Tschümperle / Tschümperli / Tschümperlin von St.Gallen SG

Moderator: Wolf

Post Reply
Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Tschümperle / Tschümperli / Tschümperlin von St.Gallen SG

Post by Wolf » Thu 26. Feb 2015, 11:36

Laut Familiennamenbuch (1989) sind sowohl Tschümperli wie Tschümperlin als Bürger seit vor 1800 genannt, dazu Tschümperle (seit 1878, urspr. von Tablat SG). In der Ausgabe 1940 wird "Tschümperlin (Tschümperli*)", d.h. Tschümperli als Nebenform, Tschümperle gar nicht genannt.

In der Stemmatologia kommt nur die Schreibweise Tschümperle vor. Hartmann nennt keine der Schreibweisen, ebensowenig das HLS.

In den Ortsbürgerbüchern finden sich folgende Angaben:
1887 Tschümperli (nur eine Witwe, geb. Wettach mit 2 Söhnen, seit 1878, urspr. von Rotmonten/Tablat SG)
1901 Tschümperli (die beiden 2 Söhne und ihre Mutter, seit 1878, urspr. von Rotmonten/Tablat SG)
1930 Tschümperle (seit 1878, urspr. von Tablat SG)
1950 Tschümperle (seit 1878, urspr. von Tablat SG)
1970 Tschümperle (seit 1878, urspr. von Tablat SG)
1990 Tschümperle (seit 1878, urspr. von Tablat SG)

Zusammenfassung: Die Angaben im Familiennamenbuch lassen sich nicht nachvollziehen, zumindest nicht für ein Bürgerrecht vor 1800. Für das 1878 erteilte Bürgerrecht scheint neben der heute offiziellen Schreibweise Tschümperle auch Tschümperli verwendet worden zu sein; für Tschümperlin gibt es keinen Hinweis.

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Am 28.07.1878 wird der Witwe Johanna Josefa Tschümperle (Nr.1), geb. Wettach von Tablat SG, *19.09.1839, +25.06.1908, und den Söhnen Martin Ludwig, *25.10.1870, und Karl, *09.09.1872, das Bürgerrecht der Stadt St.Gallen verliehen.

Sie war verheiratet mit dem Stickfabrikanten Johann Martin (keine näheren Angaben) und seit dem 24.05.1873 verwitwet.

Anmerkung: Die Schreibweise des Familiennamens ist weiterhin "Tschümperle". Ein Gesuch der Verwandten mit "Tschümperli" wurde abgelehnt.

Der Sohn Karl +10.02.1940 ohne Nachkommen.

Der Sohn Martin Ludwig (Nr.2) setzt die Linie fort: Angaben dazu finden sich in den o.g. Ortsbürgerbüchern.

-----------------------
Die Familie ist nicht zu verwechseln mit den Tschumper von St.Gallen.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Post Reply

Return to “St.Gallen (SG)”