Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Moderator: Wolf

Post Reply
tkraemer
Posts: 15
Joined: Sun 12. Nov 2017, 11:57
Geschlecht: Weiblich

Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by tkraemer »

Hallo zusammen,
könnte mir wer bei dem Heiratseintrag behilflich sein?

Jacob Schaleben von Schiers oo Christina Schalebin aus ? aus ? od ? 30 Juni (1664)

http://voorouders.martinhilbers.info/br ... 62-70.html

Jacob Schaleben ist +am 08.09.1707 Reichelsheim/Odenwald in Deutschland (Mein Vorfahre)

Merci!



Peter.D
Posts: 1135
Joined: Sat 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by Peter.D »

Das ist schwierig zu lesen und zu interpretieren, sieht fast so aus, als ob der Pfarrer in Schiers die Herkunft selbst nicht verstanden hat. Auffällig ist auch, dass die Frau ebenfalls Schaleben heisst, aber offensichtlich eine andere Herkunft hat als der Ehemann. Könnte das Mehelburg Mecklenburg bedeuten, das ja früher sehr unterschiedlich geschrieben wurde?
Hast du den Namen Schaleben noch an anderen Stellen in Schiers gefunden, z.B. im Taufbuch?

Im Staatsarchiv gibt es jedenfalls genealogische Notizen zur Familie Disch-Schaleben (Signatur IV 25 e 2) von Gaudenz Truog, ebenfalls ein Name der damals in Schiers vorkam. Am besten fragst du im StAGR mal an.

Peter



tkraemer
Posts: 15
Joined: Sun 12. Nov 2017, 11:57
Geschlecht: Weiblich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by tkraemer »

die Schaleben gab es öfters in Schiers, neben der Familie, die hierher ausgewandert ist, sind auch einige dort geblieben.
Im Tauf/Sterbe/Heiratsbuch finden sich die Einträge.

Ja, in dem Kirchenbuch ist es so, dass recht häufig immer der Familienname der Frau und der Geburtsname dabei steht.
Daher ist es hier so, dass man auch sehr davon ausgehen kann, dass sie eben auch eine Schaleben ist.
Vielen Dank für den Hinweis auf das StAGR



Carmen
Posts: 105
Joined: Fri 5. Feb 2010, 11:04
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Aargau

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by Carmen »

Jacob Schaleben hatte 4 Kinder
1. Barbla 29.4.1666
2. Christen 6.9.1668
3. Christina 9.2.1671
4. Jacob 22.6.1674

Bei allen 4 steht bei der Mutter Christina Aschelebin
Conrad Huber stellt im RNB Schönleben zu Cabiallavetta

Peter schreibt es könnte Mecklenburg sein.
Ich habe Herr Google gefragt nach Meselburg, da kommt ein Beitrag Mechelburg und weiter unten Mecklenburg, dann kommt der 3. Teil der Ortsangabe da Wissmer möglicherweise Wismar in Mecklenburg.



tkraemer
Posts: 15
Joined: Sun 12. Nov 2017, 11:57
Geschlecht: Weiblich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by tkraemer »

Hallo Danke Carmen;
es war noch eine Anna Elisabeth 1664. Diese wurde hier als Anna Maria Elisabetha mit 18 konfirmiert. Barbara wurde hier als Maria Barbara konfirmiert mit 18. Christians Name wurde Christian Wyland (lebte und starb in Lindenfels), Jacob wissen wir nicht was mit dem passiert ist, Christina ist meine x-Urgroßmutter und "unterwegs" muss noch 1679 ein Heinrich August geboren sein.

Soweit ich das sehen kann, muss die Familie nach 1674 (Geburt Jacob) Schiers verlassen haben.



tkraemer
Posts: 15
Joined: Sun 12. Nov 2017, 11:57
Geschlecht: Weiblich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by tkraemer »

ist das ein Ortsname? :) Cabiallavetta



Carmen
Posts: 105
Joined: Fri 5. Feb 2010, 11:04
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Aargau

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by Carmen »

Nein ein Geschlechtsname. So steht es im Rätischen Namenbuch.



tkraemer
Posts: 15
Joined: Sun 12. Nov 2017, 11:57
Geschlecht: Weiblich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by tkraemer »

Bella Vita. Dankeschön!



tkraemer
Posts: 15
Joined: Sun 12. Nov 2017, 11:57
Geschlecht: Weiblich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by tkraemer »

Mechelburg Wiesen könnte meines Empfindens eher sein:

Name Mehlburg
Gemeinde Weesen
Bezirk See-Gaster
Kanton St. Gallen



RonnyP
Posts: 13
Joined: Sat 1. Feb 2020, 09:58
Geschlecht: Männlich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by RonnyP »

DIeses Mehlburg bei Weesen finde ich auf keiner Karte. Bei https://search.ortsnamen.ch/de/ gibt es einen Treffer, aber da handelt es sich, wenn ich richtig verstehe, nur um eine Wiese mit einem Stall.

Weesen scheint mir zu weit weg von Schiers für eine so detaillierte Ortsbeschreibung. Me*burg müsste ein grösserer Ortsteil oder Weiler sein, auch eine Burg oder ein Schloss könnte ich mir noch vorstellen, aber letztere sind in Wikipedia beschrieben und da passt auch nichts.

Die anderen Ortsangaben auf der Seite betreffen Orte im Prättigau oder im übrigen Graubünden, mit "von" oder "ab" davor. Das "aus" deutet für mich dagegen auf eine Region. Und dass es zwei Zeilen brauchte: Wie schon jemand gesagt hatte, konnte der Pfarrer wahrscheinlich mit den Herkunftsangaben nicht viel anfangen. Zudem, wo wäre Buckau?



tkraemer
Posts: 15
Joined: Sun 12. Nov 2017, 11:57
Geschlecht: Weiblich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by tkraemer »

in einem anderen Forum wo ich auch gefragt hab war der Konsens "Mecklenburg, Alt-Bukow, bei Wismar".
Ich kann mir das aber irgendwie nicht vorstellen, dass sie als ebenfalls geborene Schönleben von dort nach
Schiers in die Schweiz gekommen ist. Der Familienname kommt ja nicht so häufig vor, aber eben in
der Schweiz wohl öfter.



RonnyP
Posts: 13
Joined: Sat 1. Feb 2020, 09:58
Geschlecht: Männlich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by RonnyP »

Meine Vermutung wäre, dass die Schönlebens ursprünglich alle vom gleichen Ort im Ausland stammen. Beispielsweise könnten die Grossväter der beiden obigen Brautleute zwei Brüder gewesen sein, wovon der eine in die Schweiz auswanderte und der andere in Mecklenburg blieb. Waren die Schönlebens in Schiers wohlhabende Leute? Dann könnte ich mir gut vorstellen, dass da immer mal wieder jemand aus der Sippe dahin nachzog. Reisefreudig scheinen sie ja gewesen zu sein, wenn Dein Vorfahre später im Odenwald verstorben war.

Was vielleicht noch interessant zu wissen wäre: Heisst es im Traueintrag vor "Bugkauw" tatsächlich "auff" oder bilde ich mir das nur ein? Ich meine einen Querstrich zu erkennen. Beim zweiten "f" wäre dem Schreiber allerdings die Tinte ausgegangen. Das Zeichen zwischen auff/auß und Bugkauw sagt mir leider auch nichts. Jedenfalls macht zweimal "auß" für mich wenig Sinn, während "auff" auf Gutsverwalter oder Aehnliches hindeuten könnte.



tkraemer
Posts: 15
Joined: Sun 12. Nov 2017, 11:57
Geschlecht: Weiblich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by tkraemer »

alleine von der Wortwahl hatte es für mich eher ausgesehen wie "von der Almhütte auf der Spreng bei dem Ort soundso" - also so in etwa eine Beschreibung für einen "Weiler" wie man hier sagt.

Die Schönleben waren bettelarm hier. Sie kamen viel später als andere Familien. Die Pitschi aus dem gleichen Ort sind auch meine Vorfahren, waren aber wohl etwas begüteter und kamen früher.



RonnyP
Posts: 13
Joined: Sat 1. Feb 2020, 09:58
Geschlecht: Männlich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by RonnyP »

Bitterarm spricht jetzt nicht gerade für die These vom Familiennachzug. Um weiter zu kommen, bräuchte man halt schon die vollständige Transkription. Vielleicht erbarmt sich ja doch noch ein Experte. Aus meiner Sicht haben wir mal:

Christina Schalebin auß Mehelburg
auff/auß _ Bugkauw oder Dawiß_

Die Endung des letzten Wortes könnte -nen sein. Natürlich auch -mar, aber mir leuchtet nicht ein, warum das Wißmar heissen soll. Das "W" ist mitten im Wort, und dass es etwas gross geraten ist, kommt auch z.B. bei "Sewiß" (=Seewis) vor, in der linken Spalte zwei Zeilen weiter unten, und vor allem auch in der obersten Zeile.

"oder" lese ich, weil der seltsame Schnörkel offenbar "der" bedeutet. Jedenfalls in "Undervatz" (=Untervaz) in der linken Spalte drittletzte Zeile, und auch in "Schuderß" auf der rechten Seite, 2. Eintrag vom Jahr 1670.



tkraemer
Posts: 15
Joined: Sun 12. Nov 2017, 11:57
Geschlecht: Weiblich

Re: Schaleben / Schönleben von Schiers GR

Post by tkraemer »

wie es in der Schweiz damals aussah, kann ich gar nicht sagen. Ich weiss überhaupt bei keinem von meinen Vorfahren, wie die Familienverhältnisse waren, oder wieso die Familien aus der Schweiz in den Odenwald eingewandert sind.
Hier im Odenwald kann man recht gut sagen, anhand von Unterlagen und Kirchenbüchern, und den Familienbewegungen, wer arm, mittelstand oder gut begütert war. Auch die Kindersterblichkeit ist ein Indiz.
Die Familien aus dem benachbarten Münstertal kamen wohl auch des Glaubens wegen hierher (Scartazzini hier:Sartison)



Post Reply

Return to “Graubünden (GR)”