Auswanderung v. Österreich (Kirchschlag i.d. Buckligen Welt)

Hierher gehört alles, was keinem bestimmten Bundesland zugeordnet werden kann. Pour vos messages ne concernant pas directement un département spécifique. For your messages which doen't concern a specific region.
Hierher gehört alles, was keinem bestimmten Bundesland zugeordnet werden kann. Pour vos messages ne concernant pas directement un département spécifique. For your messages which doen't concern a specific region.

Moderator: le_tisserand

Post Reply
madita
Posts: 104
Joined: Wed 14. Oct 2009, 15:59
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, Baden-W.

Auswanderung v. Österreich (Kirchschlag i.d. Buckligen Welt)

Post by madita » Thu 17. Apr 2014, 12:53

Liebe Liste,

ich hab einen Johannes Gerorg Halbauer, der am 11. April 1775 in Kirchschlag geboren wurde und dann 1828 in Grasbeuren am Bodensee geheiratet hat.
Kann sich jemand vorstellen wie es zu so einer Wanderung kommen konnte. Es ist nicht gerade eine herkömmliche Strecke, die eine Schar von Menschen für eine Umsiedlung angezogen hat.
Im Jahr 1800 fand in Engen im Hegau, nicht so weit von Grasbeuren die Schlacht zwischen den kaiserlich österreichischen Truppen und Napoleons Soldaten, mit 5000 Toten statt. Dies ist die einzige Begründung, die ich finde. Also Soldat, dann nach Kriegsende hier rum gewandert und sesshaft geworden?

Ich nehme an, über die Soldaten gibt es keine Rekrutierungslisten oder irgend etwas. Oder warum könnte er von Kirchschlag in der Buckligen Welt, es liegt im Industrieviertel in der südöstlichen Ecke von Niederösterreich, hierher zu uns gekommen sein??
Bei der Hochzeit 1828 hat der Pfarrer nur geschrieben: aus Kirchschlag.
Nach mehr als 3 Jahren konnte ich die tats. Geburt in Kirchschlag ausmachen.
Würde mich über Ideen dazu sehr freuen.
Danke und schöne Ostergrüße,

winni



rudi
Posts: 230
Joined: Mon 15. May 2006, 21:24
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz

Re: Auswanderung v. Österreich (Kirchschlag i.d. Buckligen W

Post by rudi » Fri 18. Apr 2014, 16:41

Hallo Winni
Der Johannes Georg Halbauer war bei der Heirat ja schon über 50 Jahre alt. Wie alt war denn seine Frau? Könnte er sie aus der Zeit der erwähnten Schlacht (1800) schon gekannt haben?
Es wäre gut möglich, dass er auch länger Soldat war; die Kriege mit Napoleon dauerten ja bis 1815 (Waterloo). Falls er nicht nur gewöhnlicher Soldat war sondern Offizier gewesen sein könnte, würde sich eine Anfrage im österreichischen Kriegsarchiv lohnen. Die sind diesbezüglich gut dokumentiert.
Im Übrigen gab es innerhalb der österreichischen Kronländer (Vorderösterreich gehörte bis 1805 dazu) einen regen Austausch, der aus meiner Sicht so etwas möglich erscheinen lässt. Dann wäre es aber wichtig zu wissen, wann die Auswanderung stattfand.
Gruss Rudi


Schwerpunkte meiner Forschung sind meine Vorfahren aus Württemberg:
Zollernalbkreis zwischen Balingen und Albstadt, altes Amt Tuttlingen, Gebiet der Freien Reichsstadt Ulm

madita
Posts: 104
Joined: Wed 14. Oct 2009, 15:59
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, Baden-W.

Re: Auswanderung v. Österreich (Kirchschlag i.d. Buckligen W

Post by madita » Sat 19. Apr 2014, 10:12

Hallo Rudi,
ich hab von seiner ersten Heirat 1828 nur den Namen. Er hat dann 1832 wieder geheiratet, A.M. Zimmermann, die ist 1799 geboren, das hilft uns ja nicht weiter.
In Kirchschlag war keine Ehe von ihm zu finden.
Vermutlich ist er als junger Mensch weg.
Gestorben ist er als Landwirt in Grasbeuren, nirgends sind Hinweise auf Soldat oä.
Grasbeuren ist in der Nähe von Salem, des ehem. Klosters und nach der Säkularisation 1805 der Sitz der Markgrafen von Baden.
Er könnte als Handwerksbursch unterwegs gewesen sein? Aber irgendwie geht mir die Schlacht nicht aus dem Schädel.
Kann man die Militärleute anfragen und wie??

Gruß winni



rudi
Posts: 230
Joined: Mon 15. May 2006, 21:24
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz

Re: Auswanderung v. Österreich (Kirchschlag i.d. Buckligen W

Post by rudi » Sat 19. Apr 2014, 13:06

hallo Winni

In der Website des Kriegsarchivs findest Du in der linken Navigation unter Kontakt die Mail-Adresse.

Seine erste Frau müsste ja vor 1832 gestorben sein. Ist in ihrem Sterbeeintrag ein Alter angegeben?

Gruss Rudi


Schwerpunkte meiner Forschung sind meine Vorfahren aus Württemberg:
Zollernalbkreis zwischen Balingen und Albstadt, altes Amt Tuttlingen, Gebiet der Freien Reichsstadt Ulm

madita
Posts: 104
Joined: Wed 14. Oct 2009, 15:59
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, Baden-W.

Re: Auswanderung v. Österreich (Kirchschlag i.d. Buckligen W

Post by madita » Sat 19. Apr 2014, 18:35

Hallo Rudi, nein, leider nicht. Ich hab nur die Hochzeit v. 18. Aug. 1828 und keine weiteren Daten.
Ich versuche es mal mit dem Kriegsarchiv,,
danke für deine Hilfe.

winni



madita
Posts: 104
Joined: Wed 14. Oct 2009, 15:59
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, Baden-W.

Re: Auswanderung v. Österreich (Kirchschlag i.d. Buckligen W

Post by madita » Sun 20. Apr 2014, 10:59

Hallo Rudi und Frohe Ostern,

ich habe mal in den Informationen des Kriegsarchives geblättert. Es ist wohl so wie die Suche der Nadel im Heuhaufen. Man müßte schon in Wien wohnen und immer mal selbst durchblättern.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass mir das Archiv da etwas sucht.Oder hast du da Erfahrung??
Da ich ja keine Truppen Infos habe. Ich habe nur den Namen, Geburtsort und Geburtsdatum.
Der einzige Ansatz wären wohl die Musterungslisten???
Da ich hier am Bodensee sitze ist es für mich persönlich nahezu unmöglich direkt in Wien was zu suchen.
Na ja, ist so.
Aber vielen Dank für den Tipp
beste grüße,
winni



rudi
Posts: 230
Joined: Mon 15. May 2006, 21:24
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz

Re: Auswanderung v. Österreich (Kirchschlag i.d. Buckligen W

Post by rudi » Sun 20. Apr 2014, 18:26

Hallo Winni

meine Erfahrungen mit dem Kriegsarchiv in Wien sind hervorragend.
Ich habe den Namen mitgeteilt und die ungefähren Lebensdaten und sie haben mir mitgeteilt, dass sie eine ganze Personal-Akte über die Person haben. Da ich sowieso mal Ferien in Wien machen wollte, habe ich dann selber weiter vor Ort geforscht und die Unterlagen gesichtet; sie hatten auch die Taufen von 4 Kindern in den Militärkirchenbüchern.
Einen Versuch ist es wert; vielleicht schicken sie dir sogar Kopien.
Viel Erfolg und Gruss Rudi


Schwerpunkte meiner Forschung sind meine Vorfahren aus Württemberg:
Zollernalbkreis zwischen Balingen und Albstadt, altes Amt Tuttlingen, Gebiet der Freien Reichsstadt Ulm

madita
Posts: 104
Joined: Wed 14. Oct 2009, 15:59
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, Baden-W.

Re: Auswanderung v. Österreich (Kirchschlag i.d. Buckligen W

Post by madita » Mon 21. Apr 2014, 08:57

Hallo Rudi,

danke für die Antwort, dann probiere ich es einfach auch einmal.
Vielleicht haben sie auch etwas.

Gruß winni



Post Reply

Return to “General”