Bauernzeichen / Handgemale / Hauszeichen und Holzzeichen Kanton Graubünden

Antworten
Bochtella
Beiträge: 2279
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Bauernzeichen / Handgemale / Hauszeichen und Holzzeichen Kanton Graubünden

Beitrag von Bochtella » Mi 10. Mär 2021, 08:53

Grüezi Lesende,

Zur Definition der Bauernzeichen / Handgemale / Hauszeichen und Holzzeichen im Glossar.

Hauszeichensammlung des Staatsarchivs Graubünden, Signatur S3
Die ca. 10'000 Karteikarten enthalten die folgenden Angaben: Name und Vorname, Gemeinde/Ortschaft, Abkürzung der Quellen und das Hauszeichen selbst. Vereinzelt sind auch Datierung oder Fundort des Hauszeichens angegeben.
Digitalisat auf einer Webseite des Staatsarchivs Graubünden.
Beispiele von Karteikarten auf einer Webseite des Staatsarchivs Graubünden.
Gemeinderegister zur Hauszeichensammlung auf einer Webseite des Staatsarchivs Graubünden.

J. Kuoni, Maienfeld, St. Luzisteig und die Walser, Bad Ragaz 1921.
Die Guschner und Maienfelder Hauszeichen als Abdruck in Ragazetta, Juni 2014, S. 59 und 60.
Digitalisat auf einer Webseite von der Gemeinde Bad Ragaz.
Maienfelder Hauszeichen als Abdruck in Tristram, dem Informations-Magazin der Stadt Maienfeld 2.20 [2.2020], Seite 23.
Digitalisat auf einer Webseite der Stadt Maienfeld.

Jakob Poult, Über Vieh- und Hauszeichen in Suot Fontana Merla : besonders in Zuoz, in Bündnerisches Monatsblatt : Zeitschrift für Bündner Geschichte, Landeskunde und Baukultur, 1934, Heft 4.
Digitalisat auf einer Webseite von E-Periodica, einer Plattform der ETH-Bibliothek Zürich.

F. Pieth, Eine Davoser Hauszeichen-Sammlung, in Davoser Revue, 1940, XV, Nr. 4, sowie im Bündnerischen Monatsblatt : Zeitschrift für Bündner Geschichte, Landeskunde und Baukultur, Band 1940, Heft 2, S. 59—61.
Behandelt die Handschrift von A. Sjursen, Hauszeichen aus der Landschaft Davos und Umgebung, Davos. Zu der gehört auch ein Verzeichnis der Fundorte in Davos, Langwies, Klosters, Serneus etc. Sie befindet sich unter den Handschriften der Kantonsbibliothek Graubünden.
Digitalisat im Bündnerischen Monatsblatt auf einer Webseite von E-Periodica, einer Plattform der ETH-Bibliothek Zürich.

Peter Gall, Hausmarken im Sarganserland und in der Wartau, Mels 1988.
Inhaltsverzeichnis mit Hausmarken-Tabellen zu den einzelnen Orten und Landschaften.

Kaspar Joos, Untervazer Hauszeichen, in Beilage zum Jahresbericht des Burgenvereins Untervaz, Anno Domini 1990.
Digitalisat auf einer Webseite des Burgenverein Untervaz.

Peter Guler, Rätselhafte Hauszeichen : Mit 2500 Hauszeichen aus dem Prättigau und der Landschaft Davos, Chur 1992.
Inhaltsverzeichnis auf einer Webseite der Liechtensteinischen Landesbibliothek.

Die Hauszeichen von Guscha und Maienfeld, in Ragazetta, Juni 2014, S. 59 und 60.
Quellennachweis: J. Kuoni, Maienfeld, St. Luzisteig und die Walser, Bad Ragaz 1921.
Digitalisat auf einer Webseite von der Gemeinde Bad Ragaz.

Maienfelder Hauszeichen, in Tristram, dem Informations-Magazin der Stadt Maienfeld 2.20 [2.2020], Seite 23.
Quellennachweise:
J. Kuoni, Maienfeld, St. Luzisteig und die Walser, Bad Ragaz 1921.
Jürg und Susanna Mutzner, Familien, Namensursprung, Namensbedeutung, Familienwappen, Hauszeichen, in Maienfelder Neujahrsblatt 2008.
Digitalisat auf einer Webseite der Stadt Maienfeld.

Bochtella



Bochtella
Beiträge: 2279
Registriert: Di 15. Mär 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Wohnort: CH, Schaffhausen

Re: Bauernzeichen / Handgemale / Hauszeichen und Holzzeichen Kanton Graubünden

Beitrag von Bochtella » Mo 15. Mär 2021, 20:16

Grüezi Lesende,

Gregor Th. Brunner, Wappen und Hausmarken der Geschlechter von Domat/Ems (GR), in Schweizer Archiv für Heraldik : Jahrbuch, 1979, S. 67-90.
Digitalisat auf einer Webseite von E-Periodica, einer Plattform der ETH-Bibliothek Zürich.

Bochtella



Antworten

Zurück zu „Quellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast