Ender in Thiersee

Moderatoren: le_tisserand, f.curman

Antworten
gerhardender
Beiträge: 73
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 09:45
Geschlecht: Männlich

Ender in Thiersee

Beitrag von gerhardender » Do 6. Jan 2022, 09:28

Ich suche Daten zu den Ender in Tirol. Im Besonderen Ender in Thiersee, die nach Brandenberg zugewandert sind.

Wer erforscht die Ender Sippe in Tirol?

Vermutung:
Gibt es eventuell eine Verbindung zum Ender Ast, welcher aus München, St. Peter (Frauenkirche, die mit den zwei Türmen) nach Hainhoven bei Augsburg zugewandert ist?

Ich freue mich auf Neuigkeiten aus Tirol.

Mit freundlichen Grüssen
Gerhard Ender



gerhardender
Beiträge: 73
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 09:45
Geschlecht: Männlich

Re: Ender in Thiersee

Beitrag von gerhardender » Do 6. Jan 2022, 10:09

Wem ergeht es ähnlich wie mir?

Ich suche die Daten zu meinen Ahnen in Tirol. (Ender in Thiersee nach Brandenberg, Tirol)

Die in Mikro Schrift verfassten Scans der Kirchenbücher sind nicht einmal mit der Lupe lesbar. Stunden der Suche ohne ein Ergebnis!
Eine Beschwerde bei Frau Landesrat Mag. Dr. Palfrader wurde zwar beantwortet: "130.000 Zugriffe jährlich..." Wie viele blieben ergebnislos!?

1.
Mich interessiert, wem es ähnlich ergeht.

2.
Hat jemand einen besseren Zugang, der auch Ergebnisse bringt?


Ich bin gespannt, wie das meine Forscherkollegen sehen.

Mit freundlichen Grüssen
Gerhard Ender



gerhardender
Beiträge: 73
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 09:45
Geschlecht: Männlich

Re: Ender in Thiersee

Beitrag von gerhardender » Sa 15. Jan 2022, 09:05

Ich bin mit der Erforschung des Ender Astes: Thiersee ==> Brandenberg ein ganzes Stück weiter. :idea: Es ist sehr gut möglich, daß sich hier die Verbindung zum Ender Ast, welcher von München St. Peter (Marienkirche, die mit den zwei Türmen) nach Hainhoven bei Augsburg zugewandert ist ergibt. Vermutung: "Weichende", Handwerker auf "Stör"...
1.
Ahnenpaß: Brandenberg, Tirol übergreifend nach Thiersee
2. Transkription des Ehebucheintrages: _MF 1334-07_Thiersee - TR 2_1724-_1821_0016.jpg

2.1 Hilfreich wäre, wenn ich die originalen Dokumente bekäme. Leider habe ich nur den Index Thiersee zur Verfügung.
Kann bitte jemand diese mit der Quellenangabe ins Netz stellen?

2.2 Wie man sieht sind im Text viele Ortsangaben, Namen etc. enthalten, welche für die Ahnenforschung sehr hilfreich sind!
Eheversprechen & Ehebuch Eintrag


Übersetzung durch Herrn Haselmair, IGAL, 2022
Ganz entziffern kann ich den Text nicht, aber mir ist aufgefallen, dass auf der vorhergehenden
Seite unter dem 19. Januar das Aufgebot (Heiratsversprechen: promisere) der Hochzeit eingetragen ist mit allen Daten, die ein Genealoge braucht.
Dort ist auch der Mädchenname lesbar.
Bräutigam: Johann Ender, Sohn des Johann und der Maria Ender von O b e r e n d.
Ein Widerspruch ist, dass beim Vater p: m: (bereits verstorben) steht und nach dem Namen der Mutter: amb: vivendi:, also beide noch am Leben.

Braut: Maria Grueberin, Tochter des Josef und der Maria Gruber, geb. D a l l e r, aus L e i t h e n, beide noch am Leben.

***
Der zweite Eintrag vom 4. Februar ist die eigentliche Trauung, da kann ich teilweise nur raten: … ut supra coram cit superiorum testibus (vor den oben angeführten Zeugen) et eodem cit Assistent (und demselben Priester) in Facie? ecclesiae (im Angesicht der Kirche).
Der Rest sagt, dass die Hochzeit möglich war, nachdem die Brautleute wegen Blutsverwandtschaft im 4. Grad allergnädigst eine Dispens erhalten hatten.

Die Ortsangaben klingen zumindest zum Teil wie Hofnamen, weil in vielen Fällen der zeitlich angrenzenden Eintragungen der Familienname und der Ortsname (fast) identisch sind

Anmerkung der Hof Oberend und dazugehörige Kapelle besteht bis dato.
Ein herzliches danke, allen die mir behilflich sind.

Für zusätzliche Informationen, seien diese noch so klein und unscheinbar bin ich sehr dankbar.

Auf den Spuren der Ender Sippe 1368 bis dato.
IGALische Grüsse aus Altach, Vorarlberg
Gerhard Ender



gerhardender
Beiträge: 73
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 09:45
Geschlecht: Männlich

Re: Ender in Thiersee - Gebrauchsanweisung: Tirol Matricula

Beitrag von gerhardender » Sa 22. Jan 2022, 09:13

Tirol Matricula - Gebrauchsanweisung:
Auf das muß man erst einmal kommen, daß bei der Mikroverfilmung alles quasi auf einem Haufen "aufgestapelt" wurde. (Index, Taufbuch, Index Taufbuch...)

Soll heißen, daß man im Feld "suchen" z. B.: Thiersee eingibt. In einem 2. Schritt den Index von A - Z durchblättert. Dann erscheint das Objekt der Begierde: Taufbuch I / a 1. Band; 7. 10. 1643 - 1689. Dann kommt wieder der Index und wieder von A - Z durchblättern...Taufbuch Band 2...

Man hat dann die Möglichkeit sich das Blatt herunterzuladen - siehe am oberen Rand: Quadrat - Pfeil // Quadrat i // Drucker // Pfeil nach unten = PDF herunterladen // "Einkaufskorb"...macht man das so, hat man die "Freude" alles noch einmal durchzublättern. Einziger Vorteil - es gibt die Möglichkeit die Schrift zu vergrössern.

Will man sich den Ärger ersparen, dann sollte man mit "Snap tool" arbeiten. Ausschneiden und in ein Word Dokument speichern.

Vielleicht sollte sich das Land Tirol das Prozedere überdenken. Oder wenigstens die Gebrauchsanweisung einfügen.

Mit freundlichen Grüssen
Gerhard Ender



gerhardender
Beiträge: 73
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 09:45
Geschlecht: Männlich

Re: Ender in Thiersee

Beitrag von gerhardender » Mi 26. Jan 2022, 16:53

Quelle: Landesarchiv Tirol, Frau Mag. Dr. Zeindl
Der von Ihnen abgebildete Heiratseintrag besagt, dass Johannes Ender, Sohn des bereits
verstorbenen Johannes Ender von Oberend und der Maria Ender geb. Berger, am 2. Februar 1738
Maria Gruber, Tochter von Joseph Gruber von Leithen und Maria Taller, geheiratet hat. (Traubuch
der Pfarre Thiersee 1724-1821, S. 28-29. TLA, Mikrofilm 1334/7.)

- Dieser Johannes Ender wurde laut Taufbuch der Pfarre Thiersee am 10. Dezember 1711 als Sohn
von Johannes Enter, Bauer (ruricola) von „Oberenth“ (Oberend) und Maria Enter geb. Berger
geboren. (Taufbuch der Pfarre Thiersee 1690-1723, S. 138. TLA, Mikrofilm 1333/3.)
- Seine Eltern, Johannes Enter (Sohn von Georg Enter und Maria Enter geb. Empacher) und Maria
Berger (Tochter des verstorbenen Sebastian Berger, Bauer von Hech und Maria Berger geb.

2 / 2
Haider) heirateten am 27. September 1705 in der Pfarre Thiersee. (Traubuch der Pfarre Thiersee
1644-1718, S. 300. TLA, Mikrofilm 1334/5.)
- Johannes Endter wurde wiederum am 4. September 1687 als Sohn von Georg Endter zu „Sehe“
(See) und Maria Endter geb. Empacher geboren. (Taufbuch der Pfarre Thiersee 1643-1689, S.
197. TLA, Mikrofilm 1333/1.)
- Dessen Vater Georg Enter von Oberendt heiratete am 22. Juli 1686 Maria Empacher von „Sehe“
(See) in Thiersee. Leider wurden die Eltern des Brautpaares hier nicht angeführt. (Traubuch der
Pfarre Thiersee 1643-1723, S. 73. TLA, Mikrofilm 1334/4.)
- Im Taufbuch findet sich nur ein Georg Ender für den entsprechenden Zeitraum. Dieser wurde
allerdings am 8. April 1670 geboren, wäre also bei seiner Heirat erst 16 Jahre alt gewesen und
weiters werden seine Eltern nicht in Oberend verortet, sondern in Unterend. Aus diesem Grund
würde ich ausschließen, dass es sich hier um oben angeführten Georg Ender handelt, der 1686
Maria Empacher heiratete. (Taufbuch der Pfarre Thiersee 1643-1689, S. 116. TLA, Mikrofilm
1333/1.)
- Im Totenbuch der Pfarre Thiersee konnte noch das Sterbedatum von Georg Ender von Oberend
am 19. Dezember 1703 festgestellt werden. (Totenbuch der Pfarre Thiersee 1643-1723, S. 341.
TLA, Mikrofilm 1334/4.)

- Weiters heiratete ein Johannes Endter von „Oberendt“ (Sohn von Johannes Endter und Martha
Endter geb. Werberger) am 20. April 1661 Ursula Gruber (Tochter von Christoph Gruber und
Barbara Gruber geb. Gayrhoffer). Sieben Jahre später war jener Johannes Endter Witwer und
heiratete seine zweite Frau Barbara Mayr (Tochter von Michael Mayr). (Traubuch der Pfarre
Thiersee 1643-1723, S. 26 und 36. TLA, Mikrofilm 1334/4.)
- Auch seine Geschwister Ursula Endter, Catharina Endter und Maria Endter sind mit Ihren
Hochzeiten im Traubuch von Thiersee verzeichnet. Ihre Eltern werden einheitlich mit Johannes
Endter von „Oberendt“ und Martha Endter geb. Werberger angegeben. Die Verbindung zu oben
angeführten Georg Endter fehlt jedoch. (Traubuch der Pfarre Thiersee 1643-1723, S. 5, S. 8 und
S. 26. TLA, Mikrofilm 1334/4.)
Leider finden sich keine weiteren Hinweise für diesen Familienzweig in den Kirchenbüchern der Pfarre
Thiersee.
Hier greift der Ahnenpaß aus Brandenberg und führt in die Gegenwart.

***
Eine Anfrage beim Chronisten in Thiersee ergab:

aus der Geschichte:
Thiersee wurde erstmals 1224 Urkundlich erwähnt
gehörte von 1224 bis 1504 zu Bayern.
Altpfarre war Langkampfen

Hier steht leider dass älteren Matriken durch einen Brand vernichtet wurden.

***

Bezüglich RIED hat er gemeint da gab es ein Bauernhaus in Vorderthiersee und ein größeres in Riedenberg

Lt. Gedreidebeschreibung war 1480 ein Hannes Ennther Bauer und Besitzer zu Oberend
1490 ebenfalls ein Hannes jedoch ENNTER geschrieben auch Bauer und Besitzer zu Oberend.

Also könnte es durchaus sein dass die Ender schon 1480 da waren denn die Schreibweise ist unterschiedlich, weil es noch keine festgelegte Rechtschreibung gab.

Ein Bezug zu München und Hainhofen bei Augsburg ist leider von der Tiroler Seite nicht mehr möglich. Vielleicht ergibt sich von der Bayerischen Seite ein Bezug.

Ich bedanke mich bei allen, die mir geholfen haben.


Mit freundlichen Grüssen
Gerhard Ender, Altach, Vorarlberg, 2022



Antworten

Zurück zu „Tirol“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste