas line: first year mentioned 1830.
A. Kanton Wallis. Old Walser family in St.German, Raron, which became extinct during the 19th century. One line emigrated to Vorarlberg (the one later moving to Grisons?), where in 1347 Wilhelm, Monz and Johann, together with 9 other Walsers, received the Wallavier Valley as fief. One Salzgeber returned to Raron in the early 19th century, the founder of today's Raron Salzgebers.


Salzgeber: Familles des cantons de Graubünden (Grisons) et de Valais
(Voir ci-dessus pour plus de détails)
A. Canton de Grisons. Vielle famille faisantpartie du "Zehngerichtenbund", très probablement originaire de la vallée de Montafon (Vorarlberg, Autriche)
1. Branche de Jenaz: mentionnée depuis 1555 (Hist.-biogr.Lexikon).
2. Branche de Seewis (originaire de Schuders): mentionnée depuis 1713.
3. Branche de Luzein (originaire de St.Antönien): mentionnée depuis 1832.
4. Branche de Saas: mentionnée depuis 1830.

A. Canton de Valais. Vieille famille valaisan à St.German, Raron, qui fut éradiée au 19ème siècle. Une branche émigra en Vorarlberg, où en 1347 Wilhelm, Monz and Johann, avec 9 autres Valaisan, recevaient la vallée de Wallavier Valley comme fief. Un Salzgeber est revenu à Raron au début du 19ème siècle century. Il est l'ancêtre des Salzgeber de Raron.
- Editiert von Nico am 28.07.2005, 21:44 -
- Editiert von Wolf am 29.07.2005, 21:42 -


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Locked

Return to “General”