Stiftsbibliothek Pfäfers

Post Reply
Bochtella
Posts: 1342
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Stiftsbibliothek Pfäfers

Post by Bochtella » Mon 19. Jun 2017, 21:37

Grüezi Lesende,

Seite des Kantons St.Gallen.
Stiftsbibliothek Pfäfers
Beim Klosterbrand von 1665 und im Zuge der Säkularisierung erlitt die Stiftsbibliothek Pfäfers grosse Verluste. Seit 1838 werden die Überreste der Pfäferser Klosterbibliothek im Stiftsarchiv St.Gallen aufbewahrt.

Stiftsbibliothek St. Gallen
Klosterhof 6D
Postfach
9004 St. Gallen

Romain Jurot / Rudolf Gamper, Katalog der Handschriften der Abtei Pfäfers, in Studia Fabariensia, Band 3, Dietikon-Zürich 2002.
Die Abtei Pfäfers stand seit ihrer Gründung in der ersten Hälfte des 8. Jahrhunderts im Schnittpunkt der Kulturen. Sie gehörte anfangs zum churrätischen Kulturkreis und orientierte sich später auch nach dem Bodenseeraum. In Churrätien stellt die schriftliche Überlieferung der Abtei Pfäfers einen kleinen, aber zentralen Bestand dar. Ein Teil der mittelalterlichen Bibliothek blieb dort durch die Jahrhunderte erhalten, bis die Manuskripte nach der Aufhebung der Abtei im Jahr 1838 in den Besitz des Kantons St. Gallen übergingen. Heute wird die Pfäferser Bibliothek mit ihren Handschriften des frühen und späten Mittelalters sowie einem neuzeitlichen Fonds im Stiftsarchiv St. Gallen aufbewahrt.
Im Bestand finden sich auch die folgenden Jahrzeitbücher:
Jahrzeitbuch der Kapelle St. Leonhard in Bad Ragaz. 15. Jh.
Missale festivum, Jahrzeitbuch der Pfarrkirche Vilters. 15. Jh.
Jahrzeitbuch der Abtei Pfäfers. 14. Jh.
Jahrzeitbuch der Pfarrkirche Eschen. 14. Jh.

Bochtella



Post Reply

Return to “Archive und Bibliotheken”