ZEWE aus Illingen

Antworten
Maxx
Beiträge: 178
Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:28
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Saarland

ZEWE aus Illingen

Beitrag von Maxx » Do 1. Nov 2012, 18:48

Hallo,
im FB Illingen ist unter Nr. 10825 der Anton ZEWE (Zewunnen), rk, aufgeführt.
Den Angaben zufolge war er verheiratet mit der Elisabeth WEINRADT, rk.
Kinder:
1. Johann Wilhelm Edmund * 02.11.1695 in Illingen °° Elisabeth HELL
2. Quirinus * 10.03.1697 in Illingen
3. Johann Ferdinand * 04.05.1698 in Illingen
4. Johann Peter * 01.05.1700 in Illingen.
Weitere Kinder des Paares sind nicht aufgeführt.

Unter Nr. 10832 erscheint dann ein Hubert ZEWE (+ 12.04.1753 in Gennweiler), mit Hinweis auf die Eltern Anton ZEWE und Elisabeth N.N.

Unter Nr. 10826 ist ein weiterer Anton ZEWE (ZEVI, ZEWI), rk, aufgeführt, der am 07.11.1762 in Gennweiler verstorben ist. Er heiratete am 23.09.1727 in Illingen die Anna Franziska KENES
(+ 09.12.1776 in Gennweiler). Diese Ehepaar hatte 10 Kinder.

Im FB Dirmingen ist unter Nr. 3646 ebenfalls ein Anton ZEWE (* um 1655 in Illingen), rk, Schäfer in Dirmingen und Hierscheid, verheiratet um 1684 in Illingen mit Elisabeth WEINGART (* um 1655 Hosterhof), ev, aufgeführt. In einem weiteren Hinweis wird auf das FB Illingen Nr. 10825 hingewiesen. Somit dürfte es sich um die gleiche Person handeln wie bereits eingangs erwähnt.
Das Paar hatte demnach eine weitere Tochter, Anna Margaretha (* 20.09.1689 in Hierscheid).

Nun zu meinen Fragen:
1. Gibt es gesicherte Hinweise zu dem Hubert als weiteren Sohn?
2. Könnte es sich bei dem Anton (Nr. 10826) ebenfalls um einen weiteren Sohn handeln?
3. Gibt es ggf. weitere Hinweise zu der Familie ZEWE aus der Zeit in Hierscheid?

Herzlichen Dank!
Markus



G.F.
Beiträge: 2064
Registriert: So 20. Jun 2010, 14:50
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Rheinland-Pfalz

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von G.F. » Fr 2. Nov 2012, 00:46

Maxx hat geschrieben:Hallo,
im FB Illingen ist unter Nr. 10825 der Anton ZEWE (Zewunnen), rk, aufgeführt.
Den Angaben zufolge war er verheiratet mit der Elisabeth WEINRADT, rk.
Kinder:

Nun zu meinen Fragen:
1. Gibt es gesicherte Hinweise zu dem Hubert als weiteren Sohn?

Herzlichen Dank!
Markus
Zewi, Hubert (rk) , *um 1687 Beruf: Leinenweber + 12.04.1753 in Gennweiler-Illingen.
(Eltern: Schäfer genannt Zewi, Anton *um 1660+ 20.08.1720 in Dirmingen. Berufe: Schäfer Schafhirt
oo Weinrath, Elisabeth * um 1662 Hosterhof)

02.01.1718: Haubert Zewe versetzt Nickel Rauh eine Wiese für 13 fl.; Anlieger: Johannes Woll (Q.: LAS. Abt. 22-3790, S. 133) 02.01.1718: Haubert Zewe, Gennweiler, hat vor etlichen Jahren dem Nickel Rauh von Berschweiler eine Wie- se auf dem Hoster Bann an der Steiner Fürth versetzt für 13 fl. 20 alb.; Anlieger: Johannes Woll, Gennweiler (Q.: LAS. Abt. 22-3790, S. 135 -Pr.21.01.1718) 25.02.1727: Hubert Zevi, Gennweiler ist Trauzeuge rk. Illingen (rkKB Illingen) 1731: Haubert Zebe, Leinenweber, Uchtelfangen, rk., schlechte Vogtei, 8 Kinder (3 Söhne, 5 Töchter) (Q.: St. A. Saarbrücken A 415, Meierei Dirmingen, 1731) 1737: Hubert Zehwi von Gennweiler schuldet der Filialkapelle in Wemmetsweiler 1 Taler. (Q.: Kirsch, R.: Wemmetsweiler Hefte 1986-1990) 1741: Hubert Zeweh, Gennweiler, 51 Jahre, rk.; kein Haus; Vermögen: schlecht; kein Vieh; 118 Gulden Schulden (Q.: LAS. Abt. 22-2317)>

oo 05.11.1713 in Illingen

Willim, Anna Katharina (rk) , *um 1682 in Gennweiler-Illingen +26.10.1745 in Illingen.
(Eltern: W., Jakob *um 1657 in St. Wendel-D. * 05.11.1690 in Gennweiler-Illingen
oo MOHR, Susanna *um 1657 in Hüttigweiler-Illingen +um 1701 in Gennweiler-Illingen)

Kinder
1. Anna Margaretha *30.03.1714 in Illingen +23.05.1781 in Gennweiler-Illingen
2. Anna Maria * 24.02.1716 in Illingen + 05.07.1751 in Gennweiler-Illingen
3. Johann * 26.09.1717 in Illingen
4. Nikolaus * 10.02.1720 in Illingen +18.09.1786 in Heistermühle
oo 01.10.1754 in Illingen
Anna Elisabeth Keßler *Illingen + 23.01.1793 in Heistermühle

Gruss
Georg



G.F.
Beiträge: 2064
Registriert: So 20. Jun 2010, 14:50
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Rheinland-Pfalz

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von G.F. » Fr 2. Nov 2012, 01:01

Zewi,Zewen (Zewe, Zebe) , Anton (rk), *um 1660 Berufe: Schäfer Schafhirt + 20.08.1720 in Dirmingen
patet 17.01.1689 rk. Illingen (rkKB Illingen) 06.08.1710: Anton Zewe, Schäfer in Dirmingen (Q.: LAS. Abt. 22-3777, S. 130) April 1711: Peter und sein Bruder Hans Jakob Wagner von Dirmingen verklagen den Schäfer Anton ZEBE, Dirmingen wegen Beleidigung. (Q.: LAS. Abt. 22-3777, S. 252) 04.06.1711: Anton ZEBE, Schäfer in Dirmingen (Q.: LAS. Abt. 22-3777, S. 284)

ooum 1686

Weinrath, Elisabeth (rk), *um 1664 in Illingen

Kinder:
1. Hubert [Zewi] *um 1687 + 12.04.1753 in Gennweiler-Illingen
oo Anna Catharina WILLIM
2. Anna Margaretha [Zewi] (Zewe, Zewen) * 20.09.1689 Hierscheid-Eppelborn
Ioo 02.11.1709 in Dirmingen Johann Georg Dreher *09.1687 in Dirmingen +20.01.1720 in Dirmingen
IIoo um 1722 Johann NICOLAS
3. Anton [Zewi] *um 1692 +07.11.1762 Gennweiler
oo23.9.1727 Anna Franzisca KENES *um 1708 +9.12.1776
4. Maria [Zewi] * um 1694
5. Johann Wilhelm Edmund [Zewi] * 02.11.1695 in Illingen +06.02.1770 in Gennweiler
oo Elisabeth HELL
6. Quirinus [Zewi] *10.03.1697 in Illingen. + 04.02.1698 in Illingen
7. Johann Ferdinand [Zewi] * 04.05.1698 in Illingen
8. Johann Peter [Zewi] * 01.05.1700 in Illingen

Gruss
Georg



G.F.
Beiträge: 2064
Registriert: So 20. Jun 2010, 14:50
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Rheinland-Pfalz

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von G.F. » Fr 2. Nov 2012, 02:08

Anton 'gen ZEWI' SCHÄFER, der Sohn v. Severin SCHÄFER, um 1660 in Hierscheid geboren.

Seine oo Elisabeth WEINRATH (6 Kinder 1656-1664) ist die T.v. NN WEINRATH oo mit Margarethe NN +13.2.1694 in Dirmingen, die in IIoo (lt. Heiraten im 1. rk KB v. Ottweiler) mit Johann Anton (Scharenbach) Scherenbach ebenfalls 6 Kinder hat (1668-1675).

Kompliziert??
Gruss
Georg



Dilo
Beiträge: 2557
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Brasilien

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Dilo » Fr 2. Nov 2012, 04:38




elias
Supporter 2016
Beiträge: 3697
Registriert: Di 22. Dez 2009, 12:24
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Saarland

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von elias » Fr 2. Nov 2012, 07:55

Dazu der Eintrag aus dem FB Dirmingen
Schäfer Severin *um 1640,ev.
oo 08.01.1667 Dirmingen
NN Anna Elisabeth *um 1642,ev.
Kind Anna Susanna *26.12.1671 Dirmingen,ev.

Gruß Volker


Was du ererbt von
deinen Vätern hast,
erwirb es,
um es zu besitzen.

Goethe, Faust I, Vers 682f.

Gruß Volker

Maxx
Beiträge: 178
Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:28
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Saarland

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Maxx » Fr 2. Nov 2012, 11:47

Hallo Georg, Dieter und Volker,
herzlichen Dank für Eure Unterstütztung, hilft mir weiter.

Zu dem Hubert Zewe noch eine (wie ich finde) interessante Ergänzung:
"Der Landwirt und nassauische Meyer Hubert Zewe und seine Frau, Anna Katharina geb. Wilhelm, errichteten 1745 unter dem Schutz von 12 Husaren,
die mit aufgepflanztem Bajonett die Baustelle bewachten, ein Bauernhaus
(4. nassauische Vogtei in Gennweiler)".
Quelle: "Geschichte und Herrschaft von Gennweiler und seine fünf nassauische Vogteihäuser", Bernhard Hüpchen, 2011

Gruß aus Dirmingen
Markus



Uchtel
Beiträge: 460
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 13:07
Geschlecht: Männlich

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Uchtel » Fr 2. Nov 2012, 12:55

Hallo Georg, Dieter und Volker!
Ich hätte dazu eine Frage, die eine Ergänzung sein könnte:
Volker schreibt:

"Schäfer Severin *um1640, ev.
oo08.01.1667 Dirmingen
NN Anna Elisabeth *um1642, ev.
Kind Anna Susanna *26.12.1671 Dirmingen, ev."

In diesem Originaleintrag im Lutherischen Kirchenbuch Dirmingenheißt es:

"5. oo: /LKBDirm1/ Seite 341, Heiratsregister 1/1667:
"A.O.R. 1667: Dienstag, den 8. Januarij Peter M. Jacobs deß Wagners in Berschweiler Sohn, v. Marian Caspar Reckdenwalds in Marp[ingen] Tochter;"
6. oo: /LKBDirm1/ Seite 341, Heiratsregister 2/1667:
"Deßgleichen Severinum Schäffer der Berschweiler Schweinhirte, v. Annam Elisabeth saw Stephans Stiefftochter zusamen geben."

Die oben genannte Anna Elisabeth war also die Stieftochter des "Sau-Stephan",
also des Stephan, der Schweinehirte wie Severin SCHÄFER war in Berschweiler/Dirmingen/Marpingen.
Wer war dieser Schweinehirt und seine Frau, die vorher schon einmal mit dem Vater von Anna Elisabeth verheiratet war?

Gruß Wolfgang


Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Uchtel
Beiträge: 460
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 13:07
Geschlecht: Männlich

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Uchtel » Fr 2. Nov 2012, 13:08

Und noch eine Ergänzung zu der o.a. Susanna Mohr Ioo Jakob Wilhelm und IIoo Johann Nicolaus Merten.
In Karl-Gernot Jochum "Frühe Familien von Illingen" Seite 363 werden ihre Vorfahren im Stammbaum von Jakob Schneider (gestorben vor 1609?) aufgelistet...

Gruß Wolfgang


Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Maxx
Beiträge: 178
Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:28
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Saarland

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Maxx » Fr 2. Nov 2012, 13:58

Uchtel hat geschrieben:Hallo Georg, Dieter und Volker!
Ich hätte dazu eine Frage, die eine Ergänzung sein könnte:
Volker schreibt:

"Schäfer Severin *um1640, ev.
oo08.01.1667 Dirmingen
NN Anna Elisabeth *um1642, ev.
Kind Anna Susanna *26.12.1671 Dirmingen, ev."

In diesem Originaleintrag im Lutherischen Kirchenbuch Dirmingenheißt es:

"5. oo: /LKBDirm1/ Seite 341, Heiratsregister 1/1667:
"A.O.R. 1667: Dienstag, den 8. Januarij Peter M. Jacobs deß Wagners in Berschweiler Sohn, v. Marian Caspar Reckdenwalds in Marp[ingen] Tochter;"
6. oo: /LKBDirm1/ Seite 341, Heiratsregister 2/1667:
"Deßgleichen Severinum Schäffer der Berschweiler Schweinhirte, v. Annam Elisabeth saw Stephans Stiefftochter zusamen geben."

Die oben genannte Anna Elisabeth war also die Stieftochter des "Sau-Stephan",
also des Stephan, der Schweinehirte wie Severin SCHÄFER war in Berschweiler/Dirmingen/Marpingen.
Wer war dieser Schweinehirt und seine Frau, die vorher schon einmal mit dem Vater von Anna Elisabeth verheiratet war?

Gruß Wolfgang

Hallo Wolfgang,
leider liegen mir derzeit die Aufzeichnungen von Adolf Fürst "Ältestes Einwohnerverzeichnis des Oberamtes Ottweiler" nicht vor.
Dort könnten sich im Zusammenhang mit der sog. "Fräuleinsteuer" aus dem Jahr 1665 ggf. weitere Hinweise zu den genannten Personen ergeben.
Bei der Landesbeschreibung von 1684 werden für das Dorf Berschweiler neun Haushaltsvorstände genannt, allerdings gibt es zu diesem Zeitpunkt keinen Hinweis auf den Schweinehirten Severin Schäf(f)er.

Gruß Markus



elias
Supporter 2016
Beiträge: 3697
Registriert: Di 22. Dez 2009, 12:24
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Saarland

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von elias » Fr 2. Nov 2012, 14:04

Hallo Markus Severin war 1684 schon verstorben siehe Dieters Link

Gruß Volker


Was du ererbt von
deinen Vätern hast,
erwirb es,
um es zu besitzen.

Goethe, Faust I, Vers 682f.

Gruß Volker

Uchtel
Beiträge: 460
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 13:07
Geschlecht: Männlich

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Uchtel » Fr 2. Nov 2012, 14:26

Hallo Markus und Volker!

Ich habe mich oben bestimmt etwas missverständlich ausgedrückt!
Bei dem Schweinehirten "Sau-Stephan" handelt es sich ja nicht um Severin Schäf(f)er! Dieser Severinus Schäffer hat vielmehr Die Stieftochter Anna Elisabeth des von mir gesuchten "Sau-Stephan" geheiratet. Wobei ich gerne wissen möchte, welchen Familiennamen dieser "Sau-Stephan" hatte und dann vielleicht seine Frau, die eine Witwe des - mit Namen hier nicht erwähnten - Vaters der genannten Braut "Anna Elisabeth" sein müsste.

Gruß Wolfgang


Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Maxx
Beiträge: 178
Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:28
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Saarland

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Maxx » Fr 2. Nov 2012, 14:58

Hallo Wolfgang,
ich habe Dein Anliegen schon richtig verstanden.
Meines Erachtens wäre es interessant zu wissen, ob es entsprechende Eintragungen bei FÜRST für das Jahr 1665 ("Fräuleinsteuer") gibt.
Evt. wird dort für die Meierei Berschweiler ein Schweinehirt mit Namen Stephan genannt bzw. es gibt Hinweise auf "unseren" Severin, der zu diesem Zeitpunkt ja noch lebte!

@ Volker, die Landesbeschreibung 1684 war von mir quasi als Ausschluss auf den Namen Schäf(f)er aufgeführt.

Gruß Markus



Uchtel
Beiträge: 460
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 13:07
Geschlecht: Männlich

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Uchtel » Fr 2. Nov 2012, 15:08

Mit "Fräuleinsteuer" scheint Severinus nicht viel am Hut gehabt zu haben. In der ganzen Fräuleinsteuer von Fürst taucht kein einziger Severinus auf. Am nächsten kommt noch Dionysius, aber dieser Dionysius Schneider hat bestimmt nichts damit zu tun.
Dafür gibt es einen "Matz Schwein" in Dirmingen bei der Fräuleinsteuer, mit dem ich bisher nicht viel anfangen konnte! Er kommt einem "Sau-Stephan" noch am nächsten ....

MfG Wolfgang

PS: Ich habe auch die ganze Häuserbeschreibung von 1634 durchforstet: ohne Ergebnis. Aber vielleicht habe ich was übersehen ....


Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Uchtel
Beiträge: 460
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 13:07
Geschlecht: Männlich

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Uchtel » Fr 2. Nov 2012, 15:25

Ich nerve weiter:
In der Kontributionsliste von 1625 aus den Einwohnerverzeichnissen geht hervor, dass "Bauers Sus" 5 Pferde , 4 Kühe usw. hatte. Dabei müsste es sich um die Witwe von Stephan Bauer handeln, den Blatter und Gisela Müller jewils erwähnen. Denn er war mit einer Susanna verheiratet. Aber ob er der Sau-Stephan gewesen ist, scheint wegen des "Reichtums" an Vieh ungewiss....

Gruß Wolfgang


Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

G.F.
Beiträge: 2064
Registriert: So 20. Jun 2010, 14:50
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Rheinland-Pfalz

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von G.F. » Fr 2. Nov 2012, 15:45

Folgendes gefunden:

SCHÄFER (SEINE NACHKOMMEN NENNEN SICH NACH SEINEM VORNAMEN «ZEVE, ZEWE, ZEWI, SEVEN» U.Ä.) , Severin (rk)
Beruf: Kuhhirt. Wohnorte: in Dirmingen. in Berschweiler-Heusweiler. Gestorben in Berschweiler-Heusweiler. < «ist der Hirt von Berschweiler zu Ottweiler christlich zur Erde bestat tet worden»> Begraben am 24.01.1678 in Ottweiler-
Ioo um 1660
NN (rk)
Kind
1. Anton [SCHÄFER GENANNT ZEWI] (ZEWE, ZEBE, ZEWEN; SEINE NACHKOMMEN NENNEN SICH «ZEWI») (rk) < *um1660 Berufe: Schäfer; Schafhirt. Wohnorte: in Dirmingen; in Calmesweiler-Eppelborn; in Illingen+ 20.08.1720 in Dirmingen.
ooum 1684
Elisabeth WEINRATH * um 1662. Wohnorte: in Dirmingen. in Calmesweiler-Eppelborn


IIoo08.01.1667 in Dirmingen
NN (SÄU-STEPHANS STIEFTOCHTER (= STEPHAN REMMEN + DIRMINGEN BEGRABEN 03.11.1673 DIRMINGEN (LTKB DIRMINGEN)) , Anna Elisabetha (rk)
T. v. NN und Katharina NN + Neumünster, begraben 10.02.1660 Neumünster , nach einem schweren Fall (ltKB Ottweiler)>
Kinder
1. Maria [SCHÄFER GENANNT ZEVEN] (SAVEN, SEVEN, ZAVEN U. Ä.) (rk) * um 1668
oo um 1690
Johann COLLIN * um 1662 + nach 1712. Berufe: Lehrer Schuldiener. Wohnort: in Illingen.
2. Anna Susanna (rk) Taufe am heiligen Stephanstag *in Dirmingen. Getauft am 26.12.1671 in Dirmingen.



Wir suchen also einen:
Stephan REMMEN +3.11.1673 Dirmingen,
dessen 1. Frau Catharina am 10.02.1660 in Neumünster in Folge eines schweren Unfalles verstarb
und in zuvor mit Unbekannt verheiratet war
und aus dieser Ehe eine Tochter Anna Elisabeth NN hatte, die dann unseren Severin SCHÄFER geheirat hat.

Gruss
Georg



Maxx
Beiträge: 178
Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:28
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Saarland

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Maxx » Fr 2. Nov 2012, 16:20

G.F. hat geschrieben:Folgendes gefunden:

SCHÄFER (SEINE NACHKOMMEN NENNEN SICH NACH SEINEM VORNAMEN «ZEVE, ZEWE, ZEWI, SEVEN» U.Ä.) , Severin (rk)
Beruf: Kuhhirt. Wohnorte: in Dirmingen. in Berschweiler-Heusweiler. Gestorben in Berschweiler-Heusweiler. < «ist der Hirt von Berschweiler zu Ottweiler christlich zur Erde bestat tet worden»> Begraben am 24.01.1678 in Ottweiler-
Ioo um 1660
NN (rk)
Kind
1. Anton [SCHÄFER GENANNT ZEWI] (ZEWE, ZEBE, ZEWEN; SEINE NACHKOMMEN NENNEN SICH «ZEWI») (rk) < *um1660 Berufe: Schäfer; Schafhirt. Wohnorte: in Dirmingen; in Calmesweiler-Eppelborn; in Illingen+ 20.08.1720 in Dirmingen.
ooum 1684
Elisabeth WEINRATH * um 1662. Wohnorte: in Dirmingen. in Calmesweiler-Eppelborn


IIoo08.01.1667 in Dirmingen
NN (SÄU-STEPHANS STIEFTOCHTER (= STEPHAN REMMEN + DIRMINGEN BEGRABEN 03.11.1673 DIRMINGEN (LTKB DIRMINGEN)) , Anna Elisabetha (rk)
T. v. NN und Katharina NN + Neumünster, begraben 10.02.1660 Neumünster , nach einem schweren Fall (ltKB Ottweiler)>
Kinder
1. Maria [SCHÄFER GENANNT ZEVEN] (SAVEN, SEVEN, ZAVEN U. Ä.) (rk) * um 1668
oo um 1690
Johann COLLIN * um 1662 + nach 1712. Berufe: Lehrer Schuldiener. Wohnort: in Illingen.
2. Anna Susanna (rk) Taufe am heiligen Stephanstag *in Dirmingen. Getauft am 26.12.1671 in Dirmingen.



Wir suchen also einen:
Stephan REMMEN +3.11.1673 Dirmingen,
dessen 1. Frau Catharina am 10.02.1660 in Neumünster in Folge eines schweren Unfalles verstarb
und in zuvor mit Unbekannt verheiratet war
und aus dieser Ehe eine Tochter Anna Elisabeth NN hatte, die dann unseren Severin SCHÄFER geheirat hat.

Gruss
Georg

Hallo Georg,
in den FB Dirmingen (Storb) und Illingen (Gerber) kein Hinweis auf REMMEN.
REMMEN gab es meines Wissens in Uchtelfangen.

Gruß Markus



Uchtel
Beiträge: 460
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 13:07
Geschlecht: Männlich

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Uchtel » Fr 2. Nov 2012, 17:44

Im Augenblick ist meine Quelle "/BüFamOtw/" (d.h.: Pfarrer Dr. Pfeiffer: "Bürger und Familien der Stadt Ottweiler bis zum Jahre 1705") mir nicht verfügbar: Dort findet sich - wenn ichs richtig abgekupfert habe - auf "Seite" 27:

Remmen, Reman, Remmois. Alteingesessene Familie, die auf dem Neumünster wohnte.
Remmen, der alte Büttel zu Neumünster.
Eva <Remmen>, Tochter, getauft 26.5.1620, Kirchenbuch
Nickel <Remmen>.
Anna , Frau <von Nickel <<Remmen>>>, 1618 Patin.
Stephan <Remmen>
Catharina <Remmen>, Frau <von Stephan <<Remmen>>>, beerdigt 10.2.1660, KB

Und den "Remmen" aus Uchtelfangen findet man im Anhang von Gernot Jochums "Frühe Familien von Illingen" dort auf Seite 10(?) bei "Nickel BECKER":

Hans Becker, Uchtelfangen 1519(?), 1537/43; Schöffe; oo N.N.
Deren Sohn:
Becker Jakob, Uchtelfangen 1572/92, 1588 Meier v. Uchtelfangen ooN.N., Tochter des früheren Meiers Remmen von Uchtelfangen.

Nickel/Nicolaus Remme(n) und Maria Catharina Obelmann haben zwischen 1660 und 1682 in Oberlinxweiler 7 Kinder.
Eins davon ist Christophel Remme. Er zieht nach Neunkirchen wo er mit Eva Katharina Schmidt zwischen 1689 und 1697 5 Kinder mit dem Namen "REMME" hat.

Mehr REMME(N) habe ich nicht in meinem Angebot ....

Gruß Wolfgang


Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

G.F.
Beiträge: 2064
Registriert: So 20. Jun 2010, 14:50
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Rheinland-Pfalz

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von G.F. » Fr 2. Nov 2012, 22:19

Uchtel hat geschrieben: Hans Becker, Uchtelfangen 1519(?), 1537/43; Schöffe; oo N.N.
Deren Sohn:
Becker Jakob, Uchtelfangen 1572/92, 1588 Meier v. Uchtelfangen ooN.N., Tochter des früheren Meiers Remmen von Uchtelfangen.

Gruß Wolfgang

Am Rande:

Das Mädel hieß bezeichnenderweise Engel REMMEN - undwurde als Hexe verbrannt.

Gruss
Georg



Uchtel
Beiträge: 460
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 13:07
Geschlecht: Männlich

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Uchtel » Fr 2. Nov 2012, 23:50

Da diese "Engel Remmen" eine Ahnin von mir ist, würde ich gerne Genaueres über sie wissen: Wo kann ich das nachlesen? Und gibt es weitere Informationen übe die Umstände der Hexenverbrennung? Wo fand sie statt? usw....
Ich bin auf die Antwort gespannt!
Erwartungsvoll grüßt Wolfgang ....


Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

G.F.
Beiträge: 2064
Registriert: So 20. Jun 2010, 14:50
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Rheinland-Pfalz

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von G.F. » Sa 3. Nov 2012, 01:01

Hallo Wolfgang,

leider nichts Näheres über die Umstände bekannt.

Beispielhaft für einige Geneanet-Links:
http://gw0.geneanet.org/bkebers?lang=de ... l;n=remmen

Vielleicht gibt es ja Literatur über die Hexenverfolgung in der Gegend um Uchtelfangen, die Aufschlüsse geben könnte.
z.B. Kurt HOPPSTÄDTER, Die Hexenverfolgungen im saarländischen Raum, in: ZGSaargegend 9, 1959, S. 210-267
Georg COLESIE, Hexenprozesse am Hochgericht Nalbach, in: ZGSaargegend 17/18, 1969/70, S. 229-237


Noch was zum Knobbeln.

Um 1510 gab es in Neunkirchen-Wiebelskirchen einen Jacob STAUCH.
Eines seiner Kinder hies: Remmen STAUCH *um 1540 NK-Wi

Einer der Söhne dieses Remmen Stauch wird auch genannt:
Sebastian (RIMMEN) REMMEN +um 1625 in Hüttigweiler
oo
NN Schneider "genannt MOHR" *um 1582 in St. Wendel

Ob hier die Wurzeln des Namens "REMMEN" liegen???


und noch etwas:

Die REMMEN aus Oberlinxweiler (nach 1640) nennen sich verschiedenlich (warum auch immer?) "LEHWIG".

Gruss

Georg



Dilo
Beiträge: 2557
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Brasilien

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Dilo » Sa 3. Nov 2012, 04:09

G.F. hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

leider nichts Näheres über die Umstände bekannt.

Beispielhaft für einige Geneanet-Links:
http://gw0.geneanet.org/bkebers?lang=de ... l;n=remmen

Vielleicht gibt es ja Literatur über die Hexenverfolgung in der Gegend um Uchtelfangen, die Aufschlüsse geben könnte.
z.B. Kurt HOPPSTÄDTER, Die Hexenverfolgungen im saarländischen Raum, in: ZGSaargegend 9, 1959, S. 210-267
Georg COLESIE, Hexenprozesse am Hochgericht Nalbach, in: ZGSaargegend 17/18, 1969/70, S. 229-237


Noch was zum Knobbeln.

Um 1510 gab es in Neunkirchen-Wiebelskirchen einen Jacob STAUCH.
Eines seiner Kinder hies: Remmen STAUCH *um 1540 NK-Wi

Einer der Söhne dieses Remmen Stauch wird auch genannt:
Sebastian (RIMMEN) REMMEN +um 1625 in Hüttigweiler
oo
NN Schneider "genannt MOHR" *um 1582 in St. Wendel

Ob hier die Wurzeln des Namens "REMMEN" liegen???


und noch etwas:

Die REMMEN aus Oberlinxweiler (nach 1640) nennen sich verschiedenlich (warum auch immer?) "LEHWIG".

Gruss

Georg

sehr interessante links:

http://www.saarbrueckerzeitung2.de/geon ... FN1VN46S.1
http://www.schwarzenholz-ansichtssache.de/

VG Dieter



gerd2304

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von gerd2304 » So 18. Aug 2013, 10:36

Hallo,

Auch bei mir ist diese Engel Remmen im Stammbaum. Hexenverbrennung in Uchtelfangen? Gab es denn dort ein Hochgericht? Auch bemerkenswert dass ihr Mann Jakob Becker der Meier von Uchtelfangen war.

VG
Gerd



Minne
Beiträge: 199
Registriert: Di 27. Mai 2014, 16:38
Geschlecht: Weiblich

Re: ZEWE aus Illingen

Beitrag von Minne » Di 17. Apr 2018, 09:39

Uchtel hat geschrieben:
Fr 2. Nov 2012, 14:26
Hallo Markus und Volker!

Ich habe mich oben bestimmt etwas missverständlich ausgedrückt!
Bei dem Schweinehirten "Sau-Stephan" handelt es sich ja nicht um Severin Schäf(f)er! Dieser Severinus Schäffer hat vielmehr Die Stieftochter Anna Elisabeth des von mir gesuchten "Sau-Stephan" geheiratet. Wobei ich gerne wissen möchte, welchen Familiennamen dieser "Sau-Stephan" hatte und dann vielleicht seine Frau, die eine Witwe des - mit Namen hier nicht erwähnten - Vaters der genannten Braut "Anna Elisabeth" sein müsste.

Gruß Wolfgang
Ist zwar schon ne weile her...aber ich habe einen Saw/Sau Nikolaus von Ottweiler,den ich nicht zuordnen kann..

08.12.1612 GERICHTSBUCH DER PFARR- UND OBERKEIT ILLINGEN; Bl.111:
Martin Becker und seine Frau Margaretha tauschen Wiesen und Felder mit Nikolaus;
dem nassauischen Meier von Gennweiler;
Schumachers Steffen von Gennweiler und Clasen Nickel von
Illingen. U.a. sollen die Eheleute ein Stück Feld im
'Kreweiler Teich' zu Gennweiler; das der alte Becker hiebevor
von Saw Niclaus von Ottweiler gekauft hatte; und auch ein Stück,
beim Illinger Kreuz; das sie zur Hälfte mit Hans Velten teilen
an die gen. Erben abgeben.

Q.:K.G.Jochum;Die frühen Fam.d.Pfarrei Illingen,S.58-59,64
Gruss Minne



Antworten

Zurück zu „Saarland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste