Hotz von Baar ZG

Moderator: Wolf

Post Reply
Higgy
Posts: 8
Joined: Wed 5. Mar 2008, 11:10
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, Hessen

Hotz aus Baar

Post by Higgy » Mon 8. Sep 2008, 16:05

Hallo,
suche alles über die Hotz aus Baar. Wie ich erfahren habe haben sich die Baarer Hotz von den Dürntener Hotz abgespalten und die Religion geändert.

Habe einen Dürtener Zweig von 1500 - heute in den Odenwald. Ca. 4500 Personen. Nun möchte ich den Baarer Zweig erforschen.

MfG
Jürgen


Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Woodfin

Wolf
Moderator
Posts: 6931
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Hotz von Baar ZG

Post by Wolf » Mon 8. Sep 2008, 17:42

Dazu ein paar Hinweise aus dem "von Moos":

Hotz Franz: Hotz von Baar. In: Heimatbuch Baar 6, 1957 - S. 3-11

Koch Hans: Obermühle Baar. 150 Jahre Familie Hotz [von Baar], 1812-1962. Baar 1962 - 62 S. (in der Schweizerischen Landesbibliothek)

Wyss Josef: Hotz. Bürger von Baar. Herausgegeben zum Jubiläum 400 Jahre Bürger von Baar, 1581-1981. Steinhausen 1981 - 75 S. (in der SGFF-Bibliothek)

Wyss Josef: Der «Hotzenhof» in Deinikon - gestern und heute [betrifft die Familie Hotz von Baar]. In: Baarer Heimatbuch 1985/1986 - S. 44-50, Stammliste Hotz Walter: Obermühle Baar, Hotz & Co. 175 Jahre Familienunternehmen Hotz, Obermühle, Baar. Baar 1988 - 24 S. (in der Schweizerischen Landesbibliothek)


Wolf Seelentag, St.Gallen

Higgy
Posts: 8
Joined: Wed 5. Mar 2008, 11:10
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, Hessen

Hotz von Baar ZG

Post by Higgy » Tue 9. Sep 2008, 12:03

Bis auf "Obermühle Baar, Hotz & Co. 175 Jahre..." konnte ich alles mit der Bestellung des Gesammtwerkes "Heimatbuch Baar 1952 - 2006" sowie "Bubikon-Wolfhausen, zwei Dörfer eine Gemeinde" abdecken.

Wo kann man denn diese Broschüre kaufen ?

Wohne in Deutschland...daher helfen mir Bibliotheken nicht weiter.

Vielen Dank für jede Hilfe !!!! :-)


Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Woodfin

Knisterbein
Posts: 16
Joined: Thu 11. Jun 2009, 15:24
Geschlecht: Männlich
Location: CH, ZG

Hotz von Baar ZG

Post by Knisterbein » Thu 11. Jun 2009, 15:51

Sollte jemand eine Quelle für das Heimatbuch 1957 gefunden habe, wäre ich daran auch interssiert, da meine Urgrossmutter

|-- Caspar Hotz
- Anna Maria Agnes Hotz (1868-1944)
|-- Louisa Gyr

auch von Obermühle Baar abstammt.

besten Dank
Pius Steiner

Ich konnte das Buch in der Bibliothek in Baar einsehen (hat sich erledigt für mich)



Knisterbein
Posts: 16
Joined: Thu 11. Jun 2009, 15:24
Geschlecht: Männlich
Location: CH, ZG

Hotz von Baar ZG

Post by Knisterbein » Fri 19. Mar 2010, 13:51

Hier ein paar Namen aus "Das geistliche Baar" von Anton Karl Steiner (mein Urgrossvater)

HOTZ

1.
Meinrad, Sohn des Rudolf Hotz und der Salome Hindemann, geb. ?, gest. 1628, war Pfarrer in Menzingen. Pius ac vigilans.

2.
Tobias, Sohn des Heinrich Hotz auf der Schwerzi zu Deinikon und der Barbara Meyenberg, geb. 1621, gest 1700, war Kaplan in Fischingen, dann Pfarrer in Rickenbach-Thurgau, wo er starb. Dessen Oheim Ratsherr Ulrich Hotz stiftete das grosse Kreuz am Beinhaus.

3.
Johann Rudolf, Sohn des Georg Hotz am Frührain (heute Fuchsrain), und der Barbara Steiner, geb. 1645, gest. 1695, war Kaplan am Sattel.

4.
Josef Meinrad, Sohn des Meinrad Hotz in Naters-Wallis, wohin er ausgewandert, und der Veronika Schnider, geb. 15. Nov. 1666, gest. 14. April 1748, war Kaplan in Mörel-Wallis, wo er starb.

5.
Johann Jacob, Sohn des Advokat Johann Jakob Hotz zu Notikon und der Helena Stocker, geb. 1690, gest. 1767, war Pfarrer in Berg-Thurgau.

6.
Johann Franz, Sohn des Pfleger Johann Martin Hotz in Unterfrühberg, und der Klara Schmid, geb. 1719, gest. 1803, war 22 Jahre Schulherr und dann 39 Jahre lang Kaplan in Baar, war Senior und Pedell des Kapitels Zug und Jubilar.

7.
Melchior Anton, Sohn des Ratsherr Christian Anton Hotz in Deinikon und der Maria Anna Kaiser, geb. 30. Juli 1721 gest. 15. Horner 1785, zum Priester geweiht 1744, war zuerst Pfarrer in Aadorf und Mels und 1768 in Baar, und Kammerer des Kapitels Zug. Er lies die Kirche von 1770 bis 1777 aus freiwilligen Beitragen vom gothischen in den Barokstil umbauen, das Chor um das Doppelte vergrössern, die jetzige Kanzel um 630 Gulden, die 4 Nebenaltare jeden um 700 Gulden, den Mittel- oder Seelenaltar um 270 Gulden und die rechtseitige Sakristei erstellen. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 80,000 Gulden. Sein Bildnis befindet sich sich im mittlern Plafondgemälde. Er starb an den Folgen eines Beinbruchs 64 Jahre alt. Er war von imponierender Körpergestalt und begabt mit grosser Beredsamkeit und Liebenswürdigkeit, womit er die Seelen für den Himmel zu gewinnen suchte.

8.
Johann Josef, Sohn des Kirchmejer und Ratsherr Johann Josef Hotz und der Katharina Utiger, geb. 1737, gest. 1782, war Schulherr der 1624 errichteten und bis 1805 existierten Schulpfründe in Baar. Diese Schule ging 1805 an Lehrer Leodegar Zumbach über.

9.
Carl Josef Silvan, Sohn des Johann Martin Hotz und der Maria Anna Uster, geb. 1782, gest. 1862, war Schulherr in Mellingen, dann Vikar in Baldingen, dann Pfarrer in Zurzach und hierauf in Würenlingen, resignierte 1848 und trat als P. Engelbert in den Trapistenorden in Oelenberg ein, wo er als Freund und Kenner der Landwirtschaft erfolgreich wirkte.

10.
Jacob Michael, Sohn des Thomas Andreas Hotz an der Neugass und der Katharina Andermatt, geb. 1806, gest. 1891, war Kaplan in Arbon und dann Pfarrer in Berg-Thurgau, resignierte und wurde Kaplan an der Schmidenpfrund in Baar, wo er in hohem Alter starb.

11.
Josef Leonz, Bruder des Obigen (Nr. 10), geb. 1808, gest. 1881. Seine ersten Studien machte er bei seinem Onkel in Würenlingen und Philosophic und Theologie in Freiburg im Breisgau. Dann kam er als Kaplan an die anno 1487 errichtete Frühmess oder St. Nikolauspfrund in Baar. Er war Erziehungsrat und Kapitelssekretar und besonderer Freund und Ratgeber des Volkes in den verschiedenen Lebenslagen und Nöten, ein überaus pflichteifriger und für das seelische und übrige Wohl der Gläubigen besorgter Priester.

12.
Johannes Augustus, Sohn des Johann Kaspar Silvan Hotz in Deinikon und der Katharina Uhr, geb. 28. August 1818, gest. 22. August 1893, trat in den Orden der Lygourianer, tat 1842 Profess in Freiburg, wurde 1847 mit seinem Orden verbannt aus der Schweiz und kam dann an die Kirche St. Peter in Philadelphia in Amerika. 1892 feierte er sein Professjubilaum und starb vom Schlage gerührt. Er war wegen seiner Herzensgülte vom Volke hochverehrt. Der Erzbischof der Stadt selbst erteilte ihm am Sarge die letzte Absolution. Sein Oelportrait befindet sich in Deinikon.

13.
Caspar Silvan, Bruder des Obigen (Nr. 12), geb. 11. Homer 1827, gest. 7. Juni 1871, war zuerst Kaplan in Steinhausen, dann Privatsekundarlehrer in Baar und Aushilfspriester in Gattikon, wohin er sich an Sonntagen hoch zu Ross am frühen Morgen verfügte, führte den Gesellenverein ein und leitete ihn. Er kam dann als Fortbildungslehrer und Frühmesser nach Hägglingen, wo er wegen seinem seeleneifrigen Schaffen und leutseligen Wesen und seiner Frömmigkeit hochverehrt war und nach seinem allzufrühen Tode wie ein Heiliger verehrt wurde.



amslehan01
Posts: 120
Joined: Sun 6. Apr 2008, 15:45
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zug

Hotz von Baar ZG

Post by amslehan01 » Sat 20. Mar 2010, 10:35

Hallo Jürgen

Dein Eintrag ist schon etwas älter und du bist in der Zwischenzeit fündig geworden. Ansonst würde ich mich
betreffend Buch an

http://www.heimatbuch-baar.ch/

wenden.

Grüsse aus Zug / CH

Hansruedi



gigof
Posts: 1
Joined: Sun 7. Apr 2013, 20:18
Geschlecht: Weiblich

Re: Hotz von Baar ZG

Post by gigof » Sun 7. Apr 2013, 20:25

Hallo miteinander - ich melde mich wohl etwas spät.

Nun, 2007 hatten wir unseren Gesamtstammbaum erneuert und auch drucken lassen
siehe : http://silvioketterer.ch/de/familiehotzstammbaum/

Davon sende ich gerne das .pdf-File an Privat ...

LG
Christof Hotz von Baar



Bochtella
Posts: 1416
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Hotz von Baar ZG

Post by Bochtella » Sat 23. Feb 2019, 23:03

Grüezi Lesende,

Hotz von Baar ZG, in Historisches Lexikon der Schweiz

Bochtella



Post Reply

Return to “Zug (ZG)”