Morganatische Ehe / matrimonium morganaticum / Trauung zur linken Hand

Begriffsbestimmungen - Definitions
Post Reply
Bochtella
Posts: 1378
Joined: Tue 15. Mar 2011, 09:27
Geschlecht: Männlich
Location: CH, Schaffhausen

Morganatische Ehe / matrimonium morganaticum / Trauung zur linken Hand

Post by Bochtella » Mon 1. May 2017, 13:39

Grüezi Lesende,

zur Definition Morganatische Ehe in D. Carl Friedrich Häberlin, Repertorium des Teutschen Staats und Lehnrechts ehemals … , Dritter Theil L-Q, Leipzig 1793, S. 519-521.

Zur Definition und zu Beispielen Morganatische Ehe in Wikipedia.
Als morganatische Ehe (lateinisch matrimonium morganaticum, mittellateinische Neubildung zu althochdeutsch morgangeba „Morgengabe“) oder Trauung zur linken Hand wird eine Form der Eheschließung im europäischen Adel bezeichnet, bei der ein Ehepartner, meistens die Frau, von niedererem gesellschaftlichen Stand war als der andere („Nichtebenbürtigkeit“, siehe auch Hypergamie: „Hinaufheiraten“).

Zur Definition und zu Beispielen Morganatische Ehe in uni-protokolle.de
Als morganatische Ehe (lat. matrimonium morganaticum abgeleitet von dem altgotischen Wort morgjan "abkürzen" oder "beschränken" nach anderer Interpretation mit "Morgengabe" zusammenhängend) oder Ehe zur linken Hand bezeichnet man eine im europäischen Adel nicht selten vorkommende Form der Ehe bei der einer der beiden Ehepartner (meistens die Frau) von niedrigerem Stand war als der andere (Nichtebenbürtigkeit).

Bochtella



Post Reply

Return to “Glossar - Glossaire - Glossary”