Fischer von Grosswangen LU

Moderator: Wolf

Post Reply
Pascal Paul
Posts: 365
Joined: Sun 11. Mar 2007, 14:04
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, BW
Contact:

Fischer von Grosswangen LU

Post by Pascal Paul »

Guten Tag
Forscht jemand zu den Fischer von Grosswangen?
Suche nach den Ahnen der Catharina Fischer aus Grosswangen, welche am 26.01.1739 in Sursee den Johannes Fleischli geheiratet hat. Sie starb am 03.12.1764 in Tann. (Eintrag im Totenbuch Sursee).
Sie dürfte also um 1720 oder früher geboren sein.

Gemäss Taufbuch Grosswangen gibt es drei in Frage kommende Personen und deren Eltern mit Ehejahr:
*1702 Catharina Fischer
Johannes Fischer oo 1695 Maria Bühlmann
*1705 Catharina Fischer
Johannes Fischer oo 1687 Maria Kunz
*1708 Catharina Fischer
Jakob Fischer oo 1691 Maria Elisabeth 
(Ausgewertet habe ich das Taufbuch Grosswangen zwischen 1700 und 1721)



SchnyderFam
Posts: 3
Joined: Mon 20. Nov 2017, 14:21
Geschlecht: Männlich
Location: Moskau / Weinfelden TG
Contact:

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by SchnyderFam »

Im Staatsarchiv Luzern gibt es einen Stammbaum der Fischer von Tambach Grosswangen. Vielleicht hilft Dir das weiter. Meine Mutter stammt von dieser Linie ab; ich selber habe jedoch keine Nachforschungen gemacht.
Fischer Tambach Grosswangen.pdf
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.



SchnyderFam
Posts: 3
Joined: Mon 20. Nov 2017, 14:21
Geschlecht: Männlich
Location: Moskau / Weinfelden TG
Contact:

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by SchnyderFam »

Hier nochmals den Stammbaum "Fischer Tambach Grosswangen" vom Staatsarchiv Luzern in einem nun hoffentlich leserlichen Format
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.



Pascal Paul
Posts: 365
Joined: Sun 11. Mar 2007, 14:04
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, BW
Contact:

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by Pascal Paul »

Herzlichen Dank!!!



mafi
Posts: 7
Joined: Wed 14. Oct 2020, 17:20
Geschlecht: Männlich

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by mafi »

Guten Tag,

bei meiner Suche nach einem alten Familienwappen der Fischer von Tambach bin ich in der St. Antoniuskapelle Stettenbach in einem Bild auf ein Fischerwappen mit der Überschrift: „Der Pfleger der Kapelli Adam Fischer ...“ gestoßen.
An einem Speicher am Seehof (neben Schragenhüsli) ist dasselbe Wappen zu sehen mit der Aufschrift 1753 Kandi Fischer.

Das Wappen: drei gekreuzte Fische mit Dreiberg .

Im Historisch-Biographischen Lexikon der Schweiz (HBLS) von 1926 kann man dazu auf S.165 lesen : „ ... II. Fischer von Triengen . Altes Geschlecht des alten Amtes Büron-Triengen. Wappen: in Blau drei silberne Fische mit oder ohne grünen Dreiberg. Sichere Stammreihe seit 1447. ...“

Das Wappen der Familie Fischer von Triengen mit den drei gekreuzten Fischen OHNE grünen Dreiberg ist bekannt und in verschiedenen Quellen verzeichnet. Kann jemand sagen, seit wann das Wappen MIT grünem Dreiberg existiert und wo man etwas über dieses Wappen erfahren kann (Wappenrolle ? Stifter ?)

Sowohl Adam Fischer (vermutlich der 1631 in Geiß/Tambach geborene) als auch Kandid Fischer (geboren 1717 in Grosswangen) können den Fischern von Tambach mit dem Urvater Hans Fischer (ca. 1500) zugeordnet werden. Gibt es wirklich eine Verbindung zwischen den Fischer von Triengen und den Fischer von Tambach ? Oder hat sich der Autor im HBLS von 1926 geirrt ?
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.



Pascal Paul
Posts: 365
Joined: Sun 11. Mar 2007, 14:04
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, BW
Contact:

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by Pascal Paul »

Zum grünen Dreiberg der Fischer kann man ergänzen, dass dies bei vielen Wappen im Laufe der Zeit dazu kam. (Meist mehr aus ästhetischen Gründen, um das Bild nach unten abzurunden).



Felber
Posts: 770
Joined: Sat 1. Jun 2013, 20:06
Geschlecht: Männlich

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by Felber »

Guten Abend mafi

Aufgrund eines identischen Wappens würde ich nicht zwingend auf eine Verwandtschaft schliessen. Dafür bräuchte es schriftliche Quellen, die für die Zeit vor 1500 aber spärlich vorhanden sind.

Mit freundlichen Grüssen

Olivier



mafi
Posts: 7
Joined: Wed 14. Oct 2020, 17:20
Geschlecht: Männlich

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by mafi »

Hallo Herr Pascal Paul !
Vielen Dank für den Hinweis ! Das würde auf jeden Fall einiges erklären ! Hoffe, Sie sind mit Ihrer Ahnenforschung bezüglich Catharina Fischer etwas weiter gekommen !

Guten Abend Oliver !
Das bekannte Wappen wurde meines Wissens von der Trienger Ärztefamilie gestiftet, die 1861-1913 in Schüpfheim praktiziert hat. Der Stammbaum geht auf ca. 1450 zurück. Bekannt ist ein Heinzmann Fischer, der 1447 in Steig, Ettiswil war und 1452 in Triengen. Da Triengen nur wenige Kilometer von Tambach entfernt ist, könnte ein Zusammenhang bestehen. Aber es ist natürlich richtig ! Das wird wohl schwer möglich sein, das zu beweisen !
Vielleicht steht noch etwas dazu im Schweizerischen Familienstammbuch ?



Felber
Posts: 770
Joined: Sat 1. Jun 2013, 20:06
Geschlecht: Männlich

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by Felber »

Guten Abend mafi

Es ist möglich, dass ein Zusammenhang besteht. Aber der Name Fischer ist doch eher häufig. Allein im Kanton Luzern ist er laut Familiennamenbuch der Schweiz in fast 20 Gemeinden seit vor 1800 verbürgert. Im Archivkatalog des Staatsarchivs Luzern findet man einige alte Urkunden zu den Fischer (teilweise Vischer geschrieben). Aber wie gesagt, in der Zeit vor 1600 ist es leider meist nicht möglich, die Stammreihe weiter zu verfolgen.

Mit lieben Grüssen

Olivier



Pascal Paul
Posts: 365
Joined: Sun 11. Mar 2007, 14:04
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, BW
Contact:

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by Pascal Paul »

Grabstein (Hofkirche Luzern) der Fischer in Luzern, ehemals Triengen.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.



mafi
Posts: 7
Joined: Wed 14. Oct 2020, 17:20
Geschlecht: Männlich

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by mafi »

Guten Abend in die Runde ,

Und vielen Dank für das schöne Foto ! Das werde ich mir bei meinem nächsten Besuch in Luzern unbedingt ansehen !

Mein Urgroßvater ist ca.1896/97 aus Ebersecken (siehe auch im Forum Fischer von Ebersecken) nach Deutschland ausgewandert. Der Name Fischer, welcher ursprünglich aus der Berufsbezeichnung hervorgegangen ist und an vielen Orten unabhängig und autochthon entstanden sein dürfte, ist in Deutschland der vierthäufigste Familienname ! Alleine unter dem Namen Fischer finden sich im Staatsarchiv Luzern in der Sammlung Luzerner Familienwappen 14 Wappen ! Dabei fällt bei einigen Wappen doch eine gewisse Ähnlichkeit zu dem Wappen der Trienger Fischer auf (in Blau drei silberne Fische), nur das hier zusätzliche Symbole/Zeichen hinzugekommen sind (z.B. Menznau: 3 goldene Sterne, Ebersecken: drei goldene Sterne und Dreiberg, Buttisholz: ein halbes Mühlenrad etc.)
Und auch, wenn ich die Stifter dieser Wappen nicht kenne ( Kann mir jemand den Stifter des Wappens aus Ebersecken nennen ???) vermute ich, dass sie alle zeitlich jüngeren Ursprungs sind. Auch das Wappen der Trienger Fischer in der Kapelle St. Anna auf dem Schwendelberg im Entlebuch ist meines Wissens erst 1922 bei der Renovierung der Kapelle entstanden (Interessant wäre in diesem Zusammenhang, von wann das Wappen an der Hofkirche Luzern stammt?) .

Etwas anders sehe ich das bei den Wappen aus Tambach ...
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.



mafi
Posts: 7
Joined: Wed 14. Oct 2020, 17:20
Geschlecht: Männlich

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by mafi »

... Wenn wir an die Funktion eines Wappens in der Zeit des Mittelalters denken, so galten diese Wappen ja
„ ... auch als Besitzes- oder Schenkungssteuer-Nachweis für Mobilien und Immobilien, .... und an Bauobjekten des Staates und des Bürgers. ...“ Dazu kann man im Buch: „Wappen der Bürger von Luzern 1798-1924“ von A. am Rhyn 1934 weiter lesen :
„ ... Das Führen eines Wappens war in der Schweiz nie nur das Privileg der Noblesse, ... - Gab es doch speziell in Luzern schon im frühen Mittelalter vollfreie Bauern und als solche Erblehensträger mit eigenen Wappensiegeln, wie die feudalen Herren,- ....“

Da das Wappen in der Kapelle Stettenbach von Adam Fischer etwa aus dem Jahre 1647 sein dürfte, denke ich, dass es sich um ein solches altes Wappen der Bauern von Tambach handelt. Ich halte es eher für unwahrscheinlich, dass ein identisches Familienwappen in einem Wohnradius von weniger als 20 Kilometern zu einer Familie Fischer gehört, die in keinem Verwandschaftsverhältnis zu den Fischern von Tambach stand. Aber das sind wie schon gesagt reine Mutmaßungen, die sich wohl nicht beweisen lassen .

So dann nochmals vielen Dank für die netten Informationen und liebe Grüße

von Matthias



Pascal Paul
Posts: 365
Joined: Sun 11. Mar 2007, 14:04
Geschlecht: Männlich
Location: Deutschland, BW
Contact:

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by Pascal Paul »

Guete Morgä
Auch wenn die Fischer zur Verwandtschaft des Wappenstifters gehören, bedeuted dies Heraldisch betrachtet noch nicht das Recht ein Wappen zu führern. Vielmehr sind es "nur" die direkten Nachkommen des Wappenstifters.
Gerade im Kanton Luzern werden viele Familienwappen von mehreren Zweigen geführt ohne jegliche wissenschaftliche Grundlage der Abstammung vom Wappenstifter. Meist fehlt sogar der Hinweis auf die Quelle des Wappens.

Es Grüessli
Pascal



mafi
Posts: 7
Joined: Wed 14. Oct 2020, 17:20
Geschlecht: Männlich

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by mafi »

Hallo Pascal,

vielen Dank für die Erklärung ! Das dürfte dann heute auch das Tragen eines alten Familienwappens unter Berücksichtigung aller strengen heraldischen Regeln so gut wie unmöglich oder zumindest doch sehr schwierig machen.

Aber wie heißt es so schön ? ..... „Der Weg ist das Ziel !!!“

Gibt es eigentlich noch mehr Wappen in der Schweiz, die irgendwie einen Bezug zu den Fischern von Tambach oder Triengen haben ???

Liebe Grüße

Matthias



Thomy
Posts: 172
Joined: Sun 13. Aug 2006, 22:29
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Luzern

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by Thomy »

Guten Abend

das Wappen der Fischer von und in Luzern, vormals von Triengen, im Stiftsbezirk St. Leodegar im Hof in Luzern, zeigt das Allianzwappen Fischer-Zünd.
Vinzenz Fischer (1816-1896), Luzerner Regierungsrat, Nationalrat, Ständerat, war mit Magdalena Zünd (1820-1889), von Altstätten/SG, verheiratet. Das Wappen selbst, in einen kleinen schmiedeeisernen Stammbaum der Fischer eingepasst, dürfte erst im 20. Jahrhundert dahingekommen sein.

Freundliche Grüsse
Thomas Gmür



mafi
Posts: 7
Joined: Wed 14. Oct 2020, 17:20
Geschlecht: Männlich

Re: Fischer von Grosswangen LU

Post by mafi »

Herzlichen Dank für die Information !



Post Reply

Return to “Luzern (LU)”