Zahner von Rieden SG - Auswanderung nach den USA 1900

Moderator: Wolf

Post Reply
Rieden_2013
Posts: 2
Joined: Tue 25. Jun 2013, 16:13
Geschlecht: Männlich

Zahner von Rieden SG - Auswanderung nach den USA 1900

Post by Rieden_2013 » Mon 27. May 2019, 11:15

Karl Johann Zahner (* 3.9.1873 in Wattwil) wanderte mit seiner Frau Johanna Josepha Kessler (* 8.7.1878 in Krinau) im Frühling 1900 nach den USA aus. Aus der Familiengeschichte:

.… Johanna and Carl immigrated to the U.S.A. from Switzerland through France on the s.s. Gascon in the spring of 1900. Other passengers on this ship were Carl's sister, Eda Zahner and Mrs. Lisetta Gerig with two young sons. Hans and Fritz (John and Fred) They traveled by train from N.Y. to sunny California, First going through customs on Ellis Isl.
Carl and Johanna bought a small dairy farm in Ukiah, but misfortune overtook them as the herd was declared tubercular. So they traveled on to fairer fields; and had children on the way as follows ….

Mit der SS Gascon ist wohl die “Gascogne” gemeint, die tatsächlich in der fraglichen Zeit zwischen Le Havre und New York als Auswandereschiff verkehrte. Leider habe ich keinen der Auswanderer (Carl, Johanna und Ida Zahner sowie Lisetta, Hans und Fritz Gerig) in den Einwandererlisten von Ellis Island oder den Passagierlisten der „Gascogne“ gefunden. Im Federal Census von 1910 sind Carl und Johanna aufgeführt.

Ich würde gerne die „Familiensaga“ nachprüfen; hat jemand eine Idee, wo ich suchen könnte, um herauszufinden, wann und wie genau die Einwanderung stattgefunden hat?

Franz Carl



Peter.D
Posts: 1029
Joined: Sat 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich

Re: Zahner von Rieden SG - Auswanderung nach den USA 1900

Post by Peter.D » Mon 27. May 2019, 17:17

Die Namen auf den Schiffslisten wurden oft entstellt, so dass eine Suche sehr aufwändig werden kann.

Hin und wieder habe ich die Auswanderung aber auch in den Schweizer Bürgerbüchern gefunden. Eine Nachfrage im für Rieden zuständigen Zivilsandsamt wäre daher sicher lohnenswert.

Falls du die letzte Wohngemeinde der Auswanderer kennst, könnte weiter die Einwohnerkontrolle helfen, deren Register sich meist noch in den Gemeindearchiven befinden.

Eine weitere wichtige Quelle für Auswanderung und Ortswechsel bilden die militärischen Kontrollen. Die Stammkontrolle musste damals sowohl am Wohn- wie auch am Heimatort geführt werden. Inwieweit das zuständige Kreiskommando die Register aufbewahrt hat, kann dir vermutlich das Staatsarchiv in St. Gallen sagen.

Peter



Post Reply

Return to “St.Gallen (SG)”