Froelicher von Oberdorf SO

Moderator: Wolf

Post Reply
walrol
Posts: 257
Joined: Sat 30. Dec 2006, 18:14
Location: France, Moselle (Lorraine)

FROELICHER aus Oberdorf (SO)

Post by walrol » Thu 18. Jan 2007, 22:11

traduction en français en-dessous.

hello,

Rudolf FROELICHER :D und Ursula FLURY aus Oberdorf (SO), wo sie im Jahr 1644 heiratete, verlassen dieses Dorf mit 5 Kinder um 1655. War diese Auswanderung eine Konsequenz des Bauernkrieges von 1653 ? Möglich !
Sie erscheinen wieder, mit 7 Kinder, in 1680 in Saint-Louis bei Pfalzburg (Moselle), wo sie die ersten neuen Aufbauer dieses zerstörtes Dorfes sind.
Ich suche dieses Ehepaar zu lokalisieren, irgendwo zwischen Oberdorf und Saint-Louis, während diese 25 Jahre wo ihre Strecke mir entwischt.


Rudolf FROELICHER :D et Ursula FLURY d'Oberdorf (SO) où ils se sont mariés en 1644, quittent ce village avec leurs 5 jeunes enfants vers 1655. Leur départ était-il une conséquence de la Guerre des Paysans de 1653 ? Possible !
Ils réapparaissent avec 7 enfants en 1680 à Saint-Louis près de Phalsbourg en Moselle, où ils seront les premiers rebâtisseurs de ce village détruit durant la Guerre de 30 Ans.
Je cherche à les localiser, quelque part entre Oberdorf et Saint-Louis, durent ces 25 années où leur parcours m'échappe.


Cordialement / Gruß aus Lothringen
Walrol

Toni
Posts: 36
Joined: Fri 29. Dec 2006, 18:51
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Solothurn

Froelicher von Oberdorf SO

Post by Toni » Tue 22. May 2007, 20:57

In Guy-Jean MICHEL "Verriers et verreries en Franche-Comté au XVIIIe siècle (Erti, ISBN 2-903524-37 8; 1989) findet man einen Johann (Hans Jean) Frölicher von Oberdorf SO, der am 23.10.1644 in Gänsbrunnen Magdalena Hug, ein "Glaserstochter" heiratete und später der Wanderbewegung von verschiedenen Glashütten folgte.
Allenfalls ist Rodulf Frölicher ein naher Verwandter dieses Hans Frölicher und diesem vorerst gefolgt. Als Suchorte kommen in Frage Welschenroh/Gänsbrunnen, Court/Chaluet, etc. Das Werk von MICHEL enthält weitere Orte zu Glasern. Allenfalls kennen Leute des WebForum GENVERRE einen Jean Frölicher.

Freundliche Grüsse
Toni


-

Bochtella
Posts: 1379
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by Bochtella » Tue 20. Jan 2015, 15:02

Grüezi walrol,

Rudolf Froeliger, 1623-1698, oo 1644 mit Ursula Flury, 1624-1698, sowie ein Teil seiner Vorfahren und Nachkommen finden sich bei Patrick Kieffer im Geneanet.

Am 18.5.1604 vermählten sich in Oberdorf SO Jerg Fröli[cher] et Anna Grossmuter ex oberd.

Bochtella



walrol
Posts: 257
Joined: Sat 30. Dec 2006, 18:14
Location: France, Moselle (Lorraine)

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by walrol » Wed 4. Feb 2015, 21:33

Bonjour Bochtella,

Danke für deinen Hinweis. Vorfahren und Nachkommen sind mir soweit bekannt. Nur habe ich noch nicht die Periode zwischen die Auswanderung von der Schweiz und die Einwanderung in Lothringen erfüllen können. Wo war die Familie in den Zwischenjahren ?


Cordialement / Gruß aus Lothringen
Walrol

Bochtella
Posts: 1379
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by Bochtella » Thu 5. Feb 2015, 21:43

Grüezi walrol,

• Ist der Beruf von Rudolf Froelicher bekannt?
• Wie heissen die beiden Kinder von Rudolf Froelicher und Ursula Flury, die nach dem Wegzug von Oberdorf SO um 1655 und vor 1680 dem Zuzug in Saint-Louis bei Pfalzburg (Moselle) geboren wurden?
• Haben diese beiden Kinder später geheiratet?
Wenn ja, werden in den Ehebucheinträgen die Geburtsorte/Herkunftsorte nicht genannt?
• Vielleicht lohnt es sich trotzdem Patrick Kieffer zu kontaktieren.

Bochtella



Bochtella
Posts: 1379
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by Bochtella » Fri 6. Feb 2015, 09:27

Grüezi walrol,

der von Toni genannte Johann (Hans Jean) Frölicher findet sich als Glasmacher Jean Fröliger in Albert Neu, Die Wildensteiner Glashütte im Südwesten der Vogesen, in Der Sundgau, Schriftenreihe des Heimatbundes Sundgau, Einzeldarstellungen zur Kultur und Kunst des Sundgaus, Mülhausen/Elsaß, Heft 5, um 1920.

Schon seit 1642 bestand eine Glashütte bei Raedersdorf nach den im Priorat von Luppach [prieuré] erhaltenen Register von Geburtsurkunden. Die Glashütte wurde wahrscheinlich um 1660 in den Bann von Ligsdorf verlagert. Die Kirchenregister dieser Gemeinde belegen 1661 die Anwesenheit der Glasmacher Jean Fröliger, Jean Hug, verheiratet mit Elisabeth Schmid, Gaspard Gressle, Pierre Schmid, verheiratet mit Elisabeth Meyer, Jacques Schmid, Urs Mathis, verheiratet mit Elisabeth Gressle.

Bochtella



walrol
Posts: 257
Joined: Sat 30. Dec 2006, 18:14
Location: France, Moselle (Lorraine)

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by walrol » Fri 6. Feb 2015, 18:16

Hallo Bochtella,

Die Schiene der Glasmacher (in Elsass und in Lothringen) hatte ich schon genommen. Ohne einen Anschluss mit meinen Fröliger zu finden.
Die ältesten Urkunde der Frölicher im Pfalzburgerland (ab 1680) geben für diese Einwanderer keinen Berufe an. Sie haben dort, so zu sagen, ein zerstörtes und verlassenes Dorf wieder aufgebaut : verlassene Grundstücke dem Herr aufgekauft (haben also Geld dazu gehabt !), für sich selbst gebaut, und später Grundstücke an anderen Einwanderer (darunter auch Schweizer) aufgeteilt und verkauft.
In Oberdorf (bei Solothurn) woher sie stammt, ist die Familie ab 1654 nicht mehr anwesend. Ich habe in den Archiven von Solothurn in den Ratsmanualen, Bürgerrechte, Missivenbuchen... geforscht um irgend ein Spur zu sehen. Nichts. Es kann natürlich auch sein dass diese Familie nur von Oberdorf weggezogen ist (warum ?), ohne direkt ins Ausland zu gehen. Alles bleibt offen !
Nochmal Danke für deine Mitteilungen und Bemühung.


Cordialement / Gruß aus Lothringen
Walrol

Bochtella
Posts: 1379
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by Bochtella » Sat 7. Feb 2015, 11:10

Grüezi walrol,

der/die Aufenthaltsort/e des Rudolf Froelicher und seiner Ehefrau Ursula Flury von um 1655 bis 1680 zu finden ist eine schwierige Aufgabe. Jede zusätzliche Information kann den Ansatz zur Lösung bringen.
Darum nochmals die leicht erweiterten Fragen:
• Sind alle in Oberdorf SO getauften Kinder in Saint-Louis bei Pfalzburg (Moselle) angekommen?
• Wie heissen die beiden Kinder, die nach dem Wegzug von Oberdorf SO um 1655 und vor 1680, dem Zuzug in Saint-Louis bei Pfalzburg (Moselle), geboren wurden?
• Haben diese beiden Kinder später geheiratet?
Wenn ja, werden in den Ehebucheinträgen die Geburtsorte/Herkunftsorte nicht genannt?

Möglicherweise könnte auch Alexander Roth etwas beitragen, der sich ebenfalls mit den Glasmachern beschäftigt hat und dadurch die Quellen in den relevanten geographischen Räumen sicher gut kennt.
Dazu seine Erkenntnisse in Pressglas-Korrespondenz 2008-2, Mai 2008.

Bochtella



walrol
Posts: 257
Joined: Sat 30. Dec 2006, 18:14
Location: France, Moselle (Lorraine)

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by walrol » Tue 3. Mar 2015, 14:51

Grüezi Bochtella,

Von 7 Kinder sind 5 zwischen 1646 und 1654 in Oberdorf getauft worden. Von den 2 anderen (Marie-Jeanne und Chrisman-Jörg, bzw. auch Hans-Jörg) sind die Geburtsorte unbekannt (nicht in Oberdorf). Alle 7 Kinder, sowie die Eltern, tauchen in den Registern des Pfalzburger Kreises auf, die ersten in 1680, die letzten in 1694. Chrisman Jörg ist mit Marie Krummenacker verheiratet, in einer Spanne 1680-1688. Der Heiratsort ist nicht gefunden worden. Die Ehe erscheint aus einem Notarurkunde. Die Familie Krummenacker, aus Entlebuch (CH) hat sich in den Jahren 1680 ebenfalls im Pfalzburger Kreis niedergelassen.
Das gleiche gilt für Marie-Jeanne. In Jahr 1694 ist mit Hans Kaspermayer verheiratet und wohnt in einem Ort (nähe Pfalzburg) der etwas später abgestorben ist. Die Information dieser Ehe stammt ebenfalls aus einem Notarurkunde von 1694.
Ich kenne Pfalzburg und seine Umgebung ziemlich gut was Pfarrurkunden und Notarurkunden anbelangt und glaube kaum dass hier noch Informationen über diese ersten Frölicher zu finden wären. Die Spur einer Zwischenniederlassung kann eigentlich nur noch von äusserliche Gegend kommen.


Cordialement / Gruß aus Lothringen
Walrol

Bochtella
Posts: 1379
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by Bochtella » Tue 3. Mar 2015, 15:52

Grüezi walrol,

vielleicht können die Vornamen der beiden in der Mitte des 17. Jh. nicht in Oberdorf SO getauften Kinder:
• Marie-Jeanne und
• Chrisman-Jörg bzw. auch Hans-Jörg
auf die Region hinweisen in der sie geboren/getauft wurden.

Folgende Überlegungen und Fragen helfen möglicherweise dabei:
• Marie-Jeanne könnte auf einen Geburtsort/Taufort im französischsprachigen Raum oder auf französisch sprechende Taufpaten hinweisen.
• Chrisman-Jörg mit seinem ersten Vorname aus dem englischsprachigen Raum hatte allenfalls englisch sprechende Taufpaten.
• Handelt es sich bei Chrisman-Jörg und Hans-Jörg wirklich um die gleiche Person?

Bochtella
Last edited by Bochtella on Tue 3. Mar 2015, 17:24, edited 1 time in total.



walrol
Posts: 257
Joined: Sat 30. Dec 2006, 18:14
Location: France, Moselle (Lorraine)

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by walrol » Tue 3. Mar 2015, 17:23

Hallo Bochtella,

- Da in Elsass und in Lothringen (nur teilweise) damals eine germanische Mundart gesprochen wurde aber die Pfarrer und die Notare öfters aus französische Gegend herkamen, wurden die Vornamen, aber auch manchmal die Familiennamen sehr oft ins französiche übersetzt. Dies führt natürlich manchmal zu ganz tollen Situationen. Der Vorname Marie-Jeanne, die Person erscheint leider nur einmal, ist von einem franz. Notar 1694 eingetragen worden, der den Vornamen wahrscheinlich ins franz. angepasst hat.
- Chrisman-Jörg bezieht sich nicht auf englischen Sprechenden. Es gab nur, hier und da mal, einen britischen Soldat der sich in der Gegend niedergelassen hat. Die Vornamen Chrisman und Jörg werden hier öfters begegnet bei Einwanderer aus dem deutschalpischen Raum.
- Chrisman-Jörg und (später) Hans-Jörg sind wirklich nur einen, die Beweise liegen vor.


Cordialement / Gruß aus Lothringen
Walrol

Bochtella
Posts: 1379
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by Bochtella » Tue 3. Mar 2015, 18:16

Grüezi walrol,

mit dem Ziel über die Vornamen von Marie-Jeanne und Chrisman-Jörg, später auch Hans-Jörg genannt, allenfalls Anhaltspunkte für deren Geburtsorte/Tauforte zu finden:

1.. Die Überlegungen zu Marie-Jeanne sind gut nachvollziehbar und führen damit nicht weiter.

2.. Auch wenn die Identität von Chrisman-Jörg und Hans-Jörg belegt ist:
2.1 Chrisman und Hans sind doch zwei ganz verschiedene Vornamen.
2.2 Wie lässt sich die Mutation von Chrisman zu Hans erklären?
2.3 Im 17. Jh. bin ich in der Schweiz noch nie auf den Vornamen Chrisman gestossen.
2.4 Sollte Chrisman der richtige erste Vorname sein, wurde zumindest dieses Kind kaum in der Schweiz getauft.
2.5 Sind im 17. Jh. noch andere Einwanderer aus der Schweiz mit dem Vornamen Chrisman belegt?
2.6 Gibt es allenfalls im 17. Jh. Belege für den Vornamen Chrisman in Lothringen oder im Elsass?

Bochtella



walrol
Posts: 257
Joined: Sat 30. Dec 2006, 18:14
Location: France, Moselle (Lorraine)

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by walrol » Wed 4. Mar 2015, 10:53

Bonjour Bochtella,

zu 2.1 : es soll nicht unbedingt eine Mutation sein : mein Vater hiess Raymond und er wurde von viele seiner Familie-Umgebung Toni genannt !

zu 2.3 ; 2.5 und 2.6 : Der Vorname Chris(t)mann ist nicht sehr oft zu begegnen aber man kann ihn trotzdem auch bei eingewanderte Schweizer finden : im Jahr 1669 in Sarrewerden (Département Bas-Rhin) heiratet der schweizer Melker Christmann JUTZI aus Signau (aus "L'immigration suisse dans les paroisses du comté de Nassau-Sarrewerden", von Robert Greib, 1971).

Ich habe mir meine Unterlage Frölicher soeben nochmal angeschaut. Eigentlich wird Chrisman-Jörg so genannt bis zu seinem Tod (vor 18/05/1699 laut Notarurkunde). Seine Unterschrift ist nicht bekannt, aber wahrscheinlich, wie seine Geschwister, hatte er nur einen Zeichen als Unterschrift. Am 18/05/1699, vermietet seine Witwe Marie Krummenacker, genannt veuve de Jerig Freilich, vivant habitant de Farbach (stimmt total überein) ein Haus. Am 27/06/1702 ist die gleiche genannt veuve de Hans Jerich Freilich. Es scheint also hier für Chrisman-Joerg einen gebräuchlicher Rufnamen zu sein.


Cordialement / Gruß aus Lothringen
Walrol

Bochtella
Posts: 1379
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Froelicher von Oberdorf SO

Post by Bochtella » Wed 4. Mar 2015, 11:34

Grüezi walrol,

schade, dass der Lösungsansatz über die Vornamen nicht weiterführt.

Mit guten Wünschen aus der Schweiz,

Bochtella



Post Reply

Return to “Solothurn (SO)”