Wilhelm Tell

Moderator: Wolf

Post Reply
cmh
Posts: 331
Joined: Sun 25. Dec 2005, 22:15
Geschlecht: Weiblich
Location: Deutschland, Bayern

Wilhelm Tell

Post by cmh »

Hallo zusammen,

bisher war ich ja der Meinung Wilhelm Tell sei Legende mit Neuauflage durch Schiller, jetzt habe ich aber eine Homepage gefunden da fungiert er als ganz normaler Ahn unter dem Namen Gorkeit von Bürglen, Armbrustmacher, Sohn des Jakob Urner und der Elisabeth Krieg, Enkel des Huc Gorkeit und der Kunigunde von Krenkingen.

Und nun ??


Beste Grüße
Christine

Thomas
Posts: 1376
Joined: Wed 26. Apr 2006, 11:04
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich
Contact:

Wilhelm Tell

Post by Thomas »

Das Geschlecht “Gorkeit“ (“Gorgheit“) existierte tatsächlich bis ins 14. Jahrhundert. Allerdings handelte es sich nicht um Urner Freiheitskämpfer, sondern um Lehensleute der Freiherren von Regensberg, die in Zürich zu einem bürgerlichen Ratsgeschlecht wurden. Wilhelm G. war 1291 und 1294 Mitglied des Sommerrats in Zürich, 1292 bis 1296 Herbstrat und 1295 Fastenrat. Ausserdem war Wilhelm G. 1291 Bürge Zürichs für die Zahlung von Reichsgeldern an Erfurt. Er starb 1297. Das alles ist im Historisch-Biographischen Lexion der Schweiz nachzulesen. Von einem Bezug der doch Habsburg-nahen Gorkeit zum sagenhaften “Wilhelm Tell“ steht hingegen kein Wort in dem Werk...

Gruss

Thomas


Thomas Illi, Wolfhausen

cmh
Posts: 331
Joined: Sun 25. Dec 2005, 22:15
Geschlecht: Weiblich
Location: Deutschland, Bayern

Wilhelm Tell

Post by cmh »

Danke Thomas

für die Antwort. Auch das Tell-Museum in Bürglen nennt keinen Namen, geht aber immerhin von einer geschichtlichen Grundlage für die Sage aus.

Darf ich fragen, was Du unter Habsburg-nah verstehst ? Nur Lehenstreue oder gar Ahnengemeinschaft ?


Beste Grüße
Christine

Thomas
Posts: 1376
Joined: Wed 26. Apr 2006, 11:04
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich
Contact:

Wilhelm Tell

Post by Thomas »

Habsburg-nah meine ich politisch. Die Habsburger übernahmen in der Mitte des 13. Jahrhunderts von den Regensbergern teils durch Kauf, teils durch Gewalt zahlreiche Besitztümer. Aus der Tatsache, dass Regensberger Lehensleute in der damals mit Habsburg verbündeten Stadt Zürich als Ratsherren Karriere machten, schliesse ich eine gewisse politische Nähe.


Gruss

Thomas


Thomas Illi, Wolfhausen

Post Reply

Return to “Uri (UR)”