Euler von Basel BS

Moderator: Wolf

Post Reply
Wolf
Moderator
Posts: 7451
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Euler von Basel BS

Post by Wolf »

Theophil Friedrich Christen wird am 1.4.1873 in Basel als einziger Sohn des Kaufmanns Theophil Christen-Weber geboren. Seine Mutter war eine direkte Nachfahrin des berühmten Mathematikers Leonhard Euler von Basel (1707-1783).

Im "von Moos" werden mehrere Publikationen zu den Euler von Basel aufgelistet, auf die ich leider keinen kurzfristigen Zugang habe - u.a.:

Burckhardt Fritz: Zur Genealogie der Familie Euler in Basel. In: Basler Jahrbuch 1908 - S. 69-105, 3 Stammtafeln (auch als SA: Basel 1908 - 37 S., 3 Stammtafeln) (in der SGFF-Bibliothek)

Burckhardt Fritz: Zur Genealogie der Familie Euler [von Basel]. In: Verhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft in Basel 19, 1908 - S. 122-136 (auch als SA: Basel 1908 - 16 S.) (im Staatsarchiv Basel-Stadt)

Hat jemand einfachen Zugang zu einer dieser Publikationen und könnte kontrollieren, ob eine Verbindung zu Theophil Friedrich Christen erwähnt wird?


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Thomas
Posts: 1376
Joined: Wed 26. Apr 2006, 11:04
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich

Euler von Basel BS

Post by Thomas »

Obwohl ich ebenfalls keinen raschen Zugriff auf die erwähnten Bücher habe, habe ich versucht, auf anderem Weg eine Verbindung Euler-Christen zu finden, leider nicht sehr erfolgreich.

Das Historisch-Biographische Lexikon der Schweiz erwähnt namentlich drei Söhne von Leonhard Euler (Johann Albrecht *1734, Karl Johann *1740 und Christoph *1743), die allesamt im Ausland Karriere gemacht haben. Euler hatte aus erster Ehe mit Katharina Gsell aber insgesamt 13 (wovon 12 überlebten) Kinder, nebst den erwähnten Söhnen
Anna Margaretha *1736
Maria Getrud * 1737
Katharina Helena * 1741
Charlotte * 1744
Hermann Friedrich * 1747
Ertmuth Louise * 1749
Helene Eleonora * 1749
August Friedrich * 1750

Da offenbar die Mutter von Theophil Friedrich Christen (eine geborene Weber) aus der Familie Euler stammt, ist eine Verbindung zu den weiblichen Nachkommen Eulers wahrscheinlich. Bekannt ist, dass Leonhard Euler in St. Petersburg Kontakt hatte zu einem Schweizer Mathematiker namens Heinrich (?) Weber.

Vielleicht hilft das irgendwie weiter.

Gruss


Thomas


Thomas Illi, Wolfhausen

Wolf
Moderator
Posts: 7451
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Euler von Basel BS

Post by Wolf »

"EBERLE" schreibt dazu:
EULER Paul, Sohn des in Basel geborenen Pfarrers Samuel EULER,
~Münster bei Bingen 25.07.1655,
Magister an der Universität Basel am 21.06.1673,
Pfarrer in Contwig/Pfalz 1683-91,
Pfarrer in Pfeffelbach 1691 bis 1720, von wo aus er Ludweiler/Warndt (Saarland) mitbediente.
1720-21 zweiter reformierter Pfarrer zu Baumholder,
1721-31 Pfarrer, Inspektor und Konsistorialrat in Kusel.
Gestorben 01.04.1731
--------------------------------------------------------------------------------
M.F.G
Irene


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Irene

Euler von Basel BS

Post by Irene »

Hallo, Mitforscher, soeben wurde mir mitgeteilt (von Herrn Euler), es gibt ein Buch "Das Geschlecht der Euler-Schölpi" von Dr.theol. Karl Euler.aus dem "von Moos":

Euler Karl: Das Geschlecht Euler-Schölpi [betrifft auch die Familie von Basel]. Geschichte einer alten Familie. Giessen 1955 - 320 S., Stammtafel (in der Schweizerischen Landesbibliothek)

Oldenbourg W.: Stammtafel Euler-Schölpi [betrifft auch die Familie von Basel]. o.O.u.J. - (in der Bibliothek der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft der Regio Basel)
- Editiert von Wolf am 09.12.2006, 16:26 -



Alfi
Posts: 2
Joined: Sun 24. Feb 2008, 18:15
Location: Chile

Euler von Basel BS

Post by Alfi »

Einer meiner Ahnen war der matematiker Leunarde Euler. Aus Dokumenten die sich in meinem Besits befinden geht hervos dass Euler zweimal heiratete, 7.1.1734 mit Katharina Gsell und 1776 mit Salome Gsell - so viel ich weiss waren diese beiden Damen nicht verwandt - Aus dieser zweiten Ehe stammt Charlotte Euler. Charlotte war mit jacob baron von Delen (Deelen, Dehlen) verheiratet. Diese Linie geht direkt zu meine Grossmutter Johanna Maria Gerkrath, ihre Tochter Elfriede Bötticher war meine Mutter.
Zur Zeit arbeite ich am Stammbaum meiner familie, so wie er fertig ist werde ich ihn ins internet setzen
Bitte entschuldigt mein deutsch, ich bin in Chile gros geworden



Thomas
Posts: 1376
Joined: Wed 26. Apr 2006, 11:04
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich

Euler von Basel BS

Post by Thomas »

Die beiden Ehefrauen Eulers, Katharina und Salome (Abigail) Gsell werden in seinen zahlreichen Biografien mal als Stiefschwestern, mal als Halbschwestern bezeichnet. Was stimmt nun tatsächlich?

Gruss

Thomas


Thomas Illi, Wolfhausen

Wolf
Moderator
Posts: 7451
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Euler von Basel BS

Post by Wolf »

Ist das mit den Stief- bzw. Halbschwestern durch Angaben zu den jeweiligen Eltern belegt - oder werden nur die Begriffe verwendet? Ich frage deswegen, weil Halbgeschwister oft (fälschlicherweise) als Stiefgeschwister bezeichnet werden.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Alfi
Posts: 2
Joined: Sun 24. Feb 2008, 18:15
Location: Chile

Euler von Basel BS

Post by Alfi »

Als Stiefgeschwister bezeichnet man Kinder, die biologisch nicht miteinander verwandt sind, jedoch zusammen mit ihrer leiblichen Mutter oder ihrem leiblichen Vater in einer Stieffamilie (oder in einem gemeinsamen Haushalt in einer familienähnlichen Situation) leben, d.h. zusammen mit Kindern des Stiefvaters oder der Stiefmutter. Von Stiefgeschwistern abzugrenzen sind Halbgeschwister, die eine gemeinsame Mutter oder einen gemeinsamen Vater haben.

Quelle: Das Online-Familienhandbuch



Wolf
Moderator
Posts: 7451
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Euler von Basel BS

Post by Wolf »

Mir ist der Unterschied zwischen Halb- und Stiefgeschwistern schon klar - was nichts daran ändert, dass die beiden Begriffe eben oft verwechselt und falsch gebraucht werden. Dieser Fehler war der Grund meiner Frage
Ist das mit den Stief- bzw. Halbschwestern durch Angaben zu den jeweiligen Eltern belegt - oder werden nur die Begriffe verwendet?


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Gleb

Euler von Basel BS

Post by Gleb »

Original von Wolf
Theophil Friedrich Christen wird am 1.4.1873 in Basel als einziger Sohn des Kaufmanns Theophil Christen-Weber geboren. Seine Mutter war eine direkte Nachfahrin des berühmten Mathematikers Leonhard Euler von Basel (1707-1783).

Im "von Moos" werden mehrere Publikationen zu den Euler von Basel aufgelistet, auf die ich leider keinen kurzfristigen Zugang habe - u.a.:

Burckhardt Fritz: Zur Genealogie der Familie Euler in Basel. In: Basler Jahrbuch 1908 - S. 69-105, 3 Stammtafeln (auch als SA: Basel 1908 - 37 S., 3 Stammtafeln) (in der SGFF-Bibliothek)

Burckhardt Fritz: Zur Genealogie der Familie Euler [von Basel]. In: Verhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft in Basel 19, 1908 - S. 122-136 (auch als SA: Basel 1908 - 16 S.) (im Staatsarchiv Basel-Stadt)

Hat jemand einfachen Zugang zu einer dieser Publikationen und könnte kontrollieren, ob eine Verbindung zu Theophil Friedrich Christen erwähnt wird?
Ich besitze die detaillierteste Liste der Nachkommen von Leonhard Euler. Keine seiner Nachkommen heiratete Th.F.Christen. Cf. www.euler.ch.
Prof.Dr.Gleb Mikhailov



Wolf
Moderator
Posts: 7451
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Euler von Basel BS

Post by Wolf »

Vielen Dank für diese Information: ich muss also wohl davon ausgehen, dass in der Familienüberlieferung hier aus einer (vermuteten) Bekanntschaft eine Verwandtschaft wurde - ein häufig zu beobachtendes Phänomen, wenn die bekannte/verwandte Person eine bedeutende Persönlichkeit war.

Beste Gruesse - Wolf


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Hunger
Supporter 2019
Posts: 170
Joined: Wed 30. May 2007, 21:17
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Pfäffikon SZ
Contact:

Re: Euler von Basel BS > Basler Jahrbuch 1908

Post by Hunger »

Liebe Leser/innen

Im Basler Jahrbuch Ausgabe 1908 ist wie in den früheren Beiträgen erwähnt, auch eine Euler-Genealogie mit 3 Stammtafeln. Sollte jemand Interesse an diesem Buch haben, dann schaut doch hier: http://www.estrichfunde.ch/shop/product ... product=24
Ich bin am Räumen meiner Bibliothek und dieses Buch steht auch zum Verkauf.

Herzliche Grüsse
Hunger


Mehr über meine genealogischen Aktivitäten unter:
https://www.estrichfunde.ch
https://www.schaettin-family.ch
https://genealogie.schaettin-family.ch/

Ilmtalerin
Posts: 7
Joined: Fri 26. Oct 2012, 20:18
Geschlecht: Weiblich

Re: Euler von Basel BS

Post by Ilmtalerin »

Hallo Wolf,
Wolf wrote:Mir ist der Unterschied zwischen Halb- und Stiefgeschwistern schon klar - was nichts daran ändert, dass die beiden Begriffe eben oft verwechselt und falsch gebraucht werden. Dieser Fehler war der Grund meiner Frage
Ist das mit den Stief- bzw. Halbschwestern durch Angaben zu den jeweiligen Eltern belegt - oder werden nur die Begriffe verwendet?
Catharina Gsell war Georg Gsells Tochter aus erster Ehe mit Marie Gertrud van Loen, Salome Abigail Gsell war seine Tochter aus dritter Ehe mit Maria Dorothea Graff, Tochter von Maria Sibylla Merian (aus der zweiten Ehe gibt es keine Kinder, die dauerte nur 5 Monate und wurde geschieden!). Aus der Ehe von Euler und Salome Abigail gingen keine Kinder hervor, siehe http://www.euler.ch/stammbaum.pdf (Gleb Mikhailov hat Dich ja schon auf seine Daten verwiesen). Ich habe mich mit den Nachfahren von M. S. Merian befasst, falls Du genauere Daten brauchst ... Den Geburtseintrag von Catharina Gsell kannst Du im Staatsarchiv Amsterdam online abrufen.

Schöne Grüße,
Renate



Wolf
Moderator
Posts: 7451
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Re: Euler von Basel BS

Post by Wolf »

Inzwischen habe ich eine Verbindung zwischen Christen und Euler gefunden - allerdings nicht die im ersten Beitrag genannte, vmtl. auf Familienüberlieferung fussende.

Niklaus Christen (Grossvater des Theophil Friedrich Christen) heiratet als Witwer in 3. Ehe am 01.03.1859 in Basel-St.Jakob eine Katharina Dorothea Euler. Leider sind weder ihr Alter (nur "Jungfrau") noch die Brauteltern angegeben.

Unter den von Prof. Dr. Gleb Mikhailov aufgelisteten Nachkommen von Leonhard Euler taucht sie nicht auf. Hat jemand eine "passende" Katharina Dorothea Euler in seinen Daten?

Es könnte sich um die 1819 geborene Tochter von Johann Jakob Euler und Margaretha Magdalena Lotz handeln (siehe untenstehende, der Historischen Personendatenbank Basel entstammende Graphik).
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Wolf
Moderator
Posts: 7451
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Nachlass Dr. Arnold Lotz

Post by Wolf »

Inzwischen ist der Nachlass Dr. Arnold Lotz digitalisiert abrufbar - einschl. seiner Notizen ("blaue Hefte") zu Euler von Basel.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

stx_D8S
Posts: 9
Joined: Mon 26. Aug 2013, 14:20
Geschlecht: Männlich

Re: Euler von Basel BS

Post by stx_D8S »

Für Euler in Basel sind 2 Linien zu unterscheiden:
1. Die bekannte Linie Georg, abstammend vom Kammmacher Hans Georg Euler aus Lindau.
Aus ihr stammt auch der Mathematiker Leonhard Euler-Gsell.
2. Die weithin unbekannte Linie Johannes, abstammend vom Schneider Johannes Euler, der vor 1630 aus der Wetterau/Hessen nach Basel kam.
Querbezüge zwischen den beiden Linien sind zumindest während der Jahrhunderte in Basel nicht erkennbar.

Aus der 2. Linie Johannes stammt die in vorstehenden Beiträgen diskutierte Catharina Dorothea Euler *1819, 3. Ehefrau des Niklaus Christen. Im Sterbe-Index ist sie nicht verzeichnet, der von LDS online gestellte Index endet allerdings 1869, also ist sie wohl erst danach verstorben. Wie von Wolf schon richtig ermittelt, ist sie Tochter des J. J. Euler und der Marg. Magd. Lotz.

Sie ist mit ihrem Familien-Umfeld eingetragen im "Auszug Stamm Euler" Seite EuS:
http://www.stroux.org/patriz_f/stQV_f/EuSf.pdf
unten mit ID EuS-9-ka.

Ulrich



Post Reply

Return to “Basel Stadt (BS)”