Gisler von Seelisberg UR

Moderator: Wolf

Post Reply
MIG
Posts: 225
Joined: Sat 14. Oct 2006, 15:00
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz

Gisler von Seelisberg UR

Post by MIG »

Im St.Galler Tagblatt von (heute) 11.02.2013 findet sich unter Berufung auf die "Zentralschweiz am Sonntag" auf S. 11 unter dem Stichwort ausgefallen sinngemäss folgendes:

Die Gemeinde Seelisberg UR sucht Erben des Seelisbergers Karl Gisler.
Er hinterliess 1842 ein Vermögen von 1000 Luzerner Gulden (z.Z. ca 70.000 Franken) der Waisenverwaltung von Seelisberg zugunsten von Erben seines Bruders.

Vielleicht kennt ja jemand einen Erben.

Beste Grüsse


Michael Steuer

Thomy
Posts: 152
Joined: Sun 13. Aug 2006, 22:29
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Luzern

Re: Gisler von Seelisberg UR

Post by Thomy »

Der Text aus dem Urner Amtsblatt lautet wie folgt:
Seelisberg
Nachforschung über Destinatäre der Chorherr Gisler Stiftung
Am 10. Februar 1776 ist Karl Gisler als Sohn des Kaspar Gisler und der Katharina Arnold in Seelisberg geboren worden. Karl Gisler wirkte während mehreren Jahrzehnten als Chorherr am St. Leodegarstift in Luzern. Er starb im Jahr 1842. Mit seinem Testament hinterliess er der Waisenverwaltung Seelisberg 1 000 Luzerner Gulden mit verschiedenen Auflagen. Die wichtigste Auflage ist, dass das Kapital samt Zinsen einzig zu verwenden ist für Nachkommen des Martin Gisler (Bruder des Chorherrs Karl Gisler, geboren 1773 in Seelisberg), die in solche Armut geraten, dass sie der Unterstützung der Armenpflege bedürfen. Für den Fall, dass keine Nachkommen des Martin Gisler mehr am Leben sind, verfügte Karl Gisler, dass das ganze Guthaben dem Armenfonds der Pfarrgemeinde Seelisberg zufallen soll.
Das testamentarisch übergebene Vermögen beläuft sich heute samt Zinsen auf Fr. 70 256.50.
In analoger Anwendung von Artikel 555 ZGB ergeht folgender Aufruf:
- Allfällige Nachkommen des Martin Gisler (wie beschrieben der Bruder des Chorherrs Karl Gisler) haben sich binnen Jahresfrist beim Gemeinderat Seelisberg zu melden.
- Erfolgt während dieser Frist keine Meldung, fällt das ganze Stiftungsvermögen dem Armenfonds der Pfarrgemeinde Seelisberg zu.
Seelisberg, 1. Februar 2013 Der Gemeinderat Seelisberg
Mit freundlichen Grüssen
Thomas Gmür



Post Reply

Return to “Uri (UR)”