Ullmann in St.Gallen SG

Moderator: Wolf

Antworten
Bochtella
Beiträge: 1326
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Ullmann in St.Gallen SG

Beitrag von Bochtella » Do 14. Mär 2019, 15:08

Grüezi Lesende,

Martin Blochs «Erinnerungen und Betrachtungen» aus Erich Keller, Bürger und Juden : Die Familie Wyler-Bloch in Zürich 1880–1954 : Biografie als Erinnerungsraum, in Veröffentlichungen des Archivs für Zeitgeschichte ETH Zürich, Band 9, Zürich 2015, auf einer Webseite des Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich.
Aus dem Inhalt:
S. 1: Martin Bloch wurde am 03.01.1874 in Konstanz geboren als Sohn des Louis Bloch, Bürger von Gailingen, und der Frida Gerstle von Augsburg. Nach einem vorübergehenden Aufenthalt in Diessenhofen zog seine Familie nach St. Gallen.
S. 6: Zu seinem Freundeskreis in St.Gallen zählten die Familien Ludwig Ullmann und Hermann Ullmann.
S. 8: Um 1893/94 liessen sich seine Eltern und er in Krinau SG einbürgern.
S. 9 +10: 1896 schloss er an der Universität Bern sein Studium als Dr. jur. ab.
S. 17: Sein zweiter Klient war Max Ullmann aus Gailingen, dem das Hausierpatent zum Ankauf von Antiquitäten beanstandet wurde. Er redete ihn mit Du an, wie er es von St. Gallen her gewohnt war.
S. 25: Übersiedelte später nach Zürich.
S. 47: Am 27.August 1943 hat Martin Bloch seine Erinnerungen und Betrachtungen zu Papier gebracht.

Interessant wäre, wenn aus St. Galler-Quellen die Verbindungen der Familien Ludwig Ullmann und Hermann Ullmann in St. Gallen zu den Ullmann in Stein SG und Krinau SG gefunden werden könnten.

Auch die Abstammung des Max Ullmann in Gailingen ist noch zu finden. Beiträge dazu bitte im Thread Ullmann in Gailingen und Konstanz einbringen.

Bochtella



Wolf
Moderator
Beiträge: 6634
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Ullmann in St.Gallen SG

Beitrag von Wolf » Do 14. Mär 2019, 18:24

Bochtella hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 15:08
Interessant wäre, wenn aus St. Galler-Quellen die Verbindungen der Familien Ludwig Ullmann und Hermann Ullmann in St. Gallen zu den Ullmann in Stein SG und Krinau SG gefunden werden könnten.
Die Familie Ludwig Ullman waren Bürger von Stein SG.
Die Familie Hermann Ullman waren Bürger von Krinau SG.
Bochtella hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 15:08
Auch die Abstammung des Max Ullmann in Gailingen ist noch zu finden.
Ein Karl Max Ullmann (Sohn eines Max Ullmann) wird 1924 in Bern eingebürgert. Ob der Vater der von Martin Bloch genannte Max Ullmann ist, müsste abgeklärt werden ... die Generation würde passen.
Bochtella hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 15:08
S. 8: Um 1893/94 liessen sich seine Eltern und er [Martin Bloch] in Krinau SG einbürgern.
In der Ausgabe 1940 des Familiennamenbuches wird Krinau noch mit "b" als Bürgerort genannt - 1989 nicht mehr - die Linie ist inzwischen also erloschen.
Für weitere Diskussionen zu Bloch von Krinau SG bitte ein eigenes Thema anlegen.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Bochtella
Beiträge: 1326
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Ullmann in St.Gallen SG

Beitrag von Bochtella » Sa 16. Mär 2019, 11:19

Grüezi Lesende,

Heimat Diaspora : Das Jüdische Museum Hohenems, Hohenems 2008.
Digitalisat auf einer Webseite des Jüdischen Museums Hohenems.

Seite 114:
1860 war nur eine Person aus Österreich in St. Gallen wohnhaft, zwölf verheiratete und vier ledige Personen besassen zwar ein Geschäft, hielten sich aber nur zeitweise im Ort auf.
1863 hatten die Juden in St. Gallen das Niederlassungsrecht erhalten und gründeten, mit Unterstützung aus Hohenems, eine jüdische Gemeinde, die zu einem der wichtigsten jüdischen Zentren der Schweiz wurde.
1876 erhielt Adolf Burgauer aus Hohenems als erster Jude in St. Gallen das Bürgerrecht und begründete eine Fabrik für Gardinen und Vorhangstoffe.

Bochtella



Bochtella
Beiträge: 1326
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Ullmann in St.Gallen SG

Beitrag von Bochtella » Di 19. Mär 2019, 16:46

Grüezi Lesende,

Helene Ullmann, am 17.11.1883 geboren in St. Gallen SG.
Regina Ullmann, Schriftstellerin, am 14.12.1884 geboren in St. Gallen SG, 1902 mit ihrer Mutter umgezogen nach München, Deutschland, hatte die beiden unehelichen Kinder Gerda und Camilla mit dem Ökonomen Hanns Dorn und dem Psychoanalytiker Otto Gross, 1911 Konversion zum Katholizismus, 1938 Flucht vor der NS-Verfolgung nach St. Gallen SG, erhielt 1954 den Kulturpreis der Stadt St. Gallen, am 06.01.1961 gestorben in Ebersberg, Deutschland, beerdigt in Feldkirchen, Deutschland.

Eltern von Helene und Regina Ullmann:
Richard Ullmann, Buchhalter und Stickereikaufmann, am 05.06.1842 geboren in Fussach, Österreich, am 20.05.1889 gestorben in St. Gallen SG.
Wohnorte:
• vor 1859 zugezogen nach Ulm, Deutschland,
• 1859 in New York City, USA. 1860 bis 1866 Soldat im Bürgerkrieg, 1866 Sergeant,
• vor 1883 zugezogen nach St. Gallen SG,
Am 20.09.1881 vermählt mit Hedwig Neuburger, am 18.01.1859 geboren in Ulm, Deutschland, 1938 gestorben.

Weitere Vorfahren von Helene und Regina Ullmann auf einer Webseite der Hohenems Genealogie : Jüdische Familiengeschichte in Vorarlberg und Tirol.

Bochtella



Antworten

Zurück zu „St.Gallen (SG)“