Jaun von Beatenberg BE

Moderator: Wolf

Antworten
chrissi
Beiträge: 1
Registriert: Di 1. Jul 2014, 11:56
Geschlecht: Männlich

Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von chrissi » Mo 7. Jul 2014, 20:45

Hallo Leute,

mein Urgroßvater Johannes Jaun ist um 1890 aus dem Lauterbrunnental, Kanton Bern, nach Ostpreußen ausgewandert. Wer kann Angaben zu dem Familienstamm machen?
Folgende Daten liegen mir aufgrund vorhandener Urkunden (Geburtsscheine, Taufurkunden, Heiratsurkunden) vor:
Johannes Jaun, geb. 24.01.1868 in Lauterbrunnen
Vater: Johannes Jaun, geb. 06.08.1827 in Lauterbrunnen
Mutter: Margaritha Jaun, geborene von Allmen, geb. 06.09.1834 in Lauterbrunnen

Eltern des Johannes waren Johannes Jaun und Anna von Allmen.

Eltern der Margaritha waren Peter und Elisabeth von Allmen, geborene von Allmen.

Vielen Dank!



Björn
Beiträge: 190
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 15:15
Geschlecht: Männlich

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Björn » Mi 23. Nov 2016, 15:26

Hallo,
ich hoffe Chrissi ist noch aktiv.
Ich habe gerade mal einiges nachgeschaut.
Die Heirat von Johannes Jaun und Anna von Allmen war am 23.6.1825
Johannes war Sohn von Johannes sel. aus Beatenberg, wohnhaft auf der Stegmatten. Anna war die Tochter des Grichtsassen Joseph vom Sandbach.

Peter und Elisabeth von Allmen heirateten am 5.12.1816. Peter war der Sohn des sel. Christen ab Mürren. Elisabeth von Allmen war die Wittwe von Heini Gertsch (Heirat 30.10.1812) und Tochter von Hans in der Rüti.

mfg
Björn



Björn
Beiträge: 190
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 15:15
Geschlecht: Männlich

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Björn » Fr 25. Nov 2016, 09:34

Hallo,
ich habe mal etwas weiter geforscht und hoffe, daß ich keiner Verwechselung aufgesessen bin. Johannes Jaun wurde im Februar 1798 getauft, seine Frau Anna von Allmen wurde am 27.4.1806 getauft. Ihre Eltern sind der bereits oben erwähnte Joseph von Allmen zum Sandbach (get. 24.1.1779) und Catharina Kammer (get. 11.4.1779). Johannes Jauns Eltern sind Johannes Jaun (get. 27.1.1765) und Elisabeth Bischoff (get. 21.9.1766), verheiratet am 26.6.1795 zu Lauterbrunnen.

Ich konnte noch eine weitere Jaun-Generation finden.
Am 2.12.1762 heiratete Hans Jaun aus Battenberg (d.i. wohl Beatenberg) Margreth von Allmen aus Mürren.

lg Björn



Stegri
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Jan 2022, 15:58
Geschlecht: Männlich

Lesehilfe Taufeintrag Michel Joun, Beatenberg

Beitrag von Stegri » Mo 17. Jan 2022, 21:27

Hallo zusammen
Ich würde gerne eure Hilfe beim Lesen und Interpretieren eines Eintrags aus dem Taufrodel 1552-1593 von Beatenberg (Kt. Bern) in Anspruch nehmen. Es geht um den Taufeintrag auf Seite 28 (pdf 16) aus dem Jahr 1563.

Ich lese:
Michel Joun, Kind touffet heisst
Melchior, sin götteny warend hans
murer Hans doubwalder Margret
Toubwalder Peter ...... wiib und die
..... ........... von Merligen. ........
... uff 8. Jacobstag im .......monat

Einiges Kopfzerbrechen bereitet mir auch die Datumsangabe. Ich gehe davon aus, dass auch im Julianischen Kalender der Jakobstag am 25. Juli ist. Ist der 8. Jakobstag dann der 1. August?

Vielen Dank!
Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



hhg
Beiträge: 1105
Registriert: Di 24. Mär 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Lesehilfe Taufeintrag Michel Joun, Beatenberg

Beitrag von hhg » Di 18. Jan 2022, 14:02

die fehlenden Wörter kann ich leider auch nicht entziffern, aber bezüglich Datum eine Idee: Bei allen anderen Eintragen steht vor dem Tag immer "der" - vielleicht ist es nicht der 8. Jakobstag, sondern "d." Jakobstag. Das würde auch die "25." am linken Rand der letzen Zeile erklären - mit etwas Fantasie auch den ???Hewimonat??? =?Juli?



Felber
Beiträge: 928
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:06
Geschlecht: Männlich

Re: Lesehilfe Taufeintrag Michel Joun, Beatenberg

Beitrag von Felber » Di 18. Jan 2022, 17:04

Guten Tag Daniel

Die Verfilmung ist leider nicht gut. Vielleicht könnte man bei einer besseren Aufnahme mehr lesen.

Meine Ergänzungen und Vorschläge (unterstrichen):
Michel Joun, Kind touffet heisst
Melchior, sin götteny warend hans
murer Hans doubwalder Margret
Toubwalder Jacob (Trogers?) wiib und die
........... von (Merlingen?). besche-
hen uff s[ankt](?). Jacobstag im höuwmonat
Die Taufe war also am 25. Juli (Heumonat).

Liebe Grüsse

Olivier



Stegri
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Jan 2022, 15:58
Geschlecht: Männlich

Re: Lesehilfe Taufeintrag Michel Joun, Beatenberg

Beitrag von Stegri » Mi 19. Jan 2022, 21:52

Vielen Dank hhg und Olivier für eure Hilfe. Bezüglich des Datums kommt ihr beide ja zum gleichen Schluss und mittlerweile habe ich ein paar Seiten später noch einen besser lesbaren Eintrag mit höuwmonat gefunden. Die Taufe fand also definitiv am 25.7.1563 statt.

Bei den Taufpatinnen werde ich wohl noch weitere Einträge durchlesen und auf Zufallsfunde analog oben hoffen müssen. Das würde auch gleich die Frage beantworten, ob Troger als Familienname in Beatenberg vorkam.
Bei der anderen Patin erwäge ich unterdessen, dass die letzte Silbe auf der drittletzten Zeile und der Anfang auf der zweituntersten zusammen den Vornamen bilden könnten: Di..l... Allerdings fällt mir dazu kein Name ein, der in dieses Schema passen könnte.
Beim Nachnamen meine ich mit Zur wenigstens die ersten drei Buchstaben entziffern zu können bevor nach etwas Unleserlichem ein f oder s folgt. Aber der Rest?
Sicher ist dagegen, dass die Frau aus Merligen stammt. Der Ort liegt am Thunersee nicht weit von Beatenberg entfernt, allerdings mit einem gehörigen Höhenunterschied.

Freundliche Grüsse
Daniel



hhg
Beiträge: 1105
Registriert: Di 24. Mär 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Lesehilfe Taufeintrag Michel Joun, Beatenberg

Beitrag von hhg » Do 20. Jan 2022, 09:06

"Dichtli" wäre ein Vorname, passt aber nicht ... Schnapps-Idee: könnte es die vier Fü... von Merlingen heissen? Sonst bleibt wohl nur eine weitläufigere Suche zum besseren Verständnis der Hanschrift ...



Wolf
Moderator
Beiträge: 7994
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Lesehilfe Taufeintrag Michel Joun, Beatenberg

Beitrag von Wolf » Do 20. Jan 2022, 20:21

In den Forschungsstellen der Mormonen können die neueren Digitalisate (mit besserer Lesbarkeit) eingesehen/heruntergeladen werden (Danke an Heinz-R). Anbei die komplette Seite (auch zum Schriftvergleich).
Beatenberg-Taufe-1563-1564.jpg
Siehe hier zum Hintergrund des Qualitätsunterschieds.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Felber
Beiträge: 928
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:06
Geschlecht: Männlich

Re: Lesehilfe Taufeintrag Michel Joun, Beatenberg

Beitrag von Felber » Do 20. Jan 2022, 20:56

Mein Vorschlag aufgrund der besseren Bilddatei:
Michel Joun 1 kindt toufftt heißt
Melcher, sin götteny warend Hanß
Murer, Hanß Toubwalder, Margrett
Toubwalder, Jacob (Trogers?) wyb und die
altte Fuchseren von Merlingen. Bescha-
hen uff S[ankt]. Jacobstag im höuwmonat
Liebe Grüsse

Olivier



Stegri
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Jan 2022, 15:58
Geschlecht: Männlich

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Stegri » Do 20. Jan 2022, 23:14

Was für ein Qualitätsunterschied! Ich wünschte, die KB im Kt. Bern wären von Anfang an so digitalisiert worden... :D
Vielen Dank Wolf und Olivier, jetzt machts Sinn!



Wolf
Moderator
Beiträge: 7994
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Wolf » Do 20. Jan 2022, 23:32

Stegri hat geschrieben: Do 20. Jan 2022, 23:14Was für ein Qualitätsunterschied! Ich wünschte, die KB im Kt. Bern wären von Anfang an so digitalisiert worden... :D
Na ja - die Informationstechnologie hat halt in den letzten 20 Jahren ein paar kleinere Forstchritte gemacht ;). Leider lässt die Vereinbarung zwischen dem Staatsarchiv Bern und familysearch nicht zu, deren Digitalisate von zuhause aus einzusehen (wie es in einigen anderen Kantonen möglich ist).

Vielleicht kommst Du ja gelegentlich in die Nähe von Zollikofen und könntest dann das dortige Forschungszentrum besuchen. Wenn es dort so ähnlich gehandhabt wird wie bei unserem GHGO-Genealogie-Treff in St.Gallen solltest Du den eigenen Laptop mitbringen, um die Digitalisate einsehen und (in beschränktem Umfang) für den Eigengebrauch auch herunterladen zu können.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Stegri
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Jan 2022, 15:58
Geschlecht: Männlich

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Stegri » Fr 21. Jan 2022, 10:30

Vielen Dank für den Tipp. Es ist zumindest einen Versuch wert!



Stegri
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Jan 2022, 15:58
Geschlecht: Männlich

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Stegri » Do 14. Apr 2022, 17:12

Im Taufrodel 1 von Beatenberg ist auf Seite 92 (pdf-Seite 48) die Ehe einer Anna Zybach eingetragen. Leider kann ich den Namen des Ehemannes nicht entziffern und hoffe deshalb auf eure Hilfe. Was ich im oberen Eintrag bisher entziffern konnte (der untere dient nur zum Vergleich):
JaunZybach.png
Es hand die ee bezogen .................
......... .... ........ und Anna Zybach d
Uli (?) Zybachs dochter im 1563
Jar des 31 tags Weinmonat

Aus Einträgen im Taufrodel weiss ich, dass eine Anna Zybach drei (evtl. aber auch sechs) Kinder mit einem Jakob Jaun hatte. Könnte dieser Name eventuell am Ende der ersten Zeile stehen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



griffy
Beiträge: 300
Registriert: So 22. Nov 2020, 21:51
Geschlecht: Männlich

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von griffy » Do 14. Apr 2022, 18:14

Laut Familysearch könnte der Ehemann Peter Dauwalder heissen.



Walter
Supporter 2021
Beiträge: 2832
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Region Basel

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Walter » Fr 15. Apr 2022, 08:42

Stegri hat geschrieben: Do 14. Apr 2022, 17:12 Aus Einträgen im Taufrodel weiss ich, dass eine Anna Zybach drei (evtl. aber auch sechs) Kinder mit einem Jakob Jaun hatte. Könnte dieser Name eventuell am Ende der ersten Zeile stehen?
Peter (Petter) scheint klar, To?- walder scheint mir möglich zu sein, ich würde zur Absicherung nach entsprechenden Kindstaufen suchen.


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Wolf
Moderator
Beiträge: 7994
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Wolf » Fr 15. Apr 2022, 09:57

Walter hat geschrieben: Fr 15. Apr 2022, 08:42..., ich würde zur Absicherung nach entsprechenden Kindstaufen suchen.
Evtl. hilft es auch, sich den Eintrag in einem Forschungszentrum auf familysearch mit in der Regel besserer Bildqualität anzuschauen - siehe viewtopic.php?f=129&t=21483&p=112690&#p112788.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Stegri
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Jan 2022, 15:58
Geschlecht: Männlich

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Stegri » Do 21. Apr 2022, 21:51

Walter hat geschrieben: Fr 15. Apr 2022, 08:42 ... ich würde zur Absicherung nach entsprechenden Kindstaufen suchen.
Leider ist die Struktur der frühen Taufeinträge nicht sehr hilfreich. Da steht in der Regel etwas ähnliches wie
'Dem Hans Joun und siner Husfrouwen ein Kind toufft heisst Barbli ...'

Familysearch könnte u.U. weiterhelfen, aber irritiert mich durch viele nicht übereinstimmende Einträge zur gleichen Person.
Ich versuche jetzt erst einmal, mich da durchzubeissen und plausible Daten herauszufiltern.

Danke für die Hinweise!



Wolf
Moderator
Beiträge: 7994
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Wolf » Do 21. Apr 2022, 23:41

Stegri hat geschrieben: Do 21. Apr 2022, 21:51Familysearch könnte u.U. weiterhelfen, aber irritiert mich durch viele nicht übereinstimmende Einträge zur gleichen Person.
Wenn Du mit "Familysearch" die Stammbäume meinst, kann ich nur sagen: ACHTUNG! Wer dort Daten einstellt, hat auch keine besseren Quellen als Du, z.B. die Kirchenbücher - interpretiert sie nur leider nicht immer seriös :twisted:. Das ist auch der Grund, warum man tw. sehr unterschiedliche Angaben zu Personen oder Filiationen findet. Diese Stammbäume können sehr hilfreich sein (auch ich schaue sie mir an), weil sie gute Hinweise liefern können, wo man evtl. weitersuchen könnte - um das (die eigene Kontrolle) dann zu machen.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Stegri
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Jan 2022, 15:58
Geschlecht: Männlich

Re: Jaun von Beatenberg BE

Beitrag von Stegri » Sa 23. Apr 2022, 21:58

Wolf, du bestätigst meine Vermutung betreffend Familysearch. Etwas ernüchtert muss ich zudem erkennen, dass solch unsorgfältig erhobene Daten ihren Weg auch z. B. nach Geni.com finden ... :x



Antworten

Zurück zu „Bern (BE)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast