Familienforschung im Ermland

Moderator: clarissa1874

Antworten
Tolnicken38
Beiträge: 6
Registriert: So 6. Sep 2020, 14:51
Geschlecht: Männlich

Familienforschung im Ermland

Beitrag von Tolnicken38 » Fr 11. Sep 2020, 21:56

Hallo Ermlandforscher ,

Ich suche Verbündete zur Familienforschung im Ermland zweckts Austausch und Hilfestellungen .
Freue mich über jede Rückmeldung :idea: :idea: .

Gruß : Andreas



clarissa1874
Moderator
Beiträge: 1549
Registriert: So 26. Mär 2006, 16:06
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Köln (Cologne)

Re: Familienforschung im Ermland

Beitrag von clarissa1874 » So 11. Okt 2020, 22:08

Wahrscheinlich sind diese Forschungsmöglichkeiten noch unbekannt:

www.ermland-forum.de

und

der Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen
www.vffow.de
Für 41 € kann man dort Mitglied werden, bekommt aber auch mehrere Schriften ohne weitere Kosten im Jahr. An der Mailing-Liste nehmen viele kompetente und hilfsbereite Forscher/innen teil. Eine Kontaktaufnahme mit dem hilfsbereiten Vorsitzenden unter vorsitzender[at]vffow.de ist empfehlenswert.

Viel Erfolg bei der weiteren Forschung!



Tolnicken38
Beiträge: 6
Registriert: So 6. Sep 2020, 14:51
Geschlecht: Männlich

Re: Familienforschung im Ermland

Beitrag von Tolnicken38 » Di 13. Okt 2020, 21:51

Hallo clarissa1874 ,

Das Ermlandforum ist mir gut bekannt , bin dort seit 2014 aktiv , möchte noch anfügen , das die ersten 2 Jahre ein Mitgliedsbeitrag von 10 Euro fällig wird .
Für Familienforscher mit Schwerpunkt Ermland eine wirklich gute Adresse !!

Beim Verein VFFOW bin ich für 2020 Schuppermitglied , also auch bekannt .

Auch die OWP-L und Ahnenforschung.net sind mir bekannt , lese auch dort mit .

Mit den Kreisgemeinschaften Allenstein , Braunsberg und Heilsberg stehe ich ich auch in Kontakt .

Suche aber immer neue Quellen und Kontakte zur Familienforschung im Ermland .

Vielen Dank für die Hinweise .

LG: Andreas Grunwald

PS: Bleiben Sie alle gesund und munter :!: :!: :idea:



steffi1959
Beiträge: 108
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 16:56
Geschlecht: Weiblich

Re: Familienforschung im Ermland

Beitrag von steffi1959 » Di 24. Nov 2020, 16:03

Hallo Tolnicken38,

ich suche seit einiger Zeit auch in der Gegend nach den Namen Schoensee (Schönsee), Anton geb. am 01.11.1871 in Arnsdorf, Heilsberg, Ermland, Ostpreussen Seine Eltern Joseph Schönsee und Elisabeth geb. Knoblauch. Die Daten fehlen mir. Anton war verheiratet mit Anna Marie Dombrowski, geb. am 23.02.1876 in Grunau. Auf der Heiratsurkunde steht ein Paul Schönsee (Trauzeuge). Ich vermute, dass er ein Bruder von Anton ist? Anna Marie war eine uneheliche Tochter der Elisabeth Dombrowski, die später einen einen Jakob Rosner geheiratet hat. Seine Daten sind mir bekannt. Die Daten von Elisabeth Dombrowski nicht. Im Ermlandforum und dem VFFOW bin ich auch seit kurzem.

LG Stephanie Lemke



Tolnicken38
Beiträge: 6
Registriert: So 6. Sep 2020, 14:51
Geschlecht: Männlich

Re: Familienforschung im Ermland

Beitrag von Tolnicken38 » Di 1. Dez 2020, 21:40

Hallo Frau Lemke ,

Da habe Sie sich aber schöne Orte zum Suchen ausgesucht . Zu Arnsdorf gibt es zwar einige Standesamtunterlagen online , leider ohne Treffer , auch in der Chronik vom Arnsdorf leider nichts gefunden .

Zu Anna-Maria eine kurze Frage , Sie schreiben * 23,02,1876 in Grunau , liegt dieser Ort im Kreis Heiligenbeil , und war sie evangelisch ?? , Die Taufbücher gehen leider nur bis 1855 und sind online nicht einsehbar .

Welcher Ort steht den auf der Heiratsurkunde ? .

Gruß : Andreas Grunwald



steffi1959
Beiträge: 108
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 16:56
Geschlecht: Weiblich

Re: Familienforschung im Ermland

Beitrag von steffi1959 » Fr 4. Dez 2020, 15:46

Hallo Herr Grunwald,

leider habe ich immer erst am Wochenende Zeit für mein Hobby. Danke für Ihre Antwort.

Anna Maria Dombrowski war katholisch und Grunau liegt im Kreis Marienburg. Sie wohnte in Preuß. Rosengart.

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Gruß

Stephanie Lemke



Antworten

Zurück zu „Ehemalige Ostgebiete“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast