Reutlinger (Rütlinger / Rüttlinger) von St.Gallen SG

Moderator: Wolf

Post Reply
Wolf
Moderator
Posts: 6987
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Reutlinger (Rütlinger / Rüttlinger) von St.Gallen SG

Post by Wolf » Sat 2. May 2015, 16:48

Hartmann-Reutlinger-3282&3283k.jpg
Die Reutlinger sind ein seit Mitte des 17. Jahrhunderts nicht mehr nachweisbares Geschlecht der Stadt St.Gallen, das sich 1496 mit Peter aus Überlingen einbürgerte. Die St.Galler Reutlinger waren Notensteiner; ihr Zusammenhang mit den Reutlinger im Kanton Zürich ist ungewiss. Joachim (+1564) war Münsterbaumeister und Ratsherr, sein Sohn Joachim (1553-1620) war 1596 Vogt zu Bürglen, 1601 Ratsherr, 1602-20 im Dreijahresturnus Amtsbürgermeister, Altbürgermeister und Reichsvogt. Kaiser Mathias verleiht ihm und seinen ehelichen Nachkommen am 29.08.1612 in Prag ein neues Wappen (oben Nr.1), mit der Erhebnung in den erblichen Reichsadelsstand und der Vergünstigung, rotes Siegelwachs zu gebrauchen. Das einfache Wappen (Nr.2) mit einem schwarzen halben Bock ist das ältere und wurde auch von den Züricher Reutlinger geführt; es kommt auch mit Dreiberg vor.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6987
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Reutlinger von St.Gallen - die ersten Generationen

Post by Wolf » Sat 2. May 2015, 17:00

In der Stemmatologia Sangallensis werden Reutlinger-Töchter zwar als Ehefrauen genannt, Familienblätter zu Reutlinger enthält die Stemmatologia jedoch nicht. Georg Leonhard Hartmann macht in seinen "Zugaben zum Wappenbuch" jedoch auch einige genealogische Angaben.

Details zu den ersten Generationen sind im Anhang zusammengestellt.

Folgende Reutlinger-Töchter finden sich als Ehefrauen in der Stemmatologia Sangallensis:
Anna (Eltern? / evtl. des Peter sen.) oo 29.02.1528 Augustinus Täschler (Nr.4)
Sara (des Jakob) oo 23.07.1551 Caspar Schlumpf "zur Sonne" (Nr.17)
Eva (evtl. des Jakob) oo 23.03.1553 Caspar Schlumpf "zum Leuen" (Nr.16)
Susanna (des Jakob) oo 08.10.1555 Jakob Rainsperg (Nr.30)
Berseba (des Jakob) oo 19.03.1556 Heinrich Schlumpf (Nr.41)
Abigail (des Jakob) oo 27.07.1563 Heinrich Zili (Nr.10)
Rachel (des Jakob) oo 12.01.1569 Georg Zili (Nr.11)
Elisabeth (des Jakob) oo 07.08.1572 Daniel Schlumpf (Nr.29)
Rachel (des Joachim sen) ooI 16.11.1573 Peter Graf (Nr.4), ooII 1589 Georg Zollikofer (Nr.31)
Magdalena (des Joachim jun) oo 24.05.1614 Laurenz Spindler (Nr.10)
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6987
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Eva und Sara Reutlinger von St.Gallen oo Caspar Schlumpf

Post by Wolf » Sat 2. May 2015, 18:40

Die Forschung wird durch die Tatsache kompliziert, dass in der Mitte des 16.Jhdts. vier Caspar Schlumpf leben, von denen zwei mit einer Reutlinger-Tochter verheiratet sind.

Eindeutig identifiziert ist Sara Reutlinger, ~ 09.11.1532 als Tochter von Jacob Reutlinger und Wiberta Cunz. Sie oo 23.07.1551 in St.Gallen den Caspar Schlumpf "zur Sonne" (?-1573).

Im Ehebuch findet sich ebenfalls die Heirat vom 23.03.1553 von Eva Reutlinger und Caspar Schlumpf "zum Leuen" (?-1581). Alther ordnet diese Eva ebenfalls Jacob Reutlinger und Wiberta Cunz zu - vmtl. hat er diese Zuordnung von der Stemmatologia übernommen. Einen passenden Taufeintrag in St.Gallen gibt es jedoch nicht; das geschätzte Geburtsjahr "nach 1530" ist vom Heiratsdatum der angenommenen Eltern (20.06.1530) abgeleitet. Wenn der Eintrag der Taufe nicht einfach im (1527 begonnenen) Taufbuch "vergessen" worden war, wäre sie auswärts getauft - womit Jacob Reutlinger und Wiberta Cunz als Eltern nicht ausgeschlossen, aber auch nicht bestätigt wären. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass am 29.02.1528 eine Anna Reutlinger einen Augustin Täschler heiratet: diese zu Beginn des 16.Jhdts. geborene Anna könnte also durchaus eine Tochter des 1496 eingebürgerten Peter Reutlinger (Grossvater der Eva) sein - wird ihm (im Gegensatz zu 2 Schwestern) von Hartmann (siehe Anhang im obigen Beitrag) aber nicht zugeordnet.

Eine weitere Unklarheit ergibt sich aus einem Urteilsbrief vom 25.09.1590 im Stadtarchiv St.Gallen (sig. Tr.7, No.65, 2.Schachtel): "Jacob Spengler, Bürgermeister und Columban Gsell, Baumeister der Stadt St.Gallen, bekennen, dass sich etwas Streit ergeben hat zwischen Anna Reutlingerin, Caspar Schlumpfen zum Löwen, Bürger zu St.Gallen, sel. Witwe an einem, und Columban Huobern, Bürger zu St.Gallen am andern Teil. [...]". Eva Reutlinger verstirbt am 29.05.1605 - es wird sich bei der 1590 genannten Anna also kaum um eine weitere Ehefrau des Caspar Schlumpf handeln (für die es keinerlei Hinweise gibt), sondern vmtl. um eine Namensverwechslung.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Post Reply

Return to “St.Gallen (SG)”