Mad von Glarus GL

Moderator: Wolf

Antworten
Pascal Paul
Beiträge: 244
Registriert: So 11. Mär 2007, 14:04
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, BW
Kontaktdaten:

Mad von Glarus GL

Beitrag von Pascal Paul » Fr 21. Sep 2018, 18:18

Ich such nach den Vorfahren der Margarethe Mad. Sie war die Tochter des Jost und der Apolonia Wanner.
Grosseltern war Landammann Marx Mad (gest. 06.09.1526) und Amalia von Helmsdorf. Auch die Mütterlichen Linien interessieren mich.



Nico
Administrator
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 13:12
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Mad von Glarus GL

Beitrag von Nico » So 23. Sep 2018, 15:11

Hallo Pascal Paul,

einiges zur Familie Maad von Glarus findest Du im Online-Stammbaum von Patrick Wild auf Geneal-Tree.

Gruß,


Nico

wildpat
Beiträge: 33
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 14:04
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Mad von Glarus GL

Beitrag von wildpat » Di 23. Okt 2018, 09:21

Marx Maad, geboren um 1470 in Glarus und gestorben am 6. September 1526 in Uznach, wo er wegen der grassierenden Pest in Glarus weilte. Maad war von 1515-1522 und von 1524-1526 Landammann und zuvor von 1502 und 1510 Landeshauptmann zu Will. Er war auf dem Spielhof in Glarus wohnhaft und war Katholik.

Marx Maad war mit Amalia von Helmstorf verheiratet. Das Paar hatte fünf Kinder:

1. Joss (Jost) Maad, Landweibel 1548, verheiratet mit Appollonia Wanner von Glarus (siehe Geschichte von Netstal, Seite 40 und 456)
2. Franz Maad
3. Marx Maad, gestorben 1550, Ratsherr
4. Anna, verheiratet mit einem Küchli von Glarus
5. Rudolf

Anno 1516 war Landammann Marx Maad Abgeordneter nach Freiburg mit Seckelmeister Ulrich Tschudi zum Abschluss des ewigen Friedens mit Frankreich (siehe Trümpy Chronik, Seite 233, Historisches Jahrbuch, Band 24, Seite 8, 14 und 23). Maad galt als der geschickteste Verhandlungsführer der Eidgenossenschaft. In seinen jungen Jahren war er Fähnrich im Hochburgund. Nach einer anderen Meldung soll er am Bartholomäustag, 22.8.1526 in Uznach gestorben sein. Im gleichen Jahr war er noch in Baden (18.5.1526) an der Religions-Disputation, an der Dr. Johannes Eck gegen Zwingli und Luther argumentierte. Er war in früheren Jahren auch einige Jahre Landschreiber gewesen, 1514 Bote von Glarus beim Herzog von Mailand und Hauptmann auf dem Schloss Luggaris in der Lombardei. Seine beiden Söhne Jost und Franz Maad erscheinen 1533 beim Aufritt des Gilg Tschudi als Landvogt zu Baden. (siehe Geschichte des Landes Glarus, Melchior Schuler, Seite 138, 155, 156). Marx Maad wird 1514 als Landvogt zu Locarno genannt (siehe Lexikon Leu, band XII, Seite 180 und 409).

Amalia von Helmsdorf war die Tochter von Ludwig von Helmsdorf, Junker und Herr von Eppishausen im Thurgau, und der Verena von Klingenberg. Die beiden Familienlinien von Helmsdorf und von Klingenberg sind bei mir im Stammbaum nachzulesen: https://www.geneal-forum.com/tng/getper ... ee=wildpat.


Special Website about Glarus Families
www.glarusfamilytree.com

Antworten

Zurück zu „Glarus (GL)“