Seite 1 von 1

Goldstein in Berlin

Verfasst: Do 23. Nov 2017, 10:50
von ferdinand
Liebe Forscherfreunde,
ich suche Angehörige von Ruth Goldstein, geb. am 26.09.1925 in Frankfurt a./M. Sie war die Adoptivtochter von August Kahn verh. mit Gudella geb. Levy aus Schwalbach/Saar.
Ruth Kahn ist am 16.07.1898 in Berlin Wilmersdorf verstorben und auf dem Friedhof Heerstrasse beerdigt Ruth war eine verheiratete Goldstein. Nach Angaben der Friedhofsverwaltung hieß ein Angehöriger (wahrscheinlich Ehemann)
Claudio Goldstein, von dem ich auch die Telefonnummer erhielt. Leider gibt es diesen Anschluss nicht mehr. Ich habe versch. Goldstein in Berlin angerufen, aber leider keinen Angehörigen gefunden. Ich habe Gestern auch die jüdische Gemeinde in Berlin um Hilfe gebeten.
Vielleicht kann mir ein Forscherfreund aus Berlin weiter helfen
Im Voraus herzlichen Dank
Ferdinand

Re: Goldstein in Berlin

Verfasst: Sa 12. Mai 2018, 20:17
von clarissa1874
Hallo ferdinand,

hat die Kontaktaufnahme mit der jüdischen Gemeinde weitergeholfen?

Falls dem nicht so ist, ließe sich auch etwas über die Person des Claudio Goldstein in Erfahrung bringen, wenn man das Einwohnermeldeamt um eine (kostenpflichtige!) Auskunft bittet.

Schönen Gruß
clarissa1874

Re: Goldstein in Berlin

Verfasst: So 13. Mai 2018, 07:38
von ferdinand
Guten Morgen 'Clarissa,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich hatte nach meiner Suche eine hilfsbereite Berlinerin gefunden, die meine Suchmeldung einer Freundin, die noch Kontakt zu Claudio Goldstein in Berlin hatte, übergab. Daraufhin meldete sich Herr Goldstein per Mail und teilte mir mit, dass er meine Recherche als einen Eingriff in seine Person betrachte und mir jede weitere Suche untersagte.
Daraufhin habe ich die Suche abgeschlossen. Die Geschichte über unsere Schwalbacher Juden ist als Pdf Datei in "alemannia judaica" unter Synagogen - Saarland - Saarlouis (Schwalbach) unter Anmerkungen eingestellt.
NB. Ich hoffte über Claudio Goldstein (wahrscheinlich der Sohn von Ruth Kahn) Angaben über deren Eheman (Heirat, wann und wo) zu erhalten, um auf die Spur der Pflegeeltern August KLahn und Gudella geb. Levy zu kommen, die wahrscheinlich nach Brasilien augsgewandert sind.