Keller von St.Gallen SG

Moderator: Wolf

Post Reply
Desmonts
Posts: 1
Joined: Tue 16. Mar 2010, 22:05
Location: France

Theodore Keller Information

Post by Desmonts »

I'm a currently studying History at The university Jean Moulin in Lyon. My research are dealing with the Keller Family. They came from Saint Gall to Lyon in the seventeenth century and they developped a pretty large commerce in drapery in the first half of the eighteenth century with plenty of business links with their hometown. I have already examined a lot of economic papers dealing with the business of Theodore Keller, married with a catholic Elisabeth Verdan. A Jacques Keller is also often mentioned in their paper. The relationship between them is not clearly specified. In addition to that, the archivs are pretty poor concerning the social life of this family. As they are from Saint Gall, I was wondering if you can help me concerning this particular point. Do you know anything about this family ?


Here the answer, one of your fellow genealogist, has already given to me :"just got a first response from the City Archives: there have been citizens of St.Gallen name Keller since the 14/15th centuries - their last familymember (a saddler) dying in 1690. The Kellers you are looking for could bedescendants of this family, still thriving in Lyon (and keeping in touch)whilst the family in St.Gallen was already extinct." Do you know anything else ?



Wolf
Moderator
Posts: 7368
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Keller von St.Gallen SG

Post by Wolf »

Im Rahmen einer Studienarbeit forscht Desmonts über aus St.Gallen stammende Textilhändler namens Keller in Lyon. Die Familie kam im 17.Jhdt. nach Lyon und baute bis Mitte des 18.Jhdts. umfangreiche Geschäftsbeziehungen mit St.Gallen auf. Speziell sind hier Theodore Keller und seine katholische Ehefrau Elisabeth Verdan zu nennen, aber auch ein oft erwähnter Jacques Keller, für den der familiäre Zusammenhang nicht fest steht. Desmonts hat umfangreiche geschäftliche Quellen erfasst, aber kaum etwas über soziale oder familiäre Bindungen gefunden. Jeder Hinweis zur Familie wird dankbar entgegen genommen.

Dazu ist zu sagen, dass alle heutigen Stadt-St.Galler Bürger des Namens 1852 oder später dieses Bürgerrecht erwarben, hier also nicht in Betracht kommen. Es gab jedoch St.Galler Keller im 14./15. Jhdt, deren letzter Vertreter, ein Sattler, jedoch 1690 verstarb. Bei den gesuchten Keller in Lyon könnte es sich evtl. um Nachkommen dieser zuhause inzwischen erloschenen Linie handeln, die weiter Kontakt zu St.Gallen unterhielt.

Erforscht jemand diese alten Keller?


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Wolf
Moderator
Posts: 7368
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Re: Keller von St.Gallen SG

Post by Wolf »

Ich fasse aus dem Thread Oesch von Balgach zusammen:
Jürg42 wrote:Joseph Keller (1805-1866) oo Ursula Studer (1804-1860)
Joseph Keller (1826-1906), von und in St. Gallen oo 1853 Kresentia Oesch (1827-1863)
Albert Keller (1857-1919), heimatberechtigt in Waldkirch und Bernhardzell, von St. Gallen.
Wie oben ausgeführt, ist die "alte" Linie Keller von St.Gallen 1690 erloschen. Die heutigen Keller von St.Gallen erwarben dieses Bürgerrecht erst nach 1852; dazu kommt eine Linie aus Calw (Württemberg), die das Bürgerrecht 1850 erwarb, aber inzwischen ebenfalls erloschen ist.

Zu den von Jürg genannten Keller: keine der Personen ist in den Ortsbürgerbüchern der Stadt St.Gallen von 1887 bzw. 1901 genannt, was verwundert (wenn Joseph jun und Albert das St.Galler Bürgerrecht besassen). 1930 (meine nächste Ausgabe des Bürgerbuchs) waren die o.g. Personen bereits verstorben.

Es müsste sich also um ein Bürgerrecht handeln, das nur über einen kurzen Zeitraum galt, der duch das "Raster" meiner Bürgerbücher fällt.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

Jürg42
Posts: 57
Joined: Tue 16. Aug 2011, 11:23
Geschlecht: Männlich
Location: Luzern / Schweiz

Re: Keller von St.Gallen SG

Post by Jürg42 »

Die von mir erwähnten Keller (Joseph 1, Joseph 2 und Albert) von St. Gallen hatten ganz offensichtlich nie das Bürgerrecht der Stadt St. Gallen. In mehreren Urkunden im Staatsarchiv St. Gallen und im Staatsarchiv Basel-Stadt habe ich gefunden: von St. Gallen (wohnhaft gewesen, abstammend), aber heimatberechtigt von Bernhardszell. Beide Josephi Keller waren Tierärzte, Joseph 1 dazu Mesmer. Sie gehörten somit zum katholischen Zentrumsbezirk (Klosterbezirk) von St. Gallen. Nebenbei: Tierärzte im 19. Jh.: es gab noch keine Kleintierhaltung in den Städten, so wie heute, somit brauchte es auch keine Tierärzte in den Städten, ausser eben für das Kloster mit "allem drum und dran".
Jürg42

==============
Anmerkung Mod.: diese Linie bitte weiter unter Keller von Bernhardzell diskutieren.



Post Reply

Return to “St.Gallen (SG)”