Frick von Niederbüren SG

Moderator: Wolf

Antworten
Markus
Beiträge: 386
Registriert: Di 6. Sep 2005, 19:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Bazenheid

Frick von Niederbüren SG

Beitrag von Markus » Di 31. Aug 2010, 19:02

Um 1680 wird in den Niederbürer Pfarrbüchern ein Joseph Fryckh vom Kehlhof als hospes benannt. Seine Kinder werden als filius hospitis genannt.
Fraglich ist für mich der Bergriff hospes. Einerseits könnte es sich um einen Fremden handeln. Andererseits wird hospes auch für Gastgeber, evtl. Gastwirt verwendet.
Was ist wohl eher zutreffend?


Markus Frick, Unterbazenheid
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch
Eingesetzte Software: Ages, Stammbaumdrucker, FTM, Heredis2021

Aspis
Beiträge: 686
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 11:58
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, ZH

Frick von Niederbüren SG

Beitrag von Aspis » Di 31. Aug 2010, 22:31



Gruss Theo

Gebiete: Bruggmann Degersheim-Magdenau/SG, Strässle Bütschwil/SG, Mumenthaler Trachselwald/BE, Maibach Dürrenroth/BE, Mosimann Lauperswil/BE, Vogel Bütschwil/SG, Widmer Altnau/TG, Feybli Einsiedeln/SZ

MIG
Beiträge: 225
Registriert: Sa 14. Okt 2006, 15:00
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz

Frick von Niederbüren SG

Beitrag von MIG » Mi 1. Sep 2010, 09:32

Hallo Markus und Theo

der Begriff taucht auch um 1750 in den Wittenbacher Kirchenbüchern auf, dort geht es um einen Johann Ulrich Scheer.
Aber was der Begriff in diesem Zusammenhang bedeutet, weiss ich auch noch nicht.


Michael Steuer

Walter
Supporter 2020
Beiträge: 2671
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Region Basel

Frick von Niederbüren SG

Beitrag von Walter » Mi 1. Sep 2010, 09:44

Original von Markus
Fraglich ist für mich der Bergriff hospes. Einerseits könnte es sich um einen Fremden handeln. Andererseits wird hospes auch für Gastgeber, evtl. Gastwirt verwendet.
Was ist wohl eher zutreffend?
Gastwirt würde ich eher ausschliessen, da gäbe es treffendere Begriffe.
Eher würde ich annehmen, dass es hier um einen Ortsfremden, einen Zugezogenen geht. Seit wann sind Frick Bürger von Niederbüren?

Gruss, Walter


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Markus
Beiträge: 386
Registriert: Di 6. Sep 2005, 19:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Bazenheid

Frick von Niederbüren SG

Beitrag von Markus » Mi 1. Sep 2010, 21:51

Der Vater von Joseph Fryckh, ebenfalls Joseph wird bei seinem Tod im Jahre 1685 als Wirth in Niederbüren und des Gerichts akdant bezeichnet. Bei der Taufe einiger kinder lese ich ebenfalls hospes. Vielleicht doch im Zusammenhang mit Gastwirt?

Die Frick sind in Niederbüren altverbürgert.


Markus Frick, Unterbazenheid
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch
Eingesetzte Software: Ages, Stammbaumdrucker, FTM, Heredis2021

MIG
Beiträge: 225
Registriert: Sa 14. Okt 2006, 15:00
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz

Frick von Niederbüren SG

Beitrag von MIG » Mi 1. Sep 2010, 23:37

Der Wirt als Berufsbezeichnung (in allen möglichen Berufsformen) könnte passen.

Mein Scheer wohnt an der "Alten Konstanzer Strasse" ( Kloster St.Gallen - Bischofssitz Konstanz) und noch heute hat es Zeugnisse in, von, alter Gasthäuser, in denen ich als Zugezogener noch gerne einkehre.


Michael Steuer

Markus
Beiträge: 386
Registriert: Di 6. Sep 2005, 19:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Bazenheid

Frick von Niederbüren SG

Beitrag von Markus » So 17. Okt 2010, 19:22

Hier die Antwort des Stiftsarchivars St.Gallen.

Zitat: "Den Begriff "Hospes" könnte man in Ihrem Zusammenhang vielleicht sehr frei als "Pächter" umschreiben. Joseph Frickh sass ja auf einem Gut, dass nicht ihm gehörte, sondern dem Kloster St.Gallen. Er war also sozusagen ein "Fremder" der auf dem Kehlhof in Niederbüren jedoch ein "Gastrecht" genoss."


Markus Frick, Unterbazenheid
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch
Eingesetzte Software: Ages, Stammbaumdrucker, FTM, Heredis2021

Wolf
Moderator
Beiträge: 7490
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Frick von Niederbüren SG

Beitrag von Wolf » Mi 28. Nov 2018, 20:13

Parallel zu diesem Thema lief auch eine Diskussion Lesehilfe Frick Niederbüren. Um Verwirrung zu vermeiden, wurden die Themen nicht zusammengeführt, sondern nur gegenseitig verlinkt.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Antworten

Zurück zu „St.Gallen (SG)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast