Schlumpf von Herisau AR

Moderator: Wolf

Antworten
Renato
Supporter 2021
Beiträge: 649
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:32
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Burgdorf (BE), Schweiz

Schlumpf von Herisau AR

Beitrag von Renato » Mi 17. Jul 2013, 23:25

Hallo zusammen :-)

Meine Ururgrossmutter Amalie Pauline Schlumpf (3.1.1854 Urnäsch bis 12.12.1922 Herisau), verheiratet mit meinem Ururgrossvater Hans Konrad Ottinger (27.9.1842 - 12.8.1905) (zweite Ehe mit Cölian Metzger) war die uneheliche Tochter von Amalia Schlumpf.
Leider komme ich bei meiner Forschung in Bezug auf Amalia Schlumpf nicht weiter (Geburts- und Sterbedaten, Eltern usw.). In der Billeter-Sammlung (Herisau und Waldstatt) kommt sie leider nicht vor, was aber nichts heissen muss.

Weiss jemand mehr und kann mir weiterhelfen?

Gruss aus Burgdorf (BE)
Renato



Peter.D
Beiträge: 1256
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Schlumpf von Herisau (AR)

Beitrag von Peter.D » Do 18. Jul 2013, 08:40

Hallo Renato

Wenn Amalia Schlumpf in Urnäsch geboren wurde, hatte sie eventuell auch das Bürgerrecht dieser Gemeinde. Die Bürgerregister beginnen dort ca. 1770, so dass sie eigentlich aufgeführt sein sollte. Die Bürgerregister von Waldstatt beginnen noch früher, nämlich bereits um 1729. Wie kommst du übrigens auf Waldstatt?
Die Originale der Bürgerregister befinden sich m.W. bei den Gemeinden, das Staatsarchiv besitzt aber Mikrofilme.

Peter



Renato
Supporter 2021
Beiträge: 649
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:32
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Burgdorf (BE), Schweiz

Re: Schlumpf von Herisau AR

Beitrag von Renato » Do 18. Jul 2013, 13:22

Hallo Peter

Danke für Deine Antwort!
Wegen Waldstatt: Hans Konrad Schlumpf (1709-1781) von Herisau hat Mitte des 18. Jh. das Bürgerrecht von Waldstatt angenommen; alle seine Nachkommen haben somit Waldstatt als Heimatort.

Das Staatsarchiv in Herisau hat mir schon sehr weitergeholfen, aber bei Amalia Schlumpf mussten auch sie kapitulieren, weil dies den normalen Rechercheaufwand sprengen würde. Bevor ich aber nach Herisau pilgere, um persönlich zu recherchieren, wollte ich mal sehen, ob vielleicht hier jemand etwas weiss (ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Leute nach ihren Ahnen forschen und wie toll der gegenseitige Austausch sein kann!).

Lieben Gruss
Renato



Bochtella
Beiträge: 2239
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Schlumpf von Herisau AR

Beitrag von Bochtella » Di 22. Okt 2013, 18:25

Grüezi Renato,

Heute hat mir das Staatsarchiv des Kantons Appenzell Ausserrhoden mitgeteilt, dass das älteste Bürgerregister von Waldstatt erst 1830 angelegt wurde.

Bochtella



Bochtella
Beiträge: 2239
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Schlumpf von Herisau AR

Beitrag von Bochtella » So 10. Jan 2021, 16:31

Grüezi Renato,

ist die Amalia Schlumpf zwischen 1823-1838 im Taufregister Urnäsch nicht eingetragen?
Bei dieser angenommenen Zeitspanne wäre sie bei der Geburt ihrer Tochter Amalie Pauline Schlumpf zwischen 16 und 31 Jahre alt gewesen.

Gemäss Mario von Moos, Verzeichnis der pfarramtlichen Register des Kantons Appenzell Ausserrhoden : Mit einem geschichtlichen Überblick über die Entwicklung des Zivilstandswesens bis 1875, in Arbeitshilfen für Familienforscher in der Schweiz, Nr. 2, 1981, gibt es Schlumpf in den Kirchenbüchern von Herisau, Speicher, Urnäsch und Waldstatt.
Wurden alle Taufregister dieser 4 Pfarreien zwischen 1823-1838 schon konsultiert?

Die Kirchenbücher von Appenzell Ausserrhoden sind online einsehbar.

Bochtella



Antworten

Zurück zu „Appenzell Ausserrhoden (AR)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste