Jurablätter

Antworten
Bochtella
Beiträge: 2316
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Jurablätter

Beitrag von Bochtella » Mo 20. Nov 2017, 20:42

Grüezi Lesende,

Jurablätter: Monatsschrift für Heimat- und Volkskunde
Jg. 11, 1949 bis Jg. 59, Heft 7, 1997.
Seite vom Lexikon des Jura.

Vorgängerpublikation:
Für die Heimat: Jurablätter von der Aare bis zum Rhein
Jg. 1, 1938/39 bis Jg. 10, 1949.
Die Zeitschrift stand im Zeichen der geistigen Landesverteidigung. Von Anfang an bot der Inhalt an eine reiche Fülle an Berichten und Aufsätzen zu volks- und naturkundlichen, historischen, kunsthistorischen, geografischen und archäologischen Themen und Forschungen, dazu Literarisches, insbesondere Mundarttexte, Buchbesprechungen und später auch Kulturnotizen und -hinweise.
Die Beiträge richteten sich in den Deutschschweizer «Jurakantonen» Solothurn, Bern (Laufental), Baselland und Basel-Stadt an ein breites Publikum, dessen Interesse an der Geschichte und Geografie seiner engeren Heimat sie bedienten. Im Verlauf der Jahre blieben sich die Jurablätter in ihrer inhaltlichen Ausrichtung weitgehend treu, sensibilisierten für Anliegen des Natur- und Denkmalschutzes und wurden zu einer reichen Sammlung an wissenschaftlichen Beiträgen, Überlieferungen, Geschichten und Liedern aus der deutschsprachigen Juragegend, wobei es durchaus auch Beiträge zum weiteren Juragebiet gab.

1949 fusionierten die "Jurablätter" und "Der Rauracher".
Der Rauracher war die Quartalsschrift Raurachischer Geschichtsfreunde.
1928-1949.
Seite der Gesellschaft Raurachischer Geschichtsfreunde.

Judith Manz-Tanner, Jurablätter. Monatschrift für Heimat- und Volkskunde. Register der Jg. 21-50 von 1959-1988, Derendingen 1992.

Bochtella



Antworten

Zurück zu „Quellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast