Spezialin

Begriffsbestimmungen - Definitions
Post Reply
Petra
Moderator
Posts: 5800
Joined: Wed 26. Aug 2009, 14:37
Geschlecht: Weiblich
Location: Deutschland, Baden-Württemberg
Contact:

Spezialin

Post by Petra » Tue 27. Mar 2018, 18:51

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand etwas zu dem Begriff "SPEZIALIN" sagen! Dieser Zusatz kommt bei der Taufpatin Margaretha Kiesen (bei allen Kindern) im KB Neuffen in den Jahren 1642 - 1660 immer wieder vor.

Alles suchen hat nichts genutzt. Mich würde brennend interessiern was ich mir unter dem Begriff vorstellen kann.

Kann mich jemand aufklären?

Danke für Eure Hilfe!


Viele Grüße aus Stuttgart
Petra (Thal)

Moderatorin Saarland und Rheinland-Pfalz
www.petrathal.de

Dauersuche KABOTH im Raum Namslau und Groß Wartenberg in Niederschlesien
Vagabund Christoph WEININGER aus Ungarn 1760-1830 in Baden-Württemberg

rudi
Posts: 230
Joined: Mon 15. May 2006, 21:24
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz

Re: Spezialin

Post by rudi » Tue 27. Mar 2018, 19:12

Hallo Petra

der Begriff ist abgeleitet vom Spezial-Superintendent, der in seinem kirchlichen Amtsbezirk die Pfarrer viermal jährlich zu visitieren hatte. Er war also quasi deren Vorgesetzter. Das geht in Württemberg zurück auf die Superintendentenordnung von 1551 (Officium der Superattendenten). Abgekürzt wurden die Amtsinhaber meistens bezeichnet als "Spezial".
Und die Spezialin war dann seine Ehefrau.
Ist das verifizierbar für deinen Fall der Margaretha Kies?
(Das fürstl. württ. Dienerbuch erwähnt keinen Spezial dieses Namens, das Neue württ. Dienerbuch besitze ich nicht).
Es müsste Johannes Kies gewesen sein und Margaretha seine zweite Ehefrau:
https://www.wkgo.de/personen/suchedetai ... GNDPFB4235
Gruss Rudi


Schwerpunkte meiner Forschung sind meine Vorfahren aus Württemberg:
Zollernalbkreis zwischen Balingen und Albstadt, altes Amt Tuttlingen, Gebiet der Freien Reichsstadt Ulm

Amos
Posts: 738
Joined: Fri 6. Feb 2009, 15:14
Geschlecht: Männlich

Re: Spezialin

Post by Amos » Tue 27. Mar 2018, 19:13

Hallo Petra,
siehe auch:
Ein Spezial war damals noch eine ganz andre Respektsperson als heutzutage; den Pfarrern lag sehr viel daran, bei dem hochwürdigen Herrn in Gnaden zu stehen, damit ein günstiges Zeugnis dem Bericht ans Konsistorium beigelegt werde; darum hatten die Bötinnen vom Dorf fast allwöchentlich ein Küchengrüßlein für die Frau Spezialin im Korbe, also daß diese unter der Hand einen Kleinhandel mit Spargeln, Tafelobst und fettem Geflügel in die Residenz trieb, da solche ...

aus Google books


Grüsse aus der Pfalz Amos

Petra
Moderator
Posts: 5800
Joined: Wed 26. Aug 2009, 14:37
Geschlecht: Weiblich
Location: Deutschland, Baden-Württemberg
Contact:

Re: Spezialin

Post by Petra » Thu 29. Mar 2018, 15:38

rudi wrote:
Tue 27. Mar 2018, 19:12
Hallo Petra

der Begriff ist abgeleitet vom Spezial-Superintendent, der in seinem kirchlichen Amtsbezirk die Pfarrer viermal jährlich zu visitieren hatte. Er war also quasi deren Vorgesetzter. Das geht in Württemberg zurück auf die Superintendentenordnung von 1551 (Officium der Superattendenten). Abgekürzt wurden die Amtsinhaber meistens bezeichnet als "Spezial".
Und die Spezialin war dann seine Ehefrau.
Ist das verifizierbar für deinen Fall der Margaretha Kies?
(Das fürstl. württ. Dienerbuch erwähnt keinen Spezial dieses Namens, das Neue württ. Dienerbuch besitze ich nicht).
Es müsste Johannes Kies gewesen sein und Margaretha seine zweite Ehefrau:
https://www.wkgo.de/personen/suchedetai ... GNDPFB4235
Gruss Rudi
hallo Rudi,

müsste ein Volltreffer sein, danke! Die Mutter der Kinder war eine geborne Heilbrunner und deren Vater Pfarrer, es würde also passen.

P.S. Habe den Vater der Mutter im Pfarrerbuch Herzogtum Württemberg gefunden, bringt mich ein ganzes Stück weiter bzw. ich weiß wo ich noch suchen muss


Frohe Ostern!


Viele Grüße aus Stuttgart
Petra (Thal)

Moderatorin Saarland und Rheinland-Pfalz
www.petrathal.de

Dauersuche KABOTH im Raum Namslau und Groß Wartenberg in Niederschlesien
Vagabund Christoph WEININGER aus Ungarn 1760-1830 in Baden-Württemberg

Petra
Moderator
Posts: 5800
Joined: Wed 26. Aug 2009, 14:37
Geschlecht: Weiblich
Location: Deutschland, Baden-Württemberg
Contact:

Re: Spezialin

Post by Petra » Thu 29. Mar 2018, 15:38

Amos wrote:
Tue 27. Mar 2018, 19:13
Hallo Petra,
siehe auch:
Ein Spezial war damals noch eine ganz andre Respektsperson als heutzutage; den Pfarrern lag sehr viel daran, bei dem hochwürdigen Herrn in Gnaden zu stehen, damit ein günstiges Zeugnis dem Bericht ans Konsistorium beigelegt werde; darum hatten die Bötinnen vom Dorf fast allwöchentlich ein Küchengrüßlein für die Frau Spezialin im Korbe, also daß diese unter der Hand einen Kleinhandel mit Spargeln, Tafelobst und fettem Geflügel in die Residenz trieb, da solche ...

aus Google books
Auch Dir recht herzlichen Dank!

Frohe Ostern


Viele Grüße aus Stuttgart
Petra (Thal)

Moderatorin Saarland und Rheinland-Pfalz
www.petrathal.de

Dauersuche KABOTH im Raum Namslau und Groß Wartenberg in Niederschlesien
Vagabund Christoph WEININGER aus Ungarn 1760-1830 in Baden-Württemberg

Post Reply

Return to “Glossar - Glossaire - Glossary”