Eisele in Winterthur ZH

Moderator: Wolf

Antworten
Tobsi
Beiträge: 3
Registriert: Do 4. Nov 2021, 09:34
Geschlecht: Männlich

Eisele in Winterthur ZH

Beitrag von Tobsi » Do 4. Nov 2021, 10:27

Hallo! Ich betreibe seit etwa 7 Jahren Ahnenforschung und fokussiere mich gerade auf die Familie Eisele, zu der ich bis jetzt leider nur sehr wenige Informationen besitze und hoffe, über dieses Forum neue Erkenntnisse gewinnen zu können. ;)

Anbei die Namen folgender Personen:

Vater: Josef (Joseph)
Mutter: Karoline (geb. Kromer oder Gromer)
Sohn: Josef
Tochter1: Emma
Tochter2: Rosa

Emma ist 1901 und Rosa 1904 in Winterthur (Veltheim) geboren. Ich möchte gerne wissen, ob und wie man die Geburtsdaten der anderen Familienmitglieder herausfinden kann, ob die Eltern auch geborene Schweizer waren oder ob es sogar noch weitere Kinder gab? Meine Vermutung ist, dass die Familie Eisele irgendwann nach der Geburt der drei Kinder nach Baden-Württemberg (Kreis Göppingen) gezogen ist. Beide Schwestern sind 1923 zumindest von Göppingen aus über Hamburg nach St. Louis (Missouri, USA) ausgewandert. Laut Passagierliste gab es eine Tante der beiden Schwestern, Karoline Tritschler, die zu der Zeit in Göppingen lebte.

Ich denke, viel ist das nicht aber ich würde mich sehr über Eure Hilfe freuen!!! :) Vielleicht gibt es hier noch andere Mitglieder, die eventuell eine Verbindung zu dieser Familie haben?



Peter.D
Beiträge: 1380
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Eisele in Winterthur ZH

Beitrag von Peter.D » Do 4. Nov 2021, 17:27

Hallo Tobsi

Da diese Familie vermutlich nicht das Schweizer Bürgerrecht besass, können wohl nur die Register der Einwohnerkontrolle der damals noch selbständigen Gemeinde Veltheim helfen - falls die Familie wirklich dort wohnhaft war. Die Einwohnerkontrollen der 1922 mit der Stadt Winterthur vereinigten Gemeinden befinden sich im Stadtarchiv. Am besten fragst du dort nach, unter Angabe aller Daten, die du bereits kennst.

Falls die Eltern aber tatsächlich Schweizer waren, könnte die ganze Familie mit allen Lebensdaten im Familienregister der Heimatgemeinde gefunden werden, also evtl. ebenfalls Veltheim. Allerdings erhalten dazu mit gewissen Ausnahmen nur direkte Nachkommen Einblick bzw. Auskunft. Ich würde aber zuerst die Schiene Einwohnerkontrolle verfolgen.

Peter



hhg
Beiträge: 1083
Registriert: Di 24. Mär 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Eisele in Winterthur ZH

Beitrag von hhg » Fr 5. Nov 2021, 10:12

falls die ursprüngliche Schreibweise Iseli sein kann, würde Winterthur als Heimatort schon passen ...



Wolf
Moderator
Beiträge: 7797
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Eisele in Winterthur ZH

Beitrag von Wolf » Fr 5. Nov 2021, 14:27

Willkommen im Forum, Tobsi :).

Laut Familiennamenbuch gibt es zahlreiche Eisele, die sich ab 1875 (grösstenteils aber erst im 20. Jhdt.) in der Schweiz einbürgern liessen - alle urspr. aus Deutschland, wo der Name insbesondere in Baden-Württemberg verbreitet ist. Es wäre also durchaus plausibel, dass eine von dort stammende Eisele-Familie vorübergehend in der Schweiz gelebt hat und dann zurückgekehrt ist. Für diesen Fall sollte der von Peter beschriebene Weg gegangen werden.

Ab 1934 wurden auch mehrere Eisele in Winterthur eingebürgert - Veltheim gehörte zu diesem Zeitpunkt bereits zu Winterthur. Es wäre also auch möglich, dass nur ein Teil der Familie zurückgegangen bzw. ausgewandert ist, ein Teil aber in Winterthur verblieben ist und sich (evtl. eine Generation) später dort einbürgern liess.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Tobsi
Beiträge: 3
Registriert: Do 4. Nov 2021, 09:34
Geschlecht: Männlich

Re: Eisele in Winterthur ZH

Beitrag von Tobsi » Do 11. Nov 2021, 11:54

Ganz lieben Dank für Eure hilfreichen Antworten! :-)

Dann gehe ich mal stark davon aus, dass die Eltern beide in Deutschland geboren sind, da sowohl Eisele als auch der Mädchenname Kromer wohl ihren Ursprung in Baden Württemberg haben und die Familie nur vorübergehend in der Schweiz gelebt hat. Inzwischen weiß ich auch, dass Sohn Josef ab 1926 auch in Baden Württemberg an verschiedenen Orten gelebt hat.

ich werde auf jeden Fall die Einwohnerkontrolle kontaktieren. Ich bin gespannt, ob man mir dort helfen kann. :-)



Antworten

Zurück zu „Zürich (ZH)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste