Wetter von St.Gallen SG

Moderator: Wolf

Post Reply
Wolf
Moderator
Posts: 6987
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Wetter von St.Gallen SG

Post by Wolf » Sun 22. Jun 2014, 09:24

Quelle: H.R. von Fels, A. Schmid, E. von Fels: Wappenbuch der Stadt St.Gallen, Rorschach 1952.
Wetter-500.jpg
Quelle: Bürgerbuch 1970 der Ortsbürgergemeinde St.Gallen.

Die Wetter stammen von Appenzell und sind schon im 14. Jahrhundert hier ansässig. Die Brüder Cristan und Johans, Söhne des Segmüllers Cristan, besassen 1373 die "Müli zur Segun im Tobel". Wälti verpfändete 1374 seine Mühle "unter der Sägmühle" und einen Acker an Cunrat Vogelweider. Wältis Söhne waren die Müller Hans und Leonhard "undern Mülinen", letzterer 1436-1439 Eilfer der Pfisterzunft; ein weiterer Sohn, Laurenz, gest. 1429, kaufte 1425 einen Acker im "Byrbömli zu St.Fiden". - Hans an der Schmiedgasse versteuerte 1446 650 Pfund. - 1478 gibt es 6 Hausbesitzer namens Wetter, darunter 4 Müller vor Müllertor: Uli, Hänsli, Christian und Kaspar. - Tobias wurde 1531 in der Kappeler Schlacht gefangen, hernach losgekauft. - Wolfgang, gest. 1536, dessen Vater Hans 1480 an der Hintergasse bei St.Mangen wohnte, war Frühmesser zu St.Mangen, ein entschlossener Anhänger der Reformation und Freund Johannes Kesslers, der erste, der 1525 die Messe abschaffte, "ein getrüwer Diener an des Herrn Wort und stifer Handhaber evangelischer Wahrheit". Sein Sohn David, 1528-1583, Pfarrer, Dekan. Mehrere seiner Nachkommen waren geistlichen Standes, Timotheus, 1580-1617, deutscher Schulmeister. - Der Müllerberuf wurde in der Familie in direkter Linie von 1350 bis 1813 durch 16 Generationen hindurch forterhalten. Der Sohn und der Enkel des letzten Müllers waren Mühlenmacher. Letzterer, Salomon, starb 1891. Diese Linie trug eine Zeitlang den Zunahmen Diz. - Der Bäckerberuf vererbte sich vom Zunftmeister Hans Jakob, 1650-1714, bis auf Jakob Christian, 1820-1898.

Stammvater der Linie A ist der oben genannte Leonhard, gest. 1439, Wältis Sohn. Sein Enkel Hans, gest. 1500, Kornhändler, Zunftmeister und Hofrichter. Hans, gest. 1581, Ratsherr, Spitalmeister und Bürgermeister. Dessen Enkel: Hans Jakob, 1557-1620, Kaufmann, erhielt 1594 einen Wappenbrief; Georg, 1586-1666, Zunftmeister der Weber, Ratsherr; der Urenkel Hans Jakob, 1678-1741, Zunftmeister, Ratsherr. [...]

Stammvater der Linie B ist Uli zum Gedmen, Bleichemeister, 1529-1553. Ulrich, 1620-1676, Bleichemeister, Zunftmeister, Ratsherr. - Jakob, 1659-1720 Müllerzunftmeister und Obmann des Zollwesens, ebenso sein Sohn Jakob, 1700-1755. [...]
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6987
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Wetter 70 Hans (1648-1680)

Post by Wolf » Sun 22. Jun 2014, 11:43

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Wetter Hans (14.05.1648-21.06.1680), Sohn des Ulrich (Nr.61) und der Weibratha Ebneter.
oo 25.08.1668
Magdalena Mittelholzer (??.08.1648-23.06.1695), Tochter des Caspar (Nr.21) und der Magdalena Schlumpf (des Nr.76). Sie hatte hernach Jakob Stauder (Nr.52).
Kinder
21.02.1670 Weibrath, oo Heinrich Hausknecht (Nr.5)
23.06.1671 Elisabeth, +23.04.1688
22.12.1672 Magdalena, oo Christian Stauder (Nr.65)
30.09.1674 Ulrich (Nr.83)
30.07.1676 Caspar (Nr.88)
08.11.1678 Dorothea, oo Jakob Zingg (Nr.26)


Wolf Seelentag, St.Gallen

Post Reply

Return to “St.Gallen (SG)”