Psycho-Hygiene

Supranationales
Supranationales
Antworten
hhg
Supporter2023
Beiträge: 1243
Registriert: Di 24. Mär 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Psycho-Hygiene

Beitrag von hhg » Di 11. Jul 2023, 07:54

Da hat man Mühe und Zeit investiert für eine Antwort, aber vom "Geholfenen" hört man nie mehr. Oder "wieder einmal" scheint ein Beitrag hauptsächlich der Selbstdarstellung des Verfassers zu dienen. Oder unter Vorbehalt gegebene Hinweise werden ohne Rücksicht auf Plausibilität, Urheberrecht oder die Privatsphäre Lebender ins Internet gestellt.

Viele kennen wahrscheinlich ähnlichen Frust, wie geht ihr damit um?



Nico
Administrator
Beiträge: 1559
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 13:12
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Konz. Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Psycho-Hygiene

Beitrag von Nico » Do 13. Jul 2023, 16:21

Lieber Helmut,

diese Art von Frust kenne ich nur sehr gut. Und damit umzugehen, ist nicht so einfach.

Bei mir sind es ja nicht nur die Forum-Beiträge. Wie oft beantworte ich Fragen zur Benutzung des Forums, die ohne Antwort bleiben und vor allen ohne ein „Danke“. Bleiben derartige Reaktionen aus, werde ich Andere das nicht anmerken lassen. Die können ja nichts dafür. Der Betroffene wird allerdings zukünftig auf meine Hilfe verzichten müssen.

Es grüßt herzlich


Nico

Wolf
Moderator
Beiträge: 9127
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Psycho-Hygiene

Beitrag von Wolf » Do 13. Jul 2023, 17:15

Lieber Helmut,

da gibt es zwei Möglichkeiten:

1) Niemand mehr helfen - davon rate ich ab :D!!

2) Sich damit abfinden und seine Konsequenzen daraus ziehen: beim ersten mal schaue ich darüber hinweg (kann Gründe geben) - aber wenn es jemand mehrfach macht, wird mein sonst schlechtes Namensgedächtnis plötzlich aktiv - und diesen Leuten helfe ich dann wirklich eben nicht mehr.

Beste Grüsse - Wolf


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

hhg
Supporter2023
Beiträge: 1243
Registriert: Di 24. Mär 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Psycho-Hygiene

Beitrag von hhg » Fr 14. Jul 2023, 07:18

Frisch geärgert wünsche ich mir ein Schimpf-und-Jammer-Unterforum, oder ein fiktives Mitglied als Personifizierung sämtlicher schlechter Eigenschaften, dem man unzensiert bitterböse Kommentare um die Ohren schlagen darf.

Dann stelle ich mir aber vor, was Administratoren, Moderatoren und Andere leisten, und wie deren Lust-Frust-Bilanz (im Vergleich zu meiner) ausfallen mag - hilft meistens ...



Säntis
Beiträge: 3378
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz

Re: Psycho-Hygiene

Beitrag von Säntis » Fr 14. Jul 2023, 07:47

Grüezi hhg,

Authentische konkrete Dankeschöns tun gut, können aber nicht in jedem Fall erwartet werden.
Danke sagen fällt, aus verschiedenen Gründen, vielen schwer.
Solange Recherchieren und Wissensteilen mir Freude machen, kann ich mit ausbleibenden Dankeschöns leben.

Bochtella



AndIseli
Beiträge: 172
Registriert: Do 10. Nov 2016, 14:40
Geschlecht: Männlich

Re: Psycho-Hygiene

Beitrag von AndIseli » Mo 25. Mär 2024, 09:03

Hallo zusammen

Ich bin noch auf diesen Thread gestossen. Ich bin prinzipiell auch eher der Fragesteller. Ich brauche öfters mal Lesehilfen. Ich bin sehr sehr dankbar für jede Hilfe, bin aber tatsächlich verunsichert, ob ich dem Helfer dann im Forum danken soll, denn das generiert ja innerhalb des Threads keinen Mehrwert für die Ahnenforschung. Manchmal mache ich es so, manchmal schreibe ich auch eine kurze private Nachricht.
Ich weiss die Arbeit von den tollen Helfern wie Walter, Wolf, Peter etc. sehr zu schätzen. Ihr habt mich in sehr grossem Masse weitergebracht.

Herzlichen Dank
Gruss
André



Wolf
Moderator
Beiträge: 9127
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Psycho-Hygiene

Beitrag von Wolf » Mo 25. Mär 2024, 14:13

ICh glaube, Jede(r) freut sich über ein Dankeschön - aber eine Antwort nur aus "Danke" bläht das Forum m.E. nur auf und hilft anderen Leser(inne)n wenig. Deswegen halte ich es so:

1) Ich kann zu dem hilfreichen Beitrag einen weiteren Aspekt hinzufügen oder habe daraus resultierend eine Folgefrage: dann sollte man sich auf jeden Fall in dieser Antwort auch bedanken.

2) Ich will aber nur "Danke" sagen - dann mache ich das in einer PN.

Das Forum sollte ja keine "Plauderrunde" sein (dafür geht man besser zu Facebook et al.), sondern Daten im einem Format sammeln, die auch späteren Lesenden Hilfen bietet. Das ist ja auch ein wesentlicher Grund dafür, dass wir in der Schweiz "je Thema nur ein Geschlecht - dafür aber Alles zu diesem Geschlecht" als Struktur haben ... was die Theman oft lange aktiv hält, also auch nach Jahren noch weitere Beiträge kommen. Wo das Schreibenden nicht geläufig ist, die dann zu einem Geschlecht auch einmal ein neues Thema starten, führe ich diese Themen zusammen - wenn ich es merke ;).


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Antworten

Zurück zu „Allgemeines - Généralités - General“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste