Schobinger von St.Gallen SG

Moderator: Wolf

Post Reply
Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger von St.Gallen SG

Post by Wolf » Sat 27. Jul 2013, 23:52

Quelle: H.R. von Fels, A. Schmid, E. von Fels: Wappenbuch der Stadt St.Gallen, Rorschach 1952.
Schobinger-500.jpg
Quelle: Bürgerbuch 1970 der Ortsbürgergemeinde St.Gallen, mit Ergänzungen aus anderen Quellen.
Urkundlicher Stammvater des Geschlechtes ist Hans, erwähnt 1380 zu Wil, +1403. Sein Sohn Hans, erwähnt zwischen1395 und 1466, erscheint 1439-1466 als Schultheiss zu Wil. Dessen Sohn Hans, +1496, machte 1475 eine Vergabung an die dortige St.Niklausen-Kirche. Seine männliche Nachkommenschaft in Wil erlosch 1738 mit Jakob Ludwig.

Sein Sohn Hans (1449-1521) wurde in äbtischen Diensten Vogt zu Oberberg von 1496 bis 1518. 1520 erwarb er das St.Galler Bürgerrecht.

Seine drei Söhne Hieronymus (1487-1560), Heinrich (1489-1537) und Bartholome (1500-1585) erhielten 1531 von König Ferdinand I eine Wappenbestätigung. Hieronymus war Führer der Reformation in Gossau und während der Abwesenheit des Abtes Schaffner des Gotteshauses St.Gallen. Heinrich und Josef, ein Sohn des Hieronymus, siedelten nach München über, wo es die Familie zu Ansehen brachte. Beide Münchner Zweige starben aus - die Linie Heinrichs erlosch 1776.

Bartholome, Eisenhändler, erwarb als Haupt der Schobingerschen Handelsgesellschaft in St.Gallen erheblichen Reichtum. Er gehörte der Gesellschaft zum Notenstein und dem Kleinen Rat an. Als Freund der Wissenschaften besass er eine wertvolle Bibliothek, die er der Stadtbibliothek Vadiana stiftete. ... Johann Kaspar Traugott (1861-1939), Photograph, war der letzte männliche Nachkomme der in St.Gallen verbliebenen Linie.

Weitere Informationen im Historischen Lexikon der Schweiz.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 50 (1612-1681)

Post by Wolf » Sun 28. Jul 2013, 11:03

Unter dem Titel Schweizer Einwanderer nach Heidelberg und Umgebung wird auf die SEHUM-Datenbank verwiesen. Dort taucht u.a. ein Friedrich Schobinger (1612->1681) auf ... siehe Anhang.

---------------------------

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Schobinger Friedrich (09.11.1612-19.07.1681), Sohn des Friedrich (Nr.29) und der Anna Zollikofer.
oo 09.08.1636
Anna Fels (10.03.1619-19.03.1685), Tochter des Hans Jacob (Nr.34) und der Helena Schobinger (Nr.23).
Kinder
31.08.1637 Magdalena, + 11.03.1647
04.10.1638 Anna, + 11.03.1641
14.06.1640 Friedrich, stirbt zu Kreuznach 21.06.1697
22.04.1642 Hans Jacob, + 30.12.1644
12.08.1643 Anna, + 30.09.1644
19.12.1644 Helena, oo Johannes Kempfer (Nr.12)
10.07.1646 Anna Barbara, + 23.12.1647
29.02.1648 Juditha, + 27.01.1652
27.04.1649 Bartholome (Nr.72)
14.07.1651 Jacob, stirbt zu Rom 02.02.1676
31.09.1654 David Vinzenz (Nr.73) - Anm: beim eigenen Familienblatt wird das Taufdatum korrekt mit 31.12.1654 angegeben.
11.03.1656 Hans Konrad, + 19.03.1662
18.12.1657 Sebastian (Nr.74)
22.07.1659 Anna Barbara, + 10.08.1659
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 29 (1577-1615)

Post by Wolf » Sun 28. Jul 2013, 19:40

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Schobinger Friedrich (13.04.1577-20.12.1615), Sohn des David (Nr.21) und der Juditha Reutlinger.
"a Turin - all hospitali degli orfanolli [auf dem Friedhof des Waisenhauses] begraben."
oo 07.12.1602
Anna Anna Zollikofer (25.02.1579-31.10.1653), Tochter des Jacob (Nr.27) und der Anna Herrusin.
Kinder
09.11.1612 Friedrich (Nr.50)
auf Anfrage (per PM/PN)


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 21 (1531-1599)

Post by Wolf » Sun 28. Jul 2013, 19:58

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Schobinger David (03.11.1531[§]-06.01.1599 an der Gelbsucht), Sohn des Bartholome (Nr.12) und der Helena Stauder.
ooI 09.07.1562 [laut Ehebuch: 09.06.1562]
Juditha Reutlinger (26.03.1534-09.11.1581), Tochter des Jacob und der Weibratha Cunz al. Judith.
Kinder
16.03.1565 Bartholome, + 04.09.1565
22.08.1566 Bartholome (Nr.26) [im eigenen Familienblatt wird der 16.03.1566 als Taufdatum angegeben, eine tw. Verwechslung mit dem gleichnamigen Bruder]
13.04.1577 Friedrich (Nr.29)
weitere Kinder auf Anfrage (per PM/PN)

ooII 26.06.1582
Margaretha Zollikofer (21.03.1551-07.02.1618), Tochter des Othmar (Nr.14) und der Ursula Kromm (Nr.5). Sie ooII Johannes Reinsberg (Nr.38) [Er war auch Schwiegersohn von Zollikofer 31]
Kinder
keine Kinder

[§]Das korrekte Geburts- bzw. Taufdatum ist vmtl. der 04.02.1531 - siehe Anmerkungen im Beitrag zu den Eltern.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 12 Bartholome (1500-1585)

Post by Wolf » Sun 28. Jul 2013, 22:52

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations) - tw. anhand der Kirchenbücher korrigiert.

Schobinger Bartholome (14.01.1500-16.07.1585), Sohn des Hanns (Nr.8) und der Elisabetha von Kirnberg.
ooI 06.01.1525
Anna Schappeler (+ 19.03.1527), Tochter des Michael und der Luzia Studer
Kinder
09.02.1526 Hanns, +09.02.1526

ooII 18.08.1528
Helena Stauder (27.03.1506-24.02.1545), Tochter des Christian (Nr.4) und der Helena Zillin (Nr.5).
Kinder
03.09.1529 Barbara, oo 28.02.1548 Heinr. Payer von Schaffhausen, Gerichtsherr zu Flaach.
09.02.1530 Hanns, stirbt jung [Geburtsdaten 1529 & 1530 müssen kontrolliert werden] [§]
03.11.1531 David (Nr.21)
28.08.1533 Helena, ooI Christ. Scherrer (Nr.4), ooII Jb. Ramsauer, Steuermeister.
29.02.1536 Johannes, +29.02.1536
22.06.1537 Daniel (Nr.22)
26.04.1539 Tobias (Nr.23)
07.06.1541 Johannes, +14.05.1543
04.06.1543 Elsbetha, +1546
07.01.1545 Christof, +1546

ooIII 20.05.1546 Die Heirat wurde geschlossen im Kloster Münsterlingen.
Elsbetha Sattler (1517-01.12.1601) von Constanz (keine Angaben zu den Eltern) [§§]
Kinder
24.03.1547 Elsbetha, oo Hs. Ant. Zilli (Nr.12)
14.10.1548 Bartholome (Nr.24)
30.08.1550 Anna, oo Daniel Stauder (Nr.35)
11.01.1552 Dorothea, +1566
19.09.1553 Juditha, oo Christof Stauder (Nr.36)
22.04.1555 Agnes, +22.04.1555
24.01.1558 Agnes, ooI Heinrich Zollikofer (Nr.43), ooII Melchior Rothmund (Nr.10)
22.10.1560 Esther, +1561
15.12.1562 Johannes, +15.09.1562

Anmerkungen:
W[eberzunft]
1535-1548 zu den Bäuen
1550-26.06.1582 Rathsherr
1551-1573 zu d[en] L[ei]nw[and] Meß[ern?]
1552-1552 Bußenrichter 1
20.03.1553-1555 Bauherr
1554-1585 Lehentrager der Hofgüter
1556-1556 Bußenrichter 2
1559-1562 Blaikeumgänger
1561-1566 Goldschmiedprob[ierer]
1564-1564 Bußner 1
1572-1572 Bußner 2
1572-1572 Purstner

Dieser Bartholome hat neben Josef (Nr.13) und Heinrich (Nr.18) den 2ten Wappenbrief von Kaiser Ferdinand anno 23.07.1560 erhalten.
Er baute das Schloß Horn von Grund auf, mit Bewilligung und etwas dazu gegebener Befreiung [durch?] Marc[us] Sittichus Card[inal] und Bischof zu Konstanz.
Sein Haus allhier war vor der Stadt am Berg hinter St.Mangen und am Portnerhof.
Er war ein gelehrter und sehr reicher Mann und Liebhaber der Alchymie.

Anno 11.12.1562 schrieb er an seinen Sohn Bartholome, welcher damals zu Augst auf der Schul war:
hette ich von m[eine]m V[ate]r solche Mittel gehabt, als du durch G[otte]s gnad von mir hast, ich wolt ein solcher Mann worden s[ein] der sich neben meine ........ hätte sehen lassen. Es hat mich zwar d[er] Allmächtig G[ott] mit reichthum begabt, Ich aber wolte meine Jugend für dieselbe wünschen, allein um der Erlernung willen.
In anderer Schrift später nachgetragen:
Wappenscheibe im Landesmuseum in Zürich ad 1560 / 1562.
Sitzt oben an der Multergasse 1548, steuert 54 fl 13 ß 9 d.

------------

[§] Kinder von Bartholome Schobinger (1500-1585) ooII 18.08.1528 Helena Stauder (1506-1545)
Vergleich Stemmatologia / Kirchenbücher:
03.09.1529 Barbara, oo 28.02.1548 Heinr. Peyrer von Schaffhausen, Gerichtsherr zu Flaach.
04.09.1529 Barbel von Barthlome Schobinger & Elena Studerin
09.02.1530 Hanns, stirbt jung [Geburtsdaten 1529 & 1530 müssen kontrolliert werden]
Febru.1530 keine Taufe Barthlome Schobinger & Elena Studerin
04.02.1531 David von Barthlome Schöbinger & Elen Studerin
03.11.1531 David (Nr.21)
Nove.1531 keine Taufe Barthlome Schöbinger & Elena Studerin
Nove.1532 keine Taufe Barthlome Schöbinger & Elena Studerin
28.08.1533 Helena, ooI Christ. Scherrer (Nr.4), ooII Jb. Ramsauer, Steuermeister.
28.08.1533 Elena von Barthlome Schöbinger & Elen Studerin
Zusammenfassung:
Die Taufen der Kinder Barbara/Barbel im Sept.1529 sowie Helena/Elena im Aug.1533 sind korrekt; dazwischen gab es einen im Feb.1531 (nicht Nov.1531) getauften David - was biologisch plausibel ist; für einen im Febr.1530 geborenen Hans (biologisch nicht plausibel) gibt es keinen Hinweis.

------------

[§§] Gemäss Alther (Tafel 49) sind die Eltern Heinrich Sattler (+1531) von Konstanz, Dr.iur., bischöflicher Advokat zu Konstanz, und Dorothea Sättelin von Eisenburg.
Nachtrag: Siehe auch hier.

=============================
Siehe auch die Publikation von Rudolf Gamper und Thomas Hofmeier "Alchemische Vereinigung - Das «Rosarium Philosophorum» und sein Besitzer Bartlome Schobinger"

=============================
Nachtrag: im Anhang sind die Angaben aus verschiedenen Quellen miteinander verglichen. Differenzen von nur 1 oder 2 Tagen sind vmtl. der Unterschied zwischen Geburts- und Taufdatum.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 8 (1449-1521)

Post by Wolf » Mon 29. Jul 2013, 12:35

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Schobinger Hanns (1449-08.06.1521), Sohn des Hanns (Nr.6).
oo 1480
Elisabetha von Kirnberg (1451-02.02.1537), Tochter des Otto Heinrich von Kirnberg und Singenberg.
Kinder
14.01.1500 Bartholome (Nr.12)
weitere Kinder auf Anfrage (per PM/PN)


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 6 (1420-1484)

Post by Wolf » Mon 29. Jul 2013, 12:36

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Schobinger Hanns (1420-1484), Sohn des Hanns (Nr.5) und der Margaretha Hug.
oo
Elisabetha von Kirnberg (1451-02.02.1537), Tochter des Otto Heinrich von Kirnberg und Singenberg.
Kinder
1437 Ulrich, (+ 1507)
1449 Hanns (Nr.8)


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 5 (1380-1456)

Post by Wolf » Mon 29. Jul 2013, 12:36

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Schobinger Hanns (1380-1456), keine Angaben zu den Eltern.
oo 1412
Margaretha Hug (keine Daten), keine Angaben zu den Eltern.
Kinder
1420 Hanns (Nr.6)

----------------------------
Nach neueren Forschungen (Historisches Lexikon der Schweiz und Bürgerbuch 1970 der Ortsbürgergemeinde St.Gallen) werden hier zwei Hanns (Vater und Sohn) vermischt.

Hanns (Vater): erwähnt 1380 zu Wil, + 1403.

Hanns (Sohn): erwähnt zwischen 1395 und 1466 (Ortsbürgerbuch) bzw. geboren um 1397 (HLS), erscheint zwischen 1439 und 1466 als Schultheiss zu Wil.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 73 (1654-1732)

Post by Wolf » Thu 1. May 2014, 17:05

Unter dem Titel Schweizer Einwanderer nach Heidelberg und Umgebung wird auf die SEHUM-Datenbank verwiesen. Dort taucht u.a. ein David Vinzenz Schobinger (1654-1732) auf ... siehe Anhang.

---------------------------

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Schobinger David Vincenz (31.12.1654-08.05.1732 zu Boxberg), Sohn des Friedrich (Nr.50) und der Anna Fels.
oo 25.10.1681 zu Eppingen
Anna Elisabeth Lambert (16.02.1664-24.06.1730 zu Boxberg, Appoplexiae, wurde am Morgen im Bett tod gefunden), Tochter des Jacob (Churpfälzischer Amtsverweser zu Boxberg) und der Anna Barbara Eberschwend von Eppingen in der Pfalz.
Kinder
21.01.1683 Friedrich Jacob, + 1685
15.10.1684 Ehrhard Bartholome
__.07.1686 Georg Sebastian (Nr.95)
05.06.1688 Anna Maria, + 1695
02.10.1690 Wilhelm Adam, + 1691
17.09.1692 Philipp Bernhard
25.08.1696 Susanna Margaretha
10.11.1698 Maria Susanna, oo Wolfgang Christof Schmid
13.04.1701 Johann Burkhard (Nr.97)
__.__.1703 Johann Friedrich, + 1710
__.__.1707 Johann Christof, + 1707
[Die Einträge zu den Kindern sind tw. nicht chronologisch sortiert bzw. nicht komplett - bei auswärtigen Geburten vmtl. durch verzögerte Meldung verursacht. Es wäre also nicht weiter verwunderlich, wenn sie nicht komplett und evtl. tw. auch fehlerhaft wären.]

Anmerkungen zu Schobinger David Vincenz:
23.07.1677 Prediger
16.04.1678 Synodalis
18.12.1680 Vicarius zu Heidelsheim
1681-1689 Pfarrer zu Schweigern
1689 Pfarrer zu Boxberg
1709 Inspektor des Amts Boxberg bei Mergentheim an der Tauber
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Re: Schobinger von St.Gallen SG

Post by Wolf » Sun 15. Feb 2015, 15:38

lcgsell schreibt unter Sulzberger von Frauenfeld TG:
lcgsell wrote:Vielleicht besteht Interesse an dieser kleinen Schrift zu den Familien Sulzberger von Frauenfeld und St.Gallen sowie Schobinger von St.Gallen, die ich in den Papieren meiner Familie gefunden habe.
Auf der verlinkten Seite findet sich auch der genannte Anhang.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 45 David (1594-1618)

Post by Wolf » Fri 19. Feb 2016, 20:02

Unter dem Titel Schweizer Einwanderer nach Heidelberg und Umgebung wird auf die SEHUM-Datenbank verwiesen. Dort taucht u.a. eine Anna Barbara Schobinger (<1624-1678) auf ... siehe Anhang. Ihre Eltern sind:

---------------------------

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Schobinger David (30.11.1594-25.03.1618), Sohn des Bartholome (Nr.26) und der Barbara von Vahnbühl.
oo 1614 [laut Bartenschlager, Genealogisches Register von Schaffhausen, fand die Heirat in "Vinzen(?) im Badischen" statt.]
Anna Payer [Peyer] (≈ 17.06.1584 [Quelle: Taufregister Schaffhausen ohne Angabe der Mutter]), Tochter des Hans Jacob zu Haslach und der Margarethe Hurnuß von Memmingen [im Ehebuch Schaffhausen 1571-1584 findet sich kein Heiratseintrag, davor besteht eine Lücke 1561-1570].
Kinder
23.12.1614 Bartholome (Nr.65)
09.03.1616 Barbara, +09.03.1616
08.06.1617 Anna Barbara, ooI 1636 Melchior Heitz [Heiz] von Glarus, Landvogt zu Werdenberg; ooII Jacob Mayer, Pfarrer zu Eichholzen in der Pfalz [mehr zu ihm in der SEHUM-Datenbank].

Anmerkung zum Tod von David Schobinger:
[verstarb] Nachdem er auf eine ungewöhnliche Melancholie von einer Paraphrenitit [korrigiert, meint vmtl. (als moderne Bezeichnung) Paraphrenie, eine Unterform der Schizophrenie] und bald darauf vom Schlag getroffen worden; wäre in seiner Arzneikunst ein trefflicher Mann worden, wenn ihm Gott länger sein Leben gefristet hätte.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Wolf
Moderator
Posts: 6991
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz
Contact:

Schobinger 26 Bartholome (1566-1604)

Post by Wolf » Sat 20. Feb 2016, 00:14

Quelle/Source: Stemmatologia Sangallensis (Erläuterungen/Explanations)

Schobinger Bartholome (22.08.1566[*][/color][/i]-27.06.1604), Sohn des David (Nr.21) und der Juditha Reutlinger.
oo 28.11.1592
Barbara von Vanbühl (06.01.1571-03.03.1640 auf der Berneck) [keine Eltern angegeben [§]] .
Kinder
08.10.1593 Margareta, ooI Joachim Zollikofer (Nr.55), ooII Barthlome Zollikofer (Nr.53)
30.11.1594 David (Nr.45)
13.06.1596 Elisabeth, +31.08.1610
12.08.1597 Wolfgang (Nr.46)
19.10.1598 Rosina, + 12.09.1610
12.02.1600 Adriana Franziska, + 1610
13.01.1601 Weibratha, + 20.04.1601
30.05.1602 Gottfried, + 29.04.1635 zu Oggenheim
15.10.1603 Siegmund, + 1620

Anmerkungen (Auszug):
Er wohnte auf der Berneck, wo 1610 die Pest ausbrach: 3 Töchter verstarben. Er interessierte sich sehr für Antiquitäten und Alchimie.

[*][/color][/i]In der Stemmatologia ist der 16.03.1566 als Taufdatum angegeben - eine tw. Verwechslung mit dem gleichnamigen Bruder (≈16.03.1565), der als Säugling verstorben war. In der "Original-Stemma" wurde das korrekte Datum auch schon mit Bleistift nachgetragen.

[§]Im "zentralen" Taufbuch der Stadt St.Gallen ist keine entsprechende Taufe am 6.1.1571 eingetragen - aber am 7.1. eine Barbara Schwendimann. Vor 1657 wurden allerdings nicht alle Taufen zuverlässig im zentralen Register eingetragen - das Taufbuch von St.Mangen muss ich noch kontrollieren. Nachtrag: auch im Taufbuch St.Mangen findet sich die Taufe nicht.
Im Ehebuch ist die Heirat "Bartlome Schobinger und Barbara Von Von Buel" am 28.11.1592 eingetragen - allerdings ohne weitere Angaben, nur die Namen der Brautleute.
Im Totenbuch lautet der Eintrag vom 02(!).03.1640 "Barbara Von Von Will die Sebastian Gillers nachgelaßne Wittfrow".


Wolf Seelentag, St.Gallen

Bochtella
Posts: 1440
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Schobinger von St.Gallen SG

Post by Bochtella » Mon 22. Feb 2016, 19:48

Grüezi Lesende,

in der Publikationenliste von Viktor Schobinger:
• Die Schowinger von St. Gallen, Bartlome Schowingers Bücher 1545, Zürich 1978.
• Genealogie der Sanktgaller Schobinger, Abschrift von Esaias Schobinger, Zürich 1998.

P.Jung, Der Stadtarzt Dr. Sebastian Schobinger in St. Gallen (1579-1652), in Gesnerus: Vierteljahresschrift für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, Revue trimestrielle d'histoire de la médecine, Bd. 5, 1948. Heft 3-4.

Bochtella



Haltmeyer
Posts: 2
Joined: Thu 29. Dec 2016, 22:06
Geschlecht: Männlich

Vorfahren Bartolome Schobingers Gattin Elisabeth Sattler

Post by Haltmeyer » Thu 29. Dec 2016, 22:21

Nach dem Tod von Helena Studer 1546 verheiratete sich der St. Gallener Großkaufmann Bartolome Schobinger ein drittes Mal, mit Elisabeth Sattler aus Konstanz. Ihre Vorfahren wurden von verschiedenen Genealogen seit 100 Jahren recherchiert.

1) Elisabeth Sattler (1517 Konstanz/1601 St. Gallen) oo 20.03.1546 Konstanz Bartholome Schobinger (1500 Schloss Oberberg -1585 St. Gallen)
2) Dr. jur. Heinrich Sattler, Konstanz, Bischöflicher Advokat ( urk. 1513/16/23-1531), nach seinem Wappen aus Ravensburg (in Gold roter Sparren, unterlegt und beseitet von rotem Halbmond)
3) Dorothea Sättelin (urk. 1516/1523); alle weiteren Vorfahren aus Memmingen
6) Jos Sättelin (urk. 1475/1519)
7) Anna Mayer vom Hahn (Meir)
12) Jos Sättelin (urk.1450/75)
13) Anna Krug
14) Andreas Mayer vom Hahn
15) Christine Natterer
24) Betz Sättelin (urk. Memmingen 1422/37/46)
25) Anna Rotmund
26) Hartmann Krug
27) Anna NN
48) Eberlin Sättelin(urk. 1410/13)
49) Anna Aichler (?)
50) Heinrich Rotmund
51) Agnes NN


Quellen:
Eirich, Raimund: Memmingens Wirtschaft und Patriziat 1347-1551, Weißenhorn 1971, S. 185-188.
Gamper, Rudolf/ Hofmeier, Thomas: Alchemische Vereinigung: Das Rosarium Philosophorum und sein Besitzer Bartolome Schobinger, Zürich 2014, S. 177.
Steinlin, Uli W.: Die Vorfahren der Familie Steinlin von St. Gallen, St. Gallen 2003, Tafel 118.
Westermann, Dr. Askan: Zur Memminger Geschlechtergeschichte. Die Sättelin, Memmingen 1920, S.25-35.
Stadt Konstanz / Stadtarchiv/ Benediktinerplatz 5 / 78467 Konstanz: Urkunde Nr. 6486



Post Reply

Return to “St.Gallen (SG)”