Bäumle in Birsfelden BL

Moderator: Wolf

Post Reply
hotzenwald1
Posts: 69
Joined: Tue 12. Nov 2013, 19:45

Bäumle in Birsfelden BL

Post by hotzenwald1 » Sat 14. Oct 2006, 18:40

Hallo,
das Standesamt Harpolingen (heute Bad Säckingen) verzeichnete die Heirat von Robert Bäumle (Harpolingen, Baden) und Franziska Oliva Thüring aus Istein in Birsfelden BL am 3 Okt. 1878. Auch die Geburt der Kinder Anna Maria (*28 Okt. 1878), Maria Luise (*12 Dez. 1879), sowie Maria Sophia (*24 Jun 1881) sollen lt. Benachrichtigung an die Heimatgemeinde in Birsfelden stattgefunden haben. Kann das jemand bestätigen, evtl. durch Kirchenbucheintragungen? Sie hatten kein Schweizer Bürgerrecht.
Die Familie ist um 1881 / 1882 nach USA ausgewandert. Maria Sophia Bäumle, Tochter des Robert Bäumle aus Harpolingen war die Mutter des späteren (1954-1962) Gouverneurs von New Jersey, Robert Baumle Meyner.
Ich habe bei den Daten Widersprüche und bräuchte deshalb eine Klarstellung durch die Original- Quellen.
Grüße
Andreas (1/2 Bäumle)



hotzenwald1
Posts: 69
Joined: Tue 12. Nov 2013, 19:45

Bäumle in Birsfelden BL

Post by hotzenwald1 » Mon 16. Oct 2006, 18:29

Maria Sophia Bäumle, *24 Jun 1881 in Birsfelden BL, wanderte in 1884 mit ihrer Mutter von Istein, Baden nach Amerika aus, heiratete am 15 Jun 1906 in Easton, Northampton County, Pennsylvania Gustav Hermann Meyner, und starb am 2 Mai 1968 in Phillipsburg, PA.
Maria Sophia war eine Tochter des Robert Bäumle aus Harpolingen, Amt Säckingen, Baden, der sich 1878 in Birsfelden verheiratete und einige Jahre dort lebte.
Ein Sohn von Maria Sophia Bäumle und Gustav H. Meyner, Robert Baumle Meyner (1908-1990) war Gouverneur von New Jersey von 1954 bis 1962.
Das Bild zeigt die ältere Maria Sophia, ca. 1957, damals "New Jersey's First Lady" (ihr Sohn war noch unverheiratet und als Gouverneur und erfolgreicher Anwalt ein begehrter Junggeselle).
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.



hotzenwald1
Posts: 69
Joined: Tue 12. Nov 2013, 19:45

Bäumle in Birsfelden BL

Post by hotzenwald1 » Mon 16. Oct 2006, 18:36

Mrs. Meyner Dies, Mother Of Ex-Governor
(2 May 1968)


Mrs. Mary Sophie Meyner, mother of former New Jersey
governor Robert B. Meyner, died last night at the Muhlen-
berg Medical Center, Bethlehem, after a long illness.
She was 86. She had been a patient at the hospital the last
year.
Born in Birsfelden, Basil, Switzerland, she came to this
country at the age of three and lived her early live in Pat-
erson, N. J. As a young girl she worked as a weaver in
a New Jersey silk mill. She spent most of her adult life
in the Easton–Phillipsburg area and made her home at 372
Lincoln St., Phillipsburg.
Her parents were the late Robert and Olive Thüring Bäumle.
At the time her son, then a Phillipsburg attorney, was
elected governor in 1953 he was a bachelor, so Mrs. Meyner
assumed the position of the state’s first lady. Despite her
place in the limelight, she remained the unobtrusive and
reserved woman she had always been.
The former governor was married in January 1957 to the
former Helen Stevenson.
Mrs. Meyner married Gustav H. Meyner in 1906. When he
died in 1949 she lived for a time with a sister, Hulda Bäumle
in Paterson. Miss Bäumle died in October 1966.
In 1954 Mrs. Meyner was honoured as “Mother of the Year”
by the Community Welfare Association of Warren County.
In 1955 she received a similar award from the Phillipsburg
Eagles Lodge.
She served as honorary campaign chairman of the “Warren
County Hope Chest Drive of the New Jersey Chapter, National
Multiple Sclerosis Society” in 1958, 1959 and 1960.
Mrs. Meyner was a member of Sts. Philip & James Catholic
Church, Phillipsburg.
In addition to the former governor, now a Newark attorney
residing in Princeton, Mrs. Meyner is survived by another
son, Gustav H. Meyner Jr., Billerica, Mass., an engineering
consultant; a daughter, Mrs. Olive F. Wagner, New York City;
two grandchildren and five great-grandchildren.
The funeral will be held at 9:15 a.m. tomorrow in the Finegan
Funeral Home, Phillipsburg, followed by Requiem High Mass
at 10:15 a.m. in Sts. Philip & James Church.



hotzenwald1
Posts: 69
Joined: Tue 12. Nov 2013, 19:45

Bäumle in Birsfelden BL

Post by hotzenwald1 » Mon 16. Oct 2006, 18:46

Noch ein Bild ...
Den Herrn links kennt jeder, den Herrn rechts muß man nicht unbedingt kennen.
Der Herr in der Mitte ist Robert Baumle Meyner, Mutter Sophia Bäumle gebürtig zu Birsfelden BL, Großvater Robert Bäumle geboren zu Harpolingen, Amt Säckingen, Baden (in 1849).
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.



hotzenwald1
Posts: 69
Joined: Tue 12. Nov 2013, 19:45

Re: Bäumle in Birsfelden BL

Post by hotzenwald1 » Sun 28. Apr 2019, 16:48

Witzig ist, dass damals ein sehr bekannter Forscher, der viele Familiengeschichten für Orte im Hotzenwald geschrieben hat, diese von mir recherchierten Informationen einer Mitarbeiterin des Südkuriers steckte, und diese dann flugs einen Artikel über den "Bäumle"- Gouverneur mit Wurzeln in Harpolingen (OT Bad Säckingen) schrieb. Man schmückt sich gerne auch mal mit fremden Federn.

Nun, besagter Forscher hatte nichts mit PC's am Hut und hat seine Bücher mit Schreibmaschine geschrieben. Ganz sicher hat er also auch nicht über Internet, Email etc. in Amerika recherchiert, denn er konnte auch kein Englisch.

Nun, meine Bäumle- Verwandten in Harpolingen haben sich vielleicht etwas gewundert, aber inzwischen wissen sie natürlich Bescheid wer der Urheber dieser Geschichte ist.

PS: ich habe mit nahen Verwandten der Robert Baumle Meyner korrespondiert. Die von mir geposteten Fotos stammen aus seinem Nachlaß; ein Archiv in Eaton Penssylvania war so freundlich und hat mir Kopien überlassen. Sein Neffe sandte mir sogar einige genealogischen Informationen.

Andreas



hotzenwald1
Posts: 69
Joined: Tue 12. Nov 2013, 19:45

Re: Bäumle in Birsfelden BL

Post by hotzenwald1 » Sun 28. Apr 2019, 17:01

Das zuständige Zivilstandsamt in Birsfelden hat mir übrigens schriftlich bestätigt, dass der Robert Bäumle aus Harpolingen, Baden zwar in Birsfelden geheiratet und Kinder bekommen hat, dass er aber nicht das Ortsbürgerrecht erworben hatte. Er blieb also Bürger von Harpolingen.

Eine weitere Nachfrage beim Standesamt in Bad Säckingen resultierte in einer etwas unfreundlichen Antwort so nach dem Motto "da kann ja jeder kommen und was wissen wollen". So ein Dussel, ich war ja gerade dabei nachzuweisen dass eine Harpolingerin die Mutter eines US- Gouverneurs ist, der eng mit J. F. Kennedy befreundet war.

Nun, mir genügt die Gewißheit dass mein Bäumle- Urgroßvater aus Harpolingen und der Auswanderer Robert Bäumle (dessen Name der Gouverneur trägt) sich wahrscheinlich kannten. Und natürlich besteht da eine enge Verwandtschaft.

Andreas



Peter.D
Posts: 1020
Joined: Sat 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Zürich

Re: Bäumle in Birsfelden BL

Post by Peter.D » Mon 29. Apr 2019, 07:36

Hallo Andreas

Im Gegensatz zur Schweiz sind in Deutschland die Schutzfristen einheitlich, klar und dynamisch geregelt: Geburtenbücher 110 Jahre, Heiratsbücher 80 Jahre und Sterbebücher 30 Jahre. Danach gelten die archivrechtlichen Vorschriften.
Wolltest du denn in Bad Säckingen Auskünfte, die noch innerhalb der genannten Schutzfristen liegen? Die älteren Register sollten im Übrigen unterdessen im Archiv der Stadt und nicht mehr beim Standesamt aufbewahrt sein.

Peter



hotzenwald1
Posts: 69
Joined: Tue 12. Nov 2013, 19:45

Re: Bäumle in Birsfelden BL

Post by hotzenwald1 » Tue 30. Apr 2019, 06:36

Hallo,
es ging um Geburtseinträge aus den 1880er Jahren, da gibt es keine Schutzfristen mehr. Falls diese älteren Bücher im Stadtarchiv lagerten (was man vorher nie so recht weiß) hätte man meine Anfrage auch weiter leiten können. Hättet, hätte …..



Post Reply

Return to “Basel - Bâle (BL & BS)”