Ruinelli von Bivio GR

Moderator: Wolf

Antworten
rburgers
Beiträge: 9
Registriert: So 24. Jun 2018, 10:53
Geschlecht: Männlich

Ruinelli von Bivio GR

Beitrag von rburgers » Fr 8. Jan 2021, 10:49

Hallo Leser,

Für ein Forscher aus die Niederlanden, suche ich ein Geburtsschein ( und Eltern usw) von: Antonius Ruinelli, Geburt rund 1761 Bivio . Soldat Compagnie Sparapagne, 1st Batalion Regiment Schweizer. Vater: Johannes Ruinelli, Mutter..."Clarendina Zaffein ???? "( nicht gut lesbar)
Antonius ist verstorben 3 januar 1824 in Strijp, NL.
In ein Heratsantrag ist der Geburtsort eingeschrieben als "Soi". Angeblich ist das Dialekt von Soglio. Also kann der Geburtsort auch Soglio sein.
Wer kann etwas dazu sagen. Wo kann ich die Kirchbücher von Soglio finden ?


fr Gruss

Rob



Peter.D
Beiträge: 1260
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Ruinelli von Bivio GR

Beitrag von Peter.D » Fr 8. Jan 2021, 17:08

Hallo Rob

Falls nicht zufälligerweise jemand auf diesem Forum genau diese Familie Ruinelli erforscht hat, sollte der Weg über die militärischen Matrikeln führen. Dazu muss man zuerst wissen, ob der Gesuchte vor 1796 oder nach 1815 für die Niederlande Solddienst geleistet hat.

Die Dokumente für die Schweizer Regimenter bis 1796 befinden sich in der Regel im Staatsarchiv des für das jeweilige Regiment zuständigen Kantons. In deinem Fall vermute ich, dass es sich um das Bündner Regiment Capol/Schmidt handelt (Regiment Zwitzers Nr. 4, niederl. Rgt 13). Wenn das so ist, solltest du im Staatsarchiv in Chur anfragen. Es gab mehrere Schweizer Regimenter vor der Revolution in den Niederlanden, z.B. auch Zürich und Bern hatten Staatsverträge mit den Niederlanden abgeschlossen (sogenannte Kapitulationen).

Für die Solddienste im 19. Jh. befinden sich die Unterlagen hingegen meist im Rijksarchief in Den Haag, das jetzt m.W Nationaal Archief heisst.

Peter



rburgers
Beiträge: 9
Registriert: So 24. Jun 2018, 10:53
Geschlecht: Männlich

Re: Ruinelli von Bivio GR

Beitrag von rburgers » Sa 9. Jan 2021, 16:32

Hallo Peter,

Danke für deine Antwort.
Wenn es wieder geht, werde ich das Archiv in Chur besuchen.
In die Militairbücher ( Nationaal Archief) hab ich ein Eintrag von einen Anton Ruindlij gefunden: Schweizer, Infanterie mit Tekst: Vacante Comp. von wijlen ( gestorben) den Gen.Maj. De Salis. Welches Jahr diesen Eintrag ist, kann ich (im internet) nicht finden. Sicher ist es vor 1795. ( Bücher 1707-1795 )
Ich hab auch heraus gefunden dass Bivio eine Sommerweide war für den Bergeller Bauern und dass Familien auch dort heirateten. In Chur gibt es bestimmt Mikrofilme von die Kirchbücher von Bivio und von Soglio. Der Geburt von Antonius war ungefähr in 1761 . Gibt es noch Mikrofilme von die Kirchbücher im internet ?

LG
Rob



griffy
Beiträge: 119
Registriert: So 22. Nov 2020, 21:51
Geschlecht: Männlich

Re: Ruinelli von Bivio GR

Beitrag von griffy » Sa 9. Jan 2021, 18:18

Hallo,

Am einfachsten kannst Du die Kirchenbücher von Soglio GR und Bivio GR bei den Mormonen in einem "Family History Library" anschauen.

Laut "familysearch.org", sind die folgenden Register von Soglio GR vorhanden:

soglio_church_books.png

Wie man am kleinen Symbol mit der Schlüssel oberhalb der Kamera sieht: diese Kirchenbücher müssen in einem "Family Center" konsultiert werden. Davon gibt es mehrere in den Niederlanden.

Hope this helps

Griffy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Peter.D
Beiträge: 1260
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Ruinelli von Bivio GR

Beitrag von Peter.D » Sa 9. Jan 2021, 18:28

Hallo Rob

Von Bivio haben die Mormonen im Gegensatz zu Soglio offenbar nur spätere Filme aufgenommen und für internen Gebrauch digitalisiert (ab ca. 1787, und nur die Reformierten). Im Staatsarchiv befinden sich aber Mikrofilme beider Konfessionen für die für dich interessante Zeit.
Ich empfehle dir, vor einer Reise nach Chur beim Staatsarchiv per Kontaktformular schon mal Auskunft zu verlangen. Die sind dort nach meiner Erfahrung sehr hilfsbereit.

Aufgrund deiner Ergänzungen können wir davon ausgehen, dass der Gesuchte im Bündner Regiment Capol/Schmidt vor der Revolution Dienst leistete. Dann müssten eigentlich Unterlagen zu ihm im Staatsarchiv vorhanden sein.

Peter



Bookey
Beiträge: 43
Registriert: So 19. Mai 2013, 04:50
Geschlecht: Männlich

Re: Ruinelli von Bivio GR

Beitrag von Bookey » So 10. Jan 2021, 08:04

Hello Rob, I have a copy of a marriage from Soglio parish showing what could be the marriage of Johan and Clarinda in 1757 with the place listed as Bivio. Let me know if this is the record you are searching for.

Bookey
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Carmen
Beiträge: 110
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:04
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Aargau

Re: Ruinelli von Bivio GR

Beitrag von Carmen » So 10. Jan 2021, 12:15

Hallo Rob

Hier gibt es einige Diskrepanzen. Die Kirchenbücher von Bivio sind ref. ab 1789 und kath. ab 1690. Die Ruinelli sind aber reformiert, also kann man sie erst nach 1787 suchen.

Im ersten Beitrag steht Geburt ca. 1761. Ich habe alle Geburten in Soglio abgesucht und keinen Antonio Ruinelli gefunden bis ca. 1780

Die Eltern waren Johann Ruinelli und Clara Zaff oder Zaffon.

Einen Eintrag im Sterberodel gibt es weder in Soglio noch in Bivio.

Bookey schreibt die Eltern wären 1757 verheiratet: Gian fs. qm Ruinell plack in Bivio und Clara Antonio Soldan. Die Mutter heisst nicht Clara Soldan sondern Clara Zaff oder Zaffon. Ich habe das ganze Heiratsrodel bis ca. 1710 durchsucht aber diese Heirat nicht gefunden. Wenn im HR steht von Bivio heisst dies nichts. In Bivio hat es sehr viele Personen von Soglio. Am 23. August 1758 kommt in Soglio ein Kind zur Welt: Andrea fs. Gian Ruinell Plack. 1761 24. Januar Catterina Flga. Gioan Ruinell. 1766 Maria Fig. Gio: Ruinell.

Fredi



Peter.D
Beiträge: 1260
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Ruinelli von Bivio GR

Beitrag von Peter.D » So 10. Jan 2021, 16:58

Die reformierten Kirchenbücher von Bivio von 1695 bis 1787 sind im Staatsarchiv auf Mikrofilm vorhanden. Sie wurden aus unbekanntem Grund jedoch von FamilySearch nicht verfilmt oder nicht (korrekt) katalogisiert.

Peter



rburgers
Beiträge: 9
Registriert: So 24. Jun 2018, 10:53
Geschlecht: Männlich

Re: Ruinelli von Bivio GR

Beitrag von rburgers » So 17. Jan 2021, 10:31

Hallo liebe Mitforscher,

Herzlichen Dank für die Beiträge. Wenn es wieder erlaubt ist, besuche ich das Archiv in Chur (ich wohne in Klosters-Serneus).
Wenn ihr die erwähnte Akten als pdf an mich senden kann, würde ich mich sehr freuen (Bookey, Fredi....). Danke im voraus !!
Wenn ich etwas im Niederländischen Bereich tun kann: frag mich.

Rob
(entschuldige für mein Deutsch)



Antworten

Zurück zu „Graubünden (GR)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast