Zollinger im Zürcher Oberland

Moderator: Wolf

Antworten
Thomas
Beiträge: 1376
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 11:04
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Zollinger im Zürcher Oberland

Beitrag von Thomas » Di 20. Okt 2009, 17:02

Der in Kanada lebende Marcel Zollinger macht namens einer Arbeitsgruppe für (weltweite) Zollinger-Forscherung auf folgende Internetsite aufmerksam.

Gruss

Thomas


Thomas Illi, Wolfhausen

Wolf
Moderator
Beiträge: 9056
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Auf Umwegen zum Familienwappen

Beitrag von Wolf » Do 7. Dez 2023, 23:12

In "Familienforschung Schweiz", Jahrbuch der SGFF 2023, findet sich der ausführliche Artikel "Auf Umwegen zum Familienwappen" des o.g. Marcel Zollinger. Darin werden die Hintergründe der Wappen verschiedener Linien erläutert - es gibt aber auch kritische Anmerkungen zu einigen publizierten Zollinger-Wapen.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

holgan
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Feb 2024, 14:17
Geschlecht: Männlich

Re: Zollinger im Zürcher Oberland

Beitrag von holgan » Mo 12. Feb 2024, 07:09

Liebe Forumsmitglieder,

auch ich bin ganz neu hier und befasse mich gerade mit den Familien Zollikofer und Zollinger / Zolliker.
Mein Anknüpfungspunkt ist der in einer Forumsdiskussion von 2020 ("Baden Württemberg") genannte Rudolf "Zollikhoffer", auch Zollinger oder Zolliker geschrieben.

Ich habe ihn als Vater meiner Ahnin Anna Magdalena Zollighoffer gefunden (geschätzter Geburtszeitraum 1670/75), die am 20.05.1704 in Bad Dürkheim/Pfalz Nikolaus Farni heiratet (seine Familie stammt auch aus der Schweiz, wohl Steffisburg). Rudolf Zolligkoffer ist gemäß der Heiratsurkunde seiner Tochter ihr Vater, verstorben in Weinheim.

Wie aus der alten Diskussion hervorging, scheint er identisch mit Rudolf Zolliker (!) aus Wila/Turbenthal, geb. dort am 05.03.1643, verstorben am 02.10.1689 in Weinheim, der über die Grafschaft Zell/ Allgäu in den Odenwald/Hessen zog.

Es ist bis dato völlig unklar, warum der Name hin und her zu wechseln scheint. Die Frage ist also, sind beide Rudolf Z. (Zollighofer und Zolliker) identisch, oder sind es doch zwei verschiedene Personen?

Ich fände es nicht ungewöhnlich, wenn in einem Heirats-oder Geburtseintrag der Name mal versehentlich vertauscht worden wäre, das kommt ja mitunter mal vor! Ungewöhnlich aber, wenn die Tochter dieses Rudolf (Anna Margaretha Zolligkoffer) ihren Namen als solchen bei ihrer Hochzeit mit N. Farni erneut so nennt, wo sie doch eigentlich Zolliker (großväterlich und väterlicherseits aus Wila) heißen "müsste".

Vielleicht hat irgendwer eine Erklärung, warum diese "Parallelität" aufgetreten ist, gab es möglicherweise auch Zollikofer in Wila/Turbenthal oder Umgebung?

Danke schon mal!
Bin gespannt, viele Grüße!



Peter.D
Beiträge: 1955
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Zollinger im Zürcher Oberland

Beitrag von Peter.D » Mo 12. Feb 2024, 18:56

Im ausführlichen Buch "Zürcher Familiennamen" von 1994 erscheinen nur die Namen Zollinger und Zolliker, die beide in der Bedeutung auf die Gemeinde Zollikon bei Zürich zurückgeführt werden. Interessant ist immerhin, dass Zollikon offenbar ganz früher Zollinchovun geheissen hat (siehe hier). In der Zürcher Online-Ehedatenbank gibt es zwar zahlreiche Zollikofer, die aber alle aus St. Gallen stammten.

Vielleicht wurde der Name Zollinger im Ausland auch mit den viel bekannteren und wirtschaftlich bedeutenderen Zollikofer verwechselt.

Peter



holgan
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Feb 2024, 14:17
Geschlecht: Männlich

Re: Zollinger im Zürcher Oberland

Beitrag von holgan » Di 13. Feb 2024, 07:34

Die alte Namensform "Zollinchovun" für Zollikon ist nicht uninteressant! Sollte sie die Vorlage dafür sein, dass sich Zolliker in der Pfalz "Zollikofer" nannten (klingt beinahe wie Zollichovun!) so müsste sie zumindest mundartlich von den Namensträgern ja im 17. Jahrhundert noch verwendet worden sein? Das würde wiederum erklären können, dass Urkundenschreiber den Namen Zolliker mit Zollikofer verschriftlicht haben und gleichzeitig die Zolliker-Namensträger nicht "protestiert" haben......



Antworten

Zurück zu „Zürich (ZH)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste