Domenici / Dominici in Vallemaggia TI

Moderator: Wolf

Post Reply
Gabyahnen
Posts: 6
Joined: Sun 1. Jun 2014, 18:39
Geschlecht: Weiblich

Domenici / Dominici in Vallemaggia TI

Post by Gabyahnen » Sun 1. Jun 2014, 18:47

Zufällig bin ich auf Vorfahren aus dem Tessin gestoßen, aus dem Vallemaggia. Wie kann ich am besten mit meiner Suche weitermachen. Die Ahnin hieß Anna Maria Dominici. Sie war in Wöschbach in Baden/Deutschland verheiratet und starb auch dort; geboren wurde sie allerdings im Vallemaggia.
Kann mir jemand weiterhelfen? Das wäre ganz super!

Vielen Dank
Gaby
Last edited by Wolf on Mon 27. Jul 2015, 21:33, edited 1 time in total.
Reason: urspr. Titel: Domenici in Vallemaggia TI



Peter.D
Posts: 1003
Joined: Sat 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich

Re: Domenici in Vallemaggia TI

Post by Peter.D » Mon 2. Jun 2014, 08:24

Hallo Gaby

Vor allem müsste man Ort und Datum der Geburt oder der Heirat von A.M. Domenici kennen. War sie Bürgerin einer der zahlreichen Gemeinden im Valle Maggia oder wurde sie nur dort geboren?

1962 gab es gemäss Familiennamenbuch nur eine 1929 aus Italien in Bellinzona eingebürgerte Familie mit diesem Namen. Es könnte aber durchaus sein, dass eine gleichnamige Familie aus dem Maggiatal bereits vorher ausgestorben ist oder das Bürgerrecht verloren hat.

Peter



Gabyahnen
Posts: 6
Joined: Sun 1. Jun 2014, 18:39
Geschlecht: Weiblich

Re: Domenici in Vallemaggia TI

Post by Gabyahnen » Mon 9. Jun 2014, 21:56

Hallo Peter,
zunächst einmal vielen Dank für deine Nachfrage!
Anna Maria Domenici starb am 31. Juli 1734 in Wöschbach in Baden, wo sie mit Johann Michael Obermann verheiratet war und Kinder hatte. Diese Angaben konnte ich zum einen aus einem Ortsfamilienbuch entnehmen und zum anderen bei familysearch.org aus einem anderen Stammbaum entnehmen. Die Nachfahren sind auch alle bis zu mir klar. Nun weiß ich nicht, in welchem Ort im Maggiatal sie geboren ist und wo man da am besten nachforschen könnte. Also jedenfalls muss sie als junges Mädchen schon ins Badische übergesiedelt sein, wie viele Bewohner des Maggiatales.
Die Eheschließung war vermutlich 1701. Ein Geburtsdatum konnte ich bis jetzt nicht ausfindig machen.
Weißt du, ob die Kirchenbücher dort alle aufbewahrt sind?

Gruß Gaby



Peter.D
Posts: 1003
Joined: Sat 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich

Re: Domenici in Vallemaggia TI

Post by Peter.D » Wed 11. Jun 2014, 21:00

Hallo Gaby

Ja, die Kirchenbücher der zahlreichen Pfarreien des Maggiatals sollten alle auf Mikrofilm im bischöflichen Archiv in Lugano sowie bei den Mormonen (LDS) vorhanden sein.
Eventuell geht es aber schneller, wenn du zuerst die Heirat in Baden suchst; vielleicht steht dort ein Hinweis auf die Herkunftspfarrei der Ehefrau. Hast du denn das Heiratsbuch der katholischen Pfarrei Wöschbach schon durchgesehen? Und wie kommst du auf das Maggiatal (früher auf Deutsch auch Maiental) ? In welchem Dokument ist dieses Tal als Herkunft erwähnt?

Peter



Gabyahnen
Posts: 6
Joined: Sun 1. Jun 2014, 18:39
Geschlecht: Weiblich

Re: Domenici in Vallemaggia TI

Post by Gabyahnen » Fri 13. Jun 2014, 08:12

Hallo Peter,
da ich erst neulich auf diese Anna-Maria gestoßen bin und ich im Moment aus Zeitgründen nicht ganz so intensiv meine Ahnenforschung betreibe wie sonst, war ich schon eine Weile nicht mehr selbst in den Kirchenämtern und Bibliotheken.
Es stimmt, ich muss unbedingt zuerst mal wieder nach Wöschbach, um die Heiratsbücher einzusehen (geht dort noch sehr unkompliziert). Die Angabe als solche steht im Ortsfamilienbuch Jöhlingen. Die Verfasserin des Buches hat akribisch geforscht und auch Wöschbacher Familien zum Teil mit aufgenommen. Ihre Ergebnisse hat sie auch aus den Familienbüchern in den Kirchenämtern. Ich habe meist nochmals selbst in Wöschbach nachgesehen, weil ich doch das eine oder andere der lateinischen Einträge entziffern konnte.

Also vielen Dank nochmals, werde zuerst Wöschbach ansteuern und mich dann an das bischöfliche Archiv wenden, falls ich bei den Mormonen nichts rauskriege.

Noch eine Frage: Haben die Mormonen die Kirchenbücher aller Gemeinden des Maggiatales abgespeichert? Weißt du, wie die Menschen damals auf die Idee kamen, ausgerechnet in den badischen Raum auszuwandern? Ich weiß z.B., dass die Bürger des Maggiatales im 18. Jhdt. sehr angesehene Kaminkehrer-Familien, bzw. Maurer waren und hier als Italiener galten und auch italienisch sprachen. In Großstädten, wie Mannheim z.B., waren sie auch auf Märkten vertreten.
Das winzige Wöschbach ist mir allerdings unerklärlich, außer, dass es heute noch eine katholische Gemeinde ist.
Grüße aus dem Schwarzwald
Gaby



Peter.D
Posts: 1003
Joined: Sat 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich

Re: Domenici in Vallemaggia TI

Post by Peter.D » Fri 13. Jun 2014, 18:26

Hallo Gaby,

Meines Wissens verwahrt das Bischöfliche Archiv in Lugano Kopien der Filme, welche die Mormonen erstellt haben. An beiden Orten sollten demnach die Kirchenbücher aller Pfarreien vorhanden sein. Allerdings gab es zur fraglichen Zeit mindestens 25 Pfarreien im Valle Maggia und seinen Seitentälern! Und Anna Maria war wahrscheinlich der häufigste weibliche Vorname ...
Ob der Name Domenici aber damals tatsächlich im Valle Maggia vorkam, ist nicht klar. Eventuell wurde der Name in Deutschland auch verändert oder die Herkunft nicht korrekt wiedergegeben.

Möglicherweise hat ihr Vater als Maurer oder Kaminfeger in der Region Arbeit gefunden. Vielleicht gibt der Eintrag im Heiratsbuch dazu einen Hinweis.

Peter



Ralph
Posts: 2
Joined: Mon 27. Jul 2015, 10:28
Geschlecht: Männlich

Re: Domenici in Vallemaggia TI

Post by Ralph » Mon 27. Jul 2015, 10:32

Hallo zusammen,

auch ich habe Anna Maria Dominici unter meinen Vorfahren und frage mich, ob man ihr Geburtsdatum und Details ihrer Familie in Vallemaggia finden könnte. An einen Austausch wäre ich sehr interessiert!

Viele Grüße

Ralph



Wolf
Moderator
Posts: 6883
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Re: Domenici in Vallemaggia TI

Post by Wolf » Mon 27. Jul 2015, 14:39

Zuerst einmal: willkommen im Forum !
Ralph wrote:... auch ich habe Anna Maria Dominici ...
Domenici oder Dominici?
Dominici sind seit 1929 Bürger von Bellinzona.

Noch ein Hinweis: um sinnvoll antworten zu können, müsste man wenigstens das Jahrhundert kennen, um das es hier geht ;).


Wolf Seelentag, St.Gallen

Ralph
Posts: 2
Joined: Mon 27. Jul 2015, 10:28
Geschlecht: Männlich

Re: Domenici in Vallemaggia TI

Post by Ralph » Mon 27. Jul 2015, 16:20

Anna Maria Dominici starb am 31. Juli 1734 in Wöschbach in Baden, wo sie mit Johann Michael Obermann verheiratet war und Kinder hatte. ;)

Und ich habe den Namen Dominici aus der Ortssippenbuch Jöhlingen.



Wolf
Moderator
Posts: 6883
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Re: Domenici / Dominici in Vallemaggia TI

Post by Wolf » Mon 27. Jul 2015, 21:54

So - ich habe mir den kompletten Thread jetzt noch einmal genau durchgelesen und 2 Dinge festgestellt:

1) Die Schreibweise Domenici / Dominici geht durcheinander, vmtl. auch weil im ersten Beitrag im Titel Domenici, im Text dann aber Dominici stand.

2) Beide Fragen, die von Gabyahnen ebenso wie von Ralph, beziehen sich auf einunddieselbe Person: Anna Maria Dominici, + 31. Juli 1734 in Wöschbach in Baden, wo sie mit Johann Michael Obermann verheiratet war.

Beide Fragenden beziehen sich auf das Ortssippenbuch Jöhlingen, wo die Schreibweise Dominici zu stehen scheint. Ein Zusammenhang mit den 1929 in Bellinzona eingebürgerten Dominici kann wohl ausgeschlossen werden - da liegen etwa zwei Jahrhunderte dazwischen.

Das Problem bei der Suche nach dem Geburtseintrag wird sein, dass nicht bekannt ist, in welcher Gemeinde des Vallemaggia die Gesuchte geboren wurde - und das Familiennamenbuch in diesem Fall keine Hilfestellung bietet.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Gabyahnen
Posts: 6
Joined: Sun 1. Jun 2014, 18:39
Geschlecht: Weiblich

Re: Domenici / Dominici in Vallemaggia TI

Post by Gabyahnen » Thu 13. Aug 2015, 17:04

Hallo Wolf,

hast du vielleicht eine Idee, wie es zu der Abwanderung in den badischen Raum gekommen ist? Also warum gerade dorthin? Und war der Name Dominici in allen Dörfern und Tälern des Vallemaggia üblich? Vielleicht kann man die Suche so etwas eingrenzen?

Ich hoffe, dass es mir Ende des Jahres zeitlich wieder möglich ist,, in den Kirchenbüchern zu stöbern.

Lieber Gruß
Gaby



Wolf
Moderator
Posts: 6883
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Re: Domenici / Dominici in Vallemaggia TI

Post by Wolf » Thu 13. Aug 2015, 18:31

Keine der beiden Schreibweisen wird im Familiennamenbuch als altes Geschlecht genannt - also ist das Geschlecht entweder zwischenzeitlich erloschen (was dafür spricht, dass es nicht sehr zahlreich war) oder hat nur im Tessin gelebt, war aber italienischen Ursprungs (was auch dafür spricht, dass es nicht sehr zahlreich war), evtl. aus dem Veltlin, das ja im 18.Jhdt. unter Bündner Verwaltung stand.

Religiöse Gründe für eine Auswanderung waren im 18.Jhdt. wohl nicht mehr so bedeutend wie zuvor. In vielen Fällen waren Auswanderer aus der Schweiz wohl, was heute manche Kreise als "Wirtschaftsflüchtlinge" bezeichnen. Beim Auswanderungsziel hat das Bekenntnis dann aber wieder eher eine Rolle gespielt.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Gabyahnen
Posts: 6
Joined: Sun 1. Jun 2014, 18:39
Geschlecht: Weiblich

Re: Domenici / Dominici in Vallemaggia TI

Post by Gabyahnen » Fri 14. Aug 2015, 15:01

Herzlichen Dank für die schnellen Antworten. Es ist einfach ein faszinierendes Hobby und ich hoffe, eines Tages näheres über die Herkunft dieser Familie herauszufinden.
Viele Grüße
Gaby Seitz



Gabyahnen
Posts: 6
Joined: Sun 1. Jun 2014, 18:39
Geschlecht: Weiblich

Re: Domenici / Dominici in Vallemaggia TI

Post by Gabyahnen » Fri 14. Aug 2015, 15:21

...tatsächlich gab es den Namen mit der Schreibweise Dominici im Veltlin



Post Reply

Return to “Tessin (TI)”