Badrutt / Padrutt von Pagig GR

Moderator: Wolf

Post Reply
Wolf
Moderator
Posts: 7351
Joined: Sat 21. May 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Location: St.Gallen, Schweiz

Badrutt / Padrutt von Pagig GR

Post by Wolf »

Badrutt3g400.jpg
Unser verstorbenes Forumsmitglied Pierre Badrutt hat im Zusammenhang mit Padrutt in Tinizong geschrieben:
Meine eigene Linie war diejenige der Engadiner Boten (Regierungs-Boten) - was zu Ansehen und Begünstigungen führte (die "Porten"). Dieser Stamm hat die Engadiner-Boten seit 1690 ca. bis 1848 gestellt. Der letzte war mein Ur-Ur-Ur-Grossvater, Christian Padrutt (Bote ab 1827, allerdings hat die Kantonale Post ihm diesen Nebenerwerb im 1827 "verstaatlicht" - nur Passagiere durfte er noch auf eigene Rechnung befördern, es ab ja noch keine Strassen... ).
Angeblich soll ein Zusammenhang mit dem ebenfalls aus Pagig stammenden, heute erloschenen Geschlecht der von Buwix bestehen.

Wer weiss Näheres?
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

hood
Supporter 2018
Posts: 203
Joined: Thu 10. Apr 2014, 19:57
Geschlecht: Männlich
Location: Schenkon/Filisur

Re: Badrutt / Padrutt von Pagig GR

Post by hood »

Hallo Wolf

Soviel ich informiert bin, ist ein grosser Teil von Pierre's Unterlagen im Staatsarchiv in Chur eingelagert jedoch noch nicht erfasst. Ebenfalls sollte der digitale Stammbaum dort gelagert werden. Wie der Zugang zu den Dokumenten ist kann ich jedoch nicht beantworten. Im Recherche Tool des Staatsarchiv fand ich leider einen Hinweis.

gruss urs


urs schocher, "haimweh bünder" ;-)

jlp
Posts: 1
Joined: Sat 11. Apr 2020, 14:21
Geschlecht: Männlich

Re: Badrutt / Padrutt von Pagig GR

Post by jlp »

Wissen Sie, warum das Wappen in den Türmen ein N zeigt ?



hood
Supporter 2018
Posts: 203
Joined: Thu 10. Apr 2014, 19:57
Geschlecht: Männlich
Location: Schenkon/Filisur

Re: Badrutt / Padrutt von Pagig GR

Post by hood »

Hallo

Ich bin kein Heraldiker und genauers wieso in beiden ein N abgebildet haben, kann ich ebenfalls nicht mitteilen. Die Frage stellt sich auch wann das Wappen entstanden ist und wie die Familie zudiesem gekommen ist. Evtl. hat die Entstehung bezug zu Pagig genommen, dort wird vermutet, dass es zwei Burgen gab. Die obere Buwix die untere von den Herren von Unterwegen, von beiden sind jedoch keine Überreste vorhanden. Genauers müsste ein Heraldiker und jemand der mehr über das Wappen weiss bekannt geben.


urs schocher, "haimweh bünder" ;-)

Post Reply

Return to “Graubünden (GR)”