Langenegger von Gais AR

Moderator: Wolf

Antworten
griffy
Beiträge: 129
Registriert: So 22. Nov 2020, 21:51
Geschlecht: Männlich

Langenegger von Gais AR

Beitrag von griffy » Sa 26. Dez 2020, 23:43

Laut Familiennamenbuch der Schweiz gibt es eine alteingegessene Muotathaler Familie Langenegger im Kanton Schwyz.

Was dort nicht erwähnt wird: der Stammvater dieser Langenegger war vom Appenzell.

Im Stammbuch Muotathal SZ, das von Pfarrer Georg Antoni von Euw (1717-1744 Pfarrer im Thal) angelegt wurde, findet man auf S. 237 diesen Eintrag:
Caspar Langenegger, Margreth Hediger uxor
Diser ist der erste aus disem geschlecht in disem landt
ankommen, hat anfängklich gedient und entlich den
hoff Egg - ietz aber genant auff dem Stutz - gekaufft,
so er besessen hat. Er ware gebürtig von Appenzel und convertit.

Er starb den 9 mertz 1689 und sie 18 jenner 1689.

Dise ware ein schwester H. Richters Ulerich Hedigers des raths und wirth
bey dem Hirtzen in Schweitz.
Zwischen 1633-1650 sind 6 Kinder von ihm verzeichnet, also hat er um 1632 geheiratet.

Der Hinweis, er sei Convertit gewesen, würde heissen, dass er aus dem protestantischen Ausserrhoden gekommen ist.

Als Sohn von Melchior Langenegger und Barbara Altherr wird ein Caspar am 21.3.1606 in Gais getauft.

Gibt es Gründe, die ihn als Stammvater der Schwyzer Langenegger ausschliessen würden?
Gibt es sonst andere Vertreter dieser Familie im Kanton AR, die in Frage kämen?



Wolf
Moderator
Beiträge: 7652
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Langenegger im Kanton Appenzell Ausserrhoden

Beitrag von Wolf » So 27. Dez 2020, 00:07

Als alte Bürgerorte in Auserrhoden werden ja Bühler und Gais genannt.

Der am 21.3.1606 in Gais getaufte Caspar Langenegger wird auch im Geneal-Tree genannt. Max (Künzle) hat die frühen KB von Gais komplett erfasst - eine Ehe bzw. Nachkommen dieses Caspar hat er in Gais offensichtlich nicht gefunden, auch keinen Sterbeeintrag. Das wäre schon ein Hinweis auf eine "Auswanderung" ... ein Beweis ist es natürlich noch nicht.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

griffy
Beiträge: 129
Registriert: So 22. Nov 2020, 21:51
Geschlecht: Männlich

Re: Langenegger im Kanton Appenzell Ausserrhoden

Beitrag von griffy » So 27. Dez 2020, 01:55

Danke Wolf!

Ich kannte den Eintrag im Geneal-Tree, wusste aber nicht, dass Herr Künzle die KB von Gais komplett erfasst hatte.

Die KB von Bühler fangen erst im Jahr 1723 an. Laut HBLS war Bühler
vormals nach Teufen pfarrgenössig ; seit 1723 besitzt es eine eigene Kirche und kommunale Selbständigkeit.
Sofern ich sehen kann, gibt es keine Langenegger um 1600 in Teufen.

Ohne Gegenbeweis kann ich wohl die Abstammung Caspars von Melchior Langenegger und Barbara Altherr in guter "Rübel-Blass"-Manier mit einem kleinen Fragezeichen versehen.



Wolf
Moderator
Beiträge: 7652
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Langenegger im Kanton Appenzell Ausserrhoden

Beitrag von Wolf » So 27. Dez 2020, 10:17

griffy hat geschrieben:
So 27. Dez 2020, 01:55
Die KB von Bühler fangen erst im Jahr 1723 an. Laut HBLS war Bühler
vormals nach Teufen pfarrgenössig ; seit 1723 besitzt es eine eigene Kirche und kommunale Selbständigkeit.
Stimmt - das findest Du auch hier.
griffy hat geschrieben:
So 27. Dez 2020, 01:55
Ohne Gegenbeweis kann ich wohl die Abstammung Caspars von Melchior Langenegger und Barbara Altherr in guter "Rübel-Blass"-Manier mit einem kleinen Fragezeichen versehen.
... und ich kann das Thema in "Langenegger von Gais AR" umbenennen ... einverstanden?


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

griffy
Beiträge: 129
Registriert: So 22. Nov 2020, 21:51
Geschlecht: Männlich

Re: Langenegger im Kanton Appenzell Ausserrhoden

Beitrag von griffy » So 27. Dez 2020, 13:56

Ja, danke!



Wolf
Moderator
Beiträge: 7652
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Re: Langenegger von Gais AR

Beitrag von Wolf » So 27. Dez 2020, 14:27

Erledigt.

Hier bitte nur die in Gais verbliebenen Langenegger weiter diskutieren.
Zu Langenegger von Muotathal SZ existiert ein eigenes Thema.


Wolf Seelentag, St.Gallen
Mitglied der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) - https://www.ghgo.ch/
Eingesetzte Software: Ahnenforscher

MarkMu
Beiträge: 163
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 13:26
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Quebec, Canada

Re: Langenegger von Muotathal SZ

Beitrag von MarkMu » Mo 28. Dez 2020, 01:33

Gais waere eine Interessante Variante. ich habe auch direkte Langenegger Ahnen die von Gais kommen. Es ist der Hans Langenegger und die Barbara Biser. Verheiratet am 10. Feb 1650 in Gais. Aber so wie ich es verstanden habe muessen die Langenegger die ins Muotathal zogen schon vor dem Jahre 1600 nach Schwyz ausgewandert sein. Ich werde mir die Kirchenbuecher von Gais noch einmal anschauen ob ich da etwas zurueck gehen kann.
Langenegg scheint zwischen Gais und Eggerstanden zu sein. Nicht weit oberhalbs Eggerstanden auf der Bilchenstrasse. Ich habe es auf google maps gefunden. Es ist eine Heimat mit Haus und Stall in typischer Appenzeller Art. Das wuerde aber in Innerroden sein.



Bochtella
Beiträge: 2298
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Langenegger im Kanton Appenzell Ausserrhoden

Beitrag von Bochtella » Mo 28. Dez 2020, 09:57

Grüezi griffy und MarkMu,

Mario von Moos, Verzeichnis der pfarramtlichen Register des Kantons Appenzell Ausserrhoden : Mit einem geschichtlichen Überblick über die Entwicklung des Zivilstandswesens bis 1875, in Arbeitshilfen für Familienforscher in der Schweiz, Nr. 2, 1981.
Seiten 53 und 55:
Nach einem Verzeichnis aus dem Jahre 1837 gab es Langenegger in Bühler und Gais.
Seite 58 und 60:
"Langenegg" in Rehetobel, Stein und Wald.

Jakob Signer, Chronik der Appenzell I.-Rh. Liegenschaften, in Appenzellische Geschichtsblätter, als Beilage zum Appenzeller Volksfreund, Appenzell 1939 ff.
Verschiedene "Langenegg" im Kanton Appenzell Innerrhoden.

Bochtella



Bochtella
Beiträge: 2298
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Langenegger von Gais AR

Beitrag von Bochtella » Di 29. Dez 2020, 09:09

Grüezi MarkMu,

Alois Gwerder, Liegenschaftsgeschichte Muotathal-Illgau, Band 4: Stalden – Kreuz – Bisisthal, Schwyz 1993.
Seite 58: Die Familie Langenegger aus dem Appenzell
1604 hat schon zu Schwyz Landrecht bekommen: "Hans Langenegger, Ulis seligs, von Meistersrüti, zu Einsiedlen dienet beim Stiftskanzler"
[Meistersrüte im Bezirk Appenzell des Kantons Appenzell Innerrhoden. Dieser Hans Langenegger dürfte katholischer Konfession und kaum ein Vorfahre des am 09.03.1689 verstorbenen Hans Caspar Langenegger im Muotathal, gewesen sein.]

Bochtella



Antworten

Zurück zu „Appenzell Ausserrhoden (AR)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast