von Aich von St.Gallen SG

Moderator: Wolf

Post Reply
Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

von Aich von St.Gallen SG

Post by Wolf » Sat 14. Feb 2015, 12:37

Quelle: Hartmann, Daniel Wilhelm: Zur Geschichte der Stadt-St.Gallischen Bürgergeschlechter. Manuskript in der Kantonsbibliothek (Vadiana) St.Gallen, Schachtel S350d,3(C).

Von Aich, von Ach, Aher, Aich, Aicher, auch zur Aich, kommen im
XVten Jahrhundert als Bürger inhier vor, einige sind unstrittig
mit dem Geschlechte von Aich oder von Eich in Zürich aus welchem
Jörg und Clewi 1476 der Murtenerschlacht beywohnten, und dem gleich-
zeitigen in Schafhausen aus welchem Clewi 1456 Zunftmeister,
Niklaus 1459 aber Bügermeister wurde, ein und ebenderselben
Herkommen, ob aber alle auch mit dem Geschlecht zur Eich, das
noch im vorigen Jahrhundert [das Manuskript stammt aus dem 19. Jahrhundert] in Arbon, Berg, und vorzüglich in
Steinach lebte, von welchleztem Orte auch schon im XV Sec. ein
Zweig nach Zürich verpflanzt wurde, wo es noch blüht, ist un-
gewiß.
Von den hießigen von Aich verdient unsers Wißens einzig bemerkt
zu werden:
Rudger von Aich, Bürger in St.Gallen und 1450 Hauptmann der
Stadt Bopfingen am Eger.
Als Wappen derer von Aich wird angegeben ein halber schwarzer
golden gekrönter Löwe in silbernem Felde, auf dem Helme der-
selbe halbe Löwe.
# [Einfügung] Jakob zur Eich[§], Bürger in St.Gallen, kam 1515 in der
Schlacht bey Marignano um.
Die zur Eich in Steinach führten in unserer Zeit das nemliche
Wappen welches die in Zürich noch führen und ganz bürgerliche
Herkunft und Wahl zeigt, also von vorgedachtem sehr verschieden
ist welches ältere und edlere Herstammung andeutet, und vielleicht
unserm Rudger, oder dem Bürgermeister von Schafhausen er-
theilt wurde.

-----------------------

[§] Vadian schreibt den Namen unter den in Marignano Gefallenen "Jacob zur Äch".

-----------------------

In der "Stemmatologia" kommt der Name nicht vor.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Post Reply

Return to “St.Gallen (SG)”