Seite 1 von 1

Kaiser von Grellingen BL

Verfasst: Mi 21. Okt 2020, 14:01
von Hollebueb
Liebe Forschergemeinde

Maria KAISER ex Grellingen
verh. 25.11.1813 in Zwingen, verst. 31.10.1870 in Laufen

Ehemann: Fridolin SCHERRER ex Zwingen
geb. 06.03.1778 in Zwingen, gest. 17.03.1849 in Zwingen

Quellen: Heirat (K Laufen 6, 145), Tod Maria (K Laufen 8, 132), Geburt Fridolin (K Laufen 2, 151), Tod Fridolin (K Laufen 8, 56)

Gemäss Eintrag im Todesregister wurde Maria Kaiser 78 Jahre alt. Ich suche ihren Geburtseintrag in den Jahren 1791/92 in Grellingen.

Fragen:
a) gibt es einen KAISER Forscher der dieses Geburtsdatum kennt?
b) Wo befinden sich die Kirchenbücher von Grellingen BL vor 1800, insbesondere die Taufregister? Sind die abhanden gekommen?

Vielen Dank
Hollebueb

Re: Kaiser von Grellingen BL

Verfasst: Mi 21. Okt 2020, 19:37
von Peter.D
Hast du die Geburt hier nicht finden können?

Peter

Re: Kaiser von Grellingen BL

Verfasst: Mi 21. Okt 2020, 20:07
von Hollebueb
Salut Peter

Schau mal rein. Es heisst zwar bis 1802 zusammen - gemeint ist Nenzlingen & Grellingen - doch von Grellinger Geburten keine Spur. Ich habe auch im Archivverzeichnis des StABL ergebnislos gesucht. Eine gute, handliche Übersicht über die BL Kirchenbücher habe ich bislang nirgends gefunden. Deshalb der Post hier: weiss jemand, ob alle oder ein Teil der Grellinger Kirchenbücher (rk) bereits vor 1800 nicht mehr existieren?

Schöne Grüsse
Hollebueb

Re: Kaiser von Grellingen BL

Verfasst: Do 22. Okt 2020, 09:59
von Wolf
Der folgende und weitere Beiträge wurde als Muri in Roggenburg BL abgetrennt. Hier bitte nur Kaiser von Grellingen weiter diskutieren.
Peter.D hat geschrieben:
Mi 21. Okt 2020, 21:10
Das StABL konnte nur neu verfilmen und digitalisieren, was sie auch bei sich hatten bzw. beim Anschluss des Laufentals erhalten hatten. Die Verhältnisse in Grellingen kenne ich nicht, bin auch nicht sicher, ob die vor 1800 als Filiale eigene Kirchenbücher hatten.

Vor ein paar Jahren habe ich allerdings bei Roggenburg festgestellt, dass nicht alle Kirchenbücher ins Staatsarchiv gelangt sind. Wir fanden dann die meisten fehlenden Bücher auf der Gemeindeverwaltung! Das hängt damit zusammen, dass im Kanton Bern bei der Einführung des staatlichen Zivilstandswesens alle Kirchenbücher an die Zivilstandsämter abgeliefert werden mussten.

Das letzte genaue Inventar der Kirchenbücher im Kanton Bern wurde im Auftrag der Kommission für Archivfragen im Kanton Bern zwischen 1979 und 1986 für alle damaligen Bezirke erstellt. Für das Laufental hatte die Kommission Werner Thut beauftragt. Am besten fragst du im StABE nach, was in diesem Inventar über Grellingen steht. Falls sie es nicht finden, kann ich vielleicht noch die Signatur in meinen alten Notizen aufspüren. Evtl. ist aber auch eine Nachfrage bei der politischen Gemeinde Grellingen sinnvoll.

Peter

Re: Kaiser von Grellingen BL

Verfasst: Do 22. Okt 2020, 12:24
von Wolf
Anbei als Anhang die Angaben aus der "Blauen Reihe Nr.8" zu den Kirchenbüchern von Grellingen.

Re: Kaiser von Grellingen BL

Verfasst: Do 22. Okt 2020, 17:58
von Peter.D
Bleibt aber die Frage, wo die Zivilstandsereignisse vor der Revolution registriert wurden. Grellingen gehörte ja während Jahrhunderten zur grossen Mutterpfarrei Pfeffingen. Die Kirchenbücher aus der fraglichen Zeit befinden sich leider immer noch in der Pfarrei Pfeffingen und konnten daher vom StABL nicht verfilmt werden. Es wäre daher vor Ort zu prüfen, ob darin auch die Ereignisse aus den unterstellten Gemeinden enthalten sind.

Die Doppel der Zivilstandsregister von Grellingen und der meisten anderen Gemeinden des ehemaligen Fürstbistums Basel aus der französischen Zeit befinden sich heute in den AAEB in Porrentruy. Bei Grellingen fehlen aber mehrere Jahre.
Die französischen Zivilstandsregister der später an Basel angeschlossenen Gemeinden des Birsecks wurden dagegen dem StABL übertragen. In den AAEB hat es zu diesen Gemeinden nur einige tables décennales. Es ist unklar, ob es sich jeweils um die Erst- oder die Zweitschriften handelt.

Peter

Re: Kaiser von Grellingen BL

Verfasst: Mo 26. Okt 2020, 20:10
von Hollebueb
Die Grundlagenforschung hat zum Erfolg geführt. Das StABE hat mir das Inventar als PDF via Download-Link zugestellt. Es ist fast 20 MB gross. Wer Interesse hat soll sich melden, dem schick ich den Download-Link, der noch für 30 Tage gültig ist.

Titel im Original:
Inventar handschriftlicher Quellen bis zum Jahre 1834 der Burgergemeinden, Einwohnergemeinden, Gemischten Gemeinden und Kirchgemeinden des Laufentals.
129 Seiten, 27.8.1985 / w.t.
Signatur gem. Dateiname: StABE E VI 14 (im Archivplan nicht ersichtlich)

Ernüchternd ist aber das Resultat für meine Forschung. Offenbar gibt es für Grellingen tatsächlich keine Unterlagen vor 1800. Bleibt dem Hinweis von Peter nach Pfeffingen nachzugehen bzw. ein Ausflug nach Pruntrut zum Archiv des Fürstbistums Basel.

Alles Gute
Hollebueb

Re: Kaiser von Grellingen BL

Verfasst: Mi 18. Nov 2020, 19:59
von neverboring
Ich habe die Daten über myheritage gefunden

Urs Fridolin Scherrer, 06.03.1778 in Zwingen - 17.03.1849 in Zwingen, Vater Joseph Scherrer, Mutter Katharina Karrer
Maria Kayser, 13.12.1793 in Grellingen - 31.10.1870 in Zwingen, Vater Sebastian Kayser, Mutter Maria Anna Vögtli