Kleriker und Ordensleute Kanton Zug

Post Reply
Bochtella
Posts: 1967
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Kleriker und Ordensleute Kanton Zug

Post by Bochtella »

Grüezi Lesende,

D. Fr. Karl Stadlin, Der Topopraphie des Kantons Zug erster Theil, enthaltend seine politische Geschichte : Die Geschichten der Gemeinden Chaam, Risch, Steinhausen u. Walchwyl, erster Teil, zweiter Band, Luzern [1819], auf einer Webseite von e-rara.
S. 239-244: Abtissinnen zu Frauenthal
S. 253-258: Kapläne zu St. Andres
S. 303-307: Pfarrer zu Risch
S. 317-319: Pfarrer zu Steinhausen
S. 319-323: Kapläne zu Walchwyl
S. 323-324: Frühmesser und Lehrer zu Walchwyl

D. Fr. Karl Stadlin, Der Topopraphie des Kantons Zug erster Theil, enthaltend seine politische Geschichte : Die Geschichten der Gemeinden Aegeri, Menzingen u. Baar, erster Teil, dritter Band, Luzern 1821, auf einer Webseite von e-rara.
S. 296-299: Pfarrer zu Oberaegeri
S. 300: Pfarrer zu Wylaegeri
S. 317-321: Pfarrer zu Neuheim
S. 321-323: Pfarrer zu Menzingen
S. 350-354: Pfarrer zu Baar

Die Pfarrer von Cham 1505-2004 auf einer Webseite von chamapedia.ch, dem Geschichtslexikon der Gemeinde Cham.

Bochtella



Bochtella
Posts: 1967
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Kleriker und Ordensleute Kanton Zug

Post by Bochtella »

Grüezi Lesende,

Geistliche in Aegeri auf einer Webseite von Bruno J.Nussbaumer.

Jacob Nussbaumer, * 1602, + 08.12.1668. 1614/1615 Student in Rheinau. 1625-27 Kaplan und Schulmeister in Aegeri. 1627-1668 Pfarrer in Aegeri. Während der schlimmen Pestzeit von 1629 ritt er mehrmals durch das ganze Aegerital um den Menschen in der grossen Not zu helfen. Jahrzeit-Stifter für seine Eltern und Grosseltern.
Zusätzliche Angaben unter Lander-Senz:
* 06.01.1602, + 08.12.1668, Sohn des Michael Nussbaumer, * ca 1575/80, + 16.01.1636 in Abeville, und der Catharina Jten, * 1576, + 1600/1601. 1614 Student im Kloster Rheinau, laut Brief seines Vater Michael vom 03.10.1614 aus Paris. Er war Sextarius und 41 Jahre Pfarrer in Aegeri [Oberaegeri], in der damals einzigen Kirche für das ganze Tal. 1629 bei der schlimmen Pest Seuche ritt er immer durch das ganze Tal, von Morgarten bis Wylen und half den Notleidenden. In seinem Pfarrhaus hatte er viele "Kostgänger". Studenten aus Uri und sogar aus Bergamo kamen an die gute Lateinschule in Aegeri.
Zusätzliche Angaben unter Bilder/Wappen, Gemälde, div: Portraitgemälde mit Familienwappen von 1654 im Pfarrhaus Oberägeri sowie Wappenscheiben von 1635, 1656 und 1657.

Jacob Billeter, * 1630, + 1712. Student in Solothurn und in Freiburg im Uechtland. Schon als Student war er "Chronist". Er schrieb alle Namen seiner Mitstudenten mit Herkunft in ein Buch. Er war Kaplan und Schulmeister in Aegeri, dann Pfarrer in Altdorf UR und später Pfarrer in Aegeri. Er schrieb eine sehr ausführliche Chronik, über alles, Wetter in London, Blitzschlag in Schwyz, Teuerung von Brot oder Käse und über Wahlen im Aegerital.
Zusätzliche Angaben unter Ausgestorbene:
* 28.10.1630, + 19.10.1712 in Oberägeri, Sohn des Jacob Billeter, * ca 1598, und der Barbara Leublinger, * ca 1605, + 20.11.1672. 1645 Student in Solothurn. Dort hat er alle Namen der "Schulkollegen" mit genauer Herkunft aufgeschrieben. Dann ging er weiter ins Studium nach Solothurn [wohl nach Freiburg im Uechtland], und auch dort hat er alle Schulkollegen aufgeschrieben. Dieser "Chronist" hat also schon mit 15 Jahren den Anfang gemacht für seine "Chronik vom Aegerital vom 17.Jh.". Er war Frühmesser in Oberägeri, Kaplan in Oberägeri, einige Jahre Pfarrer in Altdorf und dann 1691-1712 Pfarrer in Oberägeri. Zugleich war er auch Sextar des Capitels Zug und Bremgarten. Er schrieb viele Jahre oder immer bis 1712 in seiner "Lebensgeschichte", genannt "Billeter Chronik". Er macht sehr vielen Angaben auch über das Wetter, die Teuerung und vom Grossbrand in London und in Schwyz. "Jahrzeit und Gedächtnis für den Wohlerwürdigen Geistlichen und Wohlgelehrten Herr Jacob Billeter Sextarius des Ehrwürdigen Capitels Zug und Bremgarten, Gewesener Pfarrherr allhier. Jahrzeit für Jacob Billeter und Barbara Leublinger seine Eltern, Sigmund Billeter und Elisabeth Müller, Hans Leublinger und Ursula (Heinrich) seine Grosseltern. Christophel und Verena, Barbara und Elisabeth Billeter seine Geschwüsterte".

Bernhard Fliegauf, * ca 1656, + 1743. 1725-1743 erster Pfarrer in Unterägeri. Initiant und Stifter, zusammen mit Sigmund Heinrich, "Chyrurgus", und Protokollführer über den Pfarrhausbau.
Zusätzliche Angaben unter Ausgestorbene:
War zuerst Pfarrer in Kirchberg SG, danach Dekan des Capitels Wil und Lichtensteig. Danach zusammen mit dem Chirurgus Sigmund Heinrich Förderer einer eigenen Pfarrei für Wylen, später Unterägeri genannt. Natürlich auch mit Hilfe des Bischofs von Konstanz. St.Martins Gmeind in Oberägeri am 12.11.1730: "Herr Doctor Flüguffen von Weilen, Bruders selig Kind lassen im gleichen um das Thalrecht anhalten. Ist Laut Articuls zu geben". Es waren vermutlich die Kinder des Johann Caspar [Fliegauf] in Augsburg.
Zusätzliche Angaben unter Bilder/Wappen, Gemälde, div: Portraitgemälde im Pfarrhaus.

Maurus Rinderli, * 1683. 1724 bis zum Klosterbrand von 1729 Abt im Kloster Engelberg.
Zusätzliche Angaben unter Ausgestorbene:
* 19.07.1683 als Johann Jacob Rinderli, Sohn des Johann Petrus, *1628, + 17.04.1690 in Sabaudia = Schwaben, und der Cathrina Zurmühle, * ca 1638 ex Subsilvania = Unterwalden, + 27.09.1684. 1724-1730 als Abt Maurus in Engelberg.
Zusätzliche Angaben unter Bilder/Wappen, Gemälde, div: Portraitgemälde mit Wappen nach 1726.

Bochtella



Bochtella
Posts: 1967
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Kleriker und Ordensleute Kanton Zug

Post by Bochtella »

Grüezi Lesende,

Albert Iten, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Stans 1952.

Albert Iten, Tugium Sacrum Band II. Die Zuger Geistlichen der Orden, Kongregationen und Gesellschaften, Beiheft Nr. 15 zum Geschichtsfreund, Zug 1973.

Bochtella



Bochtella
Posts: 1967
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Kleriker und Ordensleute Kanton Zug

Post by Bochtella »

Grüezi Lesende,

Ernst Zumbach, Verzeichnis der Schwestern des Kapuzinerinnenklosters St. Klara zu Maria Opferung in Zug, Separatdruck aus Heimat-Klänge, Zug 1975.

Oberinnen des Kapuzinerinnenklosters Maria Opferung 1600–1860 auf einer Webseite von Wikipedia.

Bochtella



Svenja
Moderator
Posts: 379
Joined: Fri 22. Sep 2006, 14:31
Geschlecht: Weiblich
Location: Schweiz, Luzern
Contact:

Re: Kleriker und Ordensleute Kanton Zug

Post by Svenja »

Hallo

Albert Iten, "Die Iten - Talleute zu Ägeri" enthält auch Kapitel über die Weltgeistlichen, die Ordensgeistlichen sowie die Klosterfrauen namens Iten aus dem Ägerital, die überall auf der Welt tätig waren (Stand 1962).

Zudem besitze ich ein Verzeichnis aller Klosterfrauen im Kapuzinerinnen-Kloster Mariahilf auf dem Gubel (bei Menzingen).
Beilage eines Büchleins über dieses Kloster aus dem Jahr 1988, enthält Daten zu allen Snhwestern seit der Klostergründung.

Titel des Buches: Das Kapuzinerinnenkloster Maria Hilf auf dem Gubel,
Herausgeber: Kapuzinerinnenkloster Maria Hilf auf dem Gubel,
Benziger AG Einsiedeln, 1. Auflage 1976, 2. Auflage 1988

Die Beilage ist im hinteren Einband versteckt, Titel: Schwesternverzeichnis Kloster Maria Hilf, Gubel

Gruss
Svenja
Last edited by Svenja on Mon 17. Aug 2020, 17:26, edited 1 time in total.


Meine Genealogie-Datenbank ist online einsehbar:
Venez voir mon arbre généalogique online:
http://gw.geneanet.org/svenja1978

Zusätzliche Infos über meine Vorfahren, historische
Hintergründe und viele ITEN in den USA:
http://iten-genealogie.jimdo.com/

Bochtella
Posts: 1967
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Kleriker und Ordensleute Kanton Zug

Post by Bochtella »

Grüezi Svenja,

es wäre sehr hilfreich, wenn Sie zum genannten Büchlein von 1988 über das Kapuzinerinnen-Kloster Mariahilf auf dem Gubel bei Menzingen
die vollständigen bibliographischen Angaben sowie den genauen Titel von dessen Beilage mit allen Schwestern seit der Klostergründung einstellen könnten.

Bochtella



Bochtella
Posts: 1967
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Kleriker und Ordensleute Kanton Zug

Post by Bochtella »

Grüezi Lesende,

Rudolf Henggeler, Die Zugerkonventualen im fürstlichen Benediktinerstifte U. L. Frau zu Einsiedeln, Zug 1918.

Bochtella



Bochtella
Posts: 1967
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Re: Kleriker und Ordensleute Kanton Zug

Post by Bochtella »

Grüezi Svenja,

vielen Dank für die ergänzenden Angaben vom 17.08.2020 zum Buch "Das Kapuzinerinnenkloster Maria Hilf auf dem Gubel", Einsiedeln, 1. Auflage 1976, 2. Auflage 1988.

Bochtella



Post Reply

Return to “Quellen”