Stammbaum-Chronik Bürli von 1926 online

Antworten
Felber
Beiträge: 549
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:06
Geschlecht: Männlich

Stammbaum-Chronik Bürli von 1926 online

Beitrag von Felber » Sa 24. Feb 2018, 22:25

Es freut mich, mitteilen zu können, dass der familiengeschichtlich relevante Teil der "Stammbaum-Chronik und Anniversarium der Familie Bürli und deren Verwandten" (Ausgabe von 1926) von Johann Bürli (1849-1929), Professor und Klosterkaplan zu St. Anna, Gerlisberg, nun online abrufbar ist! Das Werk ist eine Forschungsarbeit über zahlreiche Luzerner Geschlechter, deren Nachkommen Johann Bürli zusammengetragen hat. Was das Werk besonders macht, ist seine Breite: Einzelne Familien wurden meist nur vom 18. Jahrhundert aus bis in die 1920er erfasst, dafür zählte Bürli in der Regel alle Nachkommen auf, also auch die der weiblichen Linien.

Vielen herzlichen Dank an Nico, dass ich den Link dazu hier posten darf, und an Wolf, dass er seine Website für den Upload der Chronik zur Verfügung gestellt hat! Dort ist die Chronik in zwei Teilen abrufbar: Teil 1 (S. 163-243) / Teil 2 (S. 244-323).

Nur ein paar kleinere Anmerkungen im Voraus:
  • Das Buch hat leider kein Namensregister der enthaltenen Personen. Ich habe deshalb die einzelnen Familien mit Wohnort und Stammeltern herausgeschrieben, damit man wenigstens einen kleinen Überblick hat und mit der Suchfunktion etwas findet.
  • Zwischen Seite 166 und 167 ist ein Arbor Consanguinitatis (Darstellung möglicher Verwandtschaftsangaben in Form eines Baumes), den ich leider nicht scannen konnte.
  • Die Ergebnisse von Johann Bürli sind mit Vorsicht zu behandeln: Sagen über angeblich während der Reformationszeit eingewanderte Familien (Bürli, Steinmann, Fischer) etwa sind kritisch zu betrachten. Ebenso ist mit weiteren Fehlern und Ungenauigkeiten von ihm zu rechnen, vor allem mit falschen oder fehlenden Lebensdaten sowie unvollständigen Kinderaufzählungen.
  • Die Familien sind sehr unterschiedlich erfasst. Manche Familien beschrieb Bürli auf über Dutzend Seiten und fügte Fotografien an, während vor allem Familien gegen Ende des Buches deutlich weniger umfassend behandelt wurden.
Trotzdem ist das Buch eine sehr interessante Quelle und kann unter Umständen Fotografien von Verwandten, Anekdoten über diese oder weitere Informationen enthalten. Falls man den Verdacht hat, von einer dieser Familien abzustammen, lohnt sich ein Blick in das Werk auf jeden Fall!

Anbei eine Übersicht der behandelten Familien mit ihren Stammeltern:
  • Familie Nr. 1: Bürli von Zell (S. 166–205). Josef Bürli (1749–1819), Garnbucher und Weber, Gemeindeammann von Briseck und Zell, Sohn des Jakob Bürli und der Elisabeth Müller, und Maria Anna Barbara Bussmann (1749–1813). Im Anschluss die Familien Bürli von Willisau (S. 201–205): Die Bürli in der Schwand (Ostergau) mit Stammvater Josef Bürli, Weber, hatte ein grosses Garnbuchergeschäft, verheiratet mit Klara Peter, und die Bürli im Honegg mit Stammvater Johann Bürli, verheiratet mit Katharina Kiener. Die Familien Bürli von Zell und Willisau habe ich schon zu grossen Teilen erforscht. Man findet die Ergebnisse unter anderem hier im Forum im Geneal-Tree.
  • Familie Nr. 2: Häfliger im Gibelhof, Ebersecken (S. 207–220). Franz Xaver Häfliger (1745–1812), Sohn des Franz Häfliger und der Maria Steiner, verheiratet mit Elisabeth Bisang (1751–1821).
  • Familie Nr. 3: Koller im Hübeli, Fischbach (S. 221–241). Melchior Koller (1751–1838), Sohn des Blasius Koller und der Katharina Bühlmann, Richter, verheiratet mit Barbara Bölsterli (–1799). Im Anschluss die Koller von Farnern (S. 241–243).
  • Familie Nr. 4: Meier im Tychihof, Fischbach (S. 245–252). Josef Meier (1750–), verheiratet mit F. (evtl. Franziska) Felber, von Grossdietwil.
  • Familie Nr. 5: Huber im Wirtlihof (Zell?) (S. 253–257). Josef Huber (1758–1828), Sohn des Ludwig Huber und der Anna Maria Müller, im Wirtlihof, verheiratet mit Regina Arnold (1759–1837).
  • Familie Nr. 6: Bussmann in Zell (S. 258–260). Anton Bussmann († 1799), von Gettnau, nach Zell eingewandert um 1760, verheiratet mit Anna Maria Faden.
  • Familie Nr. 7: Peter in Zell (S. 261–265). Johann Peter († 1784), Sakristan, Zell, verheiratet in 1. Ehe mit Katharina Meier († 1761), verheiratet in 2. Ehe mit Barbara Dulliker († 1803).
  • Familie Nr. 8: Müller in Lochmatt-Gygen, Zell und Fischbach (S. 266–276). Josef Müller (* evtl. um 1755), verheiratet mit Susanne Wüest.
  • Familie Nr. 9: Meier im Neuhaus (Linig), Ohmstal (S. 276–278). Anton Meier (* evtl. um 1760) und Katharina Zangger.
  • Familie Nr. 10: Lingg in Grossdietwil (S. 278–287). Sales Lingg (1780–1861), Lehrer, Hasenacher, Grossdietwil, Sohn des Dominik Lingg und der Maria Josefa Hunkeler, verheiratet in 1. Ehe mit Aloisia Zettel, verheiratet in 2. Ehe mit Kunigunde Waltisperg, verheiratet in 3. Ehe mit Anna Maria Willimann (21 Kinder).
  • Familie Nr. 11: Sigristfamilie Graber in Grossdietwil (S. 287–290). Ignatius Graber (1769–), Sohn des Johannes Graber und der Klara Zettel, verheiratet mit Kunigunda Steinmann.
  • Familie Nr. 12: Schumacher (S. 292–293). Johannes Schumacher (* evtl. um 1780), Sohn des Jakob Schumacher und der Anna Hodel, verheiratet mit Ursula Riedweg.
  • Familie Nr. 13: Kurmann im Guggi, Zell (S. 294–298). Josef Kurmann (1800–1871), Sohn des Melchior von Willisau und der Anna Birrer, verehelicht mit Kunigunda Boog († 1884) von Egolzwil.
  • Familie Nr. 14: Roth im Zenzenhof, Zell (S. 298–299). Kaspar Roth (* evtl. um 1795) und Katharina Weber.
  • Familie Nr. 15: Hirschi von Schangnau, in Ebersecken (S. 299–300). Johann Hirschi (1826–1903), von Schangnau, verheiratet mit Maria Greber.
  • Familie Nr. 16: Steiner in Fischbach (S. 300–302). Keine Nennung eines Stammvaters
  • Familie Nr. 17: Zihlmann (S. 302–304): Johann Zihlmann (1757–1827), verheiratet mit Barbara Zemp.
  • Familie Nr. 18: Steinmann im Wergigen, Ebersecken (S. 304–309). Verschiedene Stammväter, davon nicht alle namentlich genannt.
  • Familie Nr. 19: Zettel in Grossdietwil (S. 309–310). Josef Leonz Zettel (1782–1849), Gerichtsstatthalter, Sohn des Josef Leonz Zettel und der Rosa Kronenberg, verheiratet mit Anna Maria Agatha St. (Steiner, Steinmann, Steffen?) (1787–1827).
  • Familie Nr. 20: Kurmann im Landberg und Mittlertannen, Ebersecken (S. 311–314). Anton Kurmann (1785–1849), Sohn des Melchior Kurmann und der Katharina Schwegler, verheiratet mit Katharina Kurmann, beide von Willisau-Land, Hofstetten.
  • Familie Nr. 21: Steiner vom Bürlihaus, Grosswangen (S. 314–317). Stammvater unklar.
  • Familie Nr. 22: Habermacher im Stocki, Zell (S. 317–318). Leonz Habermacher (1782–), Sohn des Leonz Habermacher und der Anna Maria Huber, verheiratet mit Ursula Heini.
  • Familie Nr. 23: Lütolf in Altishofen (S. 318–320). Josef Lütolf (1818–1900), verheiratet mit Anna Kunz (1827–1909), ab Wellberg.
  • Familie Nr. 24: Fischer im Huoben, Ebersecken (S. 320–322). Stammvater: Josef Fischer (* evtl. um 1805).
Mit freundlichen Grüssen

Olivier



DST
Beiträge: 202
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 07:10
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Gebenstorf, AG
Kontaktdaten:

Re: Stammbaum-Chronik Bürli von 1926 online

Beitrag von DST » Mo 16. Apr 2018, 12:21

Die Fischer im Huoben, Ebersecken sind nicht in der Reformationszeit von Zürich her eingewandert.
Der auf Seite 320 erwähnte "Stammvater" Vinzenz Fischer ist bei mir unter http://www.daniel-stieger.ch/Genealogy/ ... htm#Report aufgeführt. Vinzent's Ururgrossvater Adam wanderte von Geiss / Tambach (Dambach) aus und lebte danach im Huoben in Ebersecken. Diese Fischer in Tambach lassen sich in Grosswangen zurückverfolgen bis 1500 (vor der Reformation).



Wolf
Moderator
Beiträge: 6461
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz
Kontaktdaten:

Fischer von Ebersecken LU

Beitrag von Wolf » Mo 16. Apr 2018, 12:39

Danke für Deinen Beitrag, Dani. Ich habe mir erlaubt, damit ein separates Thema zu starten.

Fischer von Ebersecken bitte weiter nur hier diskutieren - bei Interesse am Thema dieses am einfachsten "abonnieren", damit bei neuen Beiträgen benachrichtigt werden kann.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Antworten

Zurück zu „Quellen“