Brönnimann in Oberdiessbach BE

Moderator: Wolf

Post Reply
Deichkind
Posts: 200
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by Deichkind »

Meine Familie Brennemann kam von Oberdiessbach nach Griesheim, heute Teil von Darmstadt, Deutschland. Die meisten zogen dann weiter in die USA (meine Linie nicht).

Forscht in der Schweiz jemand nach Brennemann ?

Viele Grüße !!

http://de.wikipedia.org/wiki/Oberdiessbach

http://gameo.org/index.php?title=Brenne ... an)_family

http://genealogy.heritage-files.com/get ... 413&tree=3

http://archiver.rootsweb.ancestry.com/t ... 1005323690

http://www.geni.com/people/Melchior-Bre ... 1788638191

http://www.geneal-forum.com/phpbb/phpBB ... =40&t=4668
Last edited by Wolf on Sun 20. Jul 2014, 09:54, edited 1 time in total.
Reason: urspr. Titel: Brennemann, Oberdiessbach, Bern-Mittelland



WaScha
Posts: 17
Joined: Mon 21. Feb 2011, 11:05
Geschlecht: Männlich
Location: CH-4536 Attiswil

Re: Brennemann, Oberdiessbach, Bern-Mittelland

Post by WaScha »

Mit grosser Wahrscheinlichkeit entspricht der Name Brennemann in der Schweiz "Brönnimann"
mfg Walter Schaad



Walter
Supporter 2020
Posts: 2572
Joined: Wed 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Region Basel
Contact:

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by Walter »

Brönnimann werden im aktuellen Familiennamenbuch NICHT als Bürger von Oberdiessbach aufgelistet!
Im Taufrodel von Odb. von 1663-1684 (erster Taufrodel mit Namenindex!) sind aber recht viele Brönnimann-Taufen vorhanden.
Suchst du eine konkrete Person?

Gruss, Walter


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

hpj
Posts: 42
Joined: Sat 30. May 2009, 08:59

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by hpj »

Es ist effektiv so: Wenn nach einem konkreten Namen gesucht wird, dann könnte das die Suche einschränken. Sollte es sich bei den Vorfahren um täuferische Brönnimanns handeln - von denen im 17. und frühen 18. Jahrhundert effektiv einige in die Pfalz und in den Kraichgau ausgewandert sind - dann kommen dafür zwei Linien in Frage: Eine von Steffisburg und eine von Münsingen. Nachkommen beider Linien hielten sich zeitweise effektiv innerhalb der Zuständigkeit der Kirchgemeinde Ober-Diessbach auf...
Viel Erfolg beim Weiterstöbern,
hpj



hhg
Posts: 983
Joined: Tue 24. Mar 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by hhg »

zu täuferischen Brönnimann/Brenneman hätte ich Einiges. Gefragt wären Angaben zu bestimmten Personen oder Familien, dann könnte man sehen, ob es Anknüpfungspunkte gibt.

Viel Glück!



Deichkind
Posts: 200
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Brennemann in Oberdiessbach BE

Post by Deichkind »

Erst einmal Ihnen allen vielen herzlichen Dank für die schnelle Antwort und die angebotene Hilfe.

Hier die gesuchte Person :

Melchior Brennemann *1631 Oberdiessbach, Bern, Schweiz, + Griesheim, Darmstadt, Hessen, Deutschland , Beruf Weber, bei den Amerikanischen Nachfahren genannt der Exilant

00 Christine Reusser *1636 Steffisburg, Vater Stefan

Bekannte Kinder von Melchior und Christine: (insgesamt sollen es 9 gewesen sein)

Johann *1660 Oberdiessbach, 00 Anna Beutler
Adam * 1663 Oberdiessbach, + Münchhof, Enkenbach, Rheinland-Pfalz, Deutschland, 00 Katharina Würtz
Melchior *1665 Oberdiessbach, + 1737 Lancaster County, PA, USA, Weber, Farmer und Mennonitenprediger, bei den Amerikanischen Nachfahren genannt der Pionier, 00 Elisabeth Steinmann
Christian *1670 Steffisburg, Bern, Schweiz, + 1758 Montgomery, USA 00 Susanne Levering

Gerne würde ich die Kinder vervollständigen und dann die Lebensgeschichte in Griesheim betrachten.

Viele Grüße
Gudrun



hhg
Posts: 983
Joined: Tue 24. Mar 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by hhg »

Hallo Gudrun,

sowohl für Oberdiessbach als auch für Steffisburg gibt es die Kirchenbücher auf CD, mit einigem Zeitaufwand liessen sich die Gesuchten sicher finden.

Aus diesen beiden Pfarreien stammen auch meine Vorfahren (und viele weitere täuferische Familien). Einziges Problem: Die in Internet-Genealogien getroffenen Zuordnung bleiben in aller Regel konkrete Nachweise schuldig. Trotz laaaangem Suchen habe ich keine eindeutigen Hinweise gefunden, wer von meinen zahlreichen Namensvettern in den Kirchenbücher tatsächlich ausgewandert ist. Eher anders herum, dass die später entlang des Rheins und in Amerika auftretenden mit Sicherheit nicht nur, wie in Veröffentlichungen behauptet, aus einer einzigen Familie abstammen können.

Für ernsthafte Nachforschungen würde ich empfehlen, erst einmal in Griesheim (?wohl bei Alzey?) zu versuchen, ob sich in Aufzeichnungen ein konkreter Bezugspunkt in die Schweiz findet. Für dort habe ich nur die angebliche Heirat von Melchior und Elisabeth Jane Steinmann im Jahr 1693. Deren Sohn Christian geb. 1700 soll (nach der gleichen Quelle) auch derjenige sein, der später Susanne Levering geheiratet hat.

Ich bezweifle auch sehr, dass es für die frühen Auswanderungen nach Pennsylvania nachprüfbare Daten gibt. In den meisten Fällen scheint's eher so, dass sich irgend jemand etwas zurecht gebastelt hat, und sich bei näherer Prüfung gravierende Widersprüche ergeben (so wie für Christian Brennemann oo Susanne Levering). Dann weiss man nicht mehr, was von den anderen Angaben glaubhaft ist - es sei denn, man hat selbst vernünftige Eckpunke gefunden.

Nichts für ungut!



Walter
Supporter 2020
Posts: 2572
Joined: Wed 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Region Basel
Contact:

Re: Brennemann in Oberdiessbach BE

Post by Walter »

Deichkind wrote: Hier die gesuchte Person :

Melchior Brennemann *1631 Oberdiessbach, Bern, Schweiz, + Griesheim, Darmstadt, Hessen, Deutschland , Beruf Weber, bei den Amerikanischen Nachfahren genannt der Exilant

00 Christine Reusser *1636 Steffisburg, Vater Stefan
Melchior Brönnimann hat sich am 10.09.1655 in Wichtrach BE mit Christina Reusser verheiratet.
Eherodel 1637-1708 / Seite 338 (alt 14), PDF 386.


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Walter
Supporter 2020
Posts: 2572
Joined: Wed 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Region Basel
Contact:

Re: Brennemann in Oberdiessbach BE

Post by Walter »

Deichkind wrote:Bekannte Kinder von Melchior und Christine: (insgesamt sollen es 9 gewesen sein)

Johann *1660 Oberdiessbach, 00 Anna Beutler
Adam * 1663 Oberdiessbach, + Münchhof, Enkenbach, Rheinland-Pfalz, Deutschland, 00 Katharina Würtz
Melchior *1665 Oberdiessbach, + 1737 Lancaster County, PA, USA, Weber, Farmer und Mennonitenprediger, bei den Amerikanischen Nachfahren genannt der Pionier, 00 Elisabeth Steinmann
Christian *1670 Steffisburg, Bern, Schweiz, + 1758 Montgomery, USA 00 Susanne Levering
Da kann einiges nicht stimmen :shock: :?

Im schon erwähnten Taufrodel von 1663-1684 (erster Taufrodel in Odb. mit Index!) sind nur folgende 3 Taufen zum Ehepaar Brönnimann-Reusser zu finden:
Seite 7 / 23.08.1663 ein Stephan
Seite 27 / 24.10.1665 ein Werner
Seite 76 / 08.05.1670 eine Barbara

Anbei zur Illustration der Taufeintrag von Barbara!
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

hhg
Posts: 983
Joined: Tue 24. Mar 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by hhg »

@ Walter: danke für's nachschlagen!

@ Gudrun: Tut mir echt leid, dass meine Skepsis wohl berechtigt war. Aber die einzelnen Kinder/Personen/Ereignisse sind wahrscheinlich real - echter Forschergeist geht bei den Fehlschlüssen der anderen los!

Was ist denn bezüglich deiner/Ihrer Brennemann-Ahnen in Griesheim verifiziert?



hpj
Posts: 42
Joined: Sat 30. May 2009, 08:59

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by hpj »

Effektiv ist der ungefähr 1632 geborene "Melchior Brönnimann" ein oft gehandelter Urahne zahlreicher Nachkommen. Und tatsächlich hat dieser Melchior Brönnimann täuferische Bezüge.
Leider sind in der Literatur aber einerseits immer wieder Fehler und Ungenauigkeiten genannt, die auch durch oftmalige Wiederholung und Abschrift nicht richtiger werden... Und anderseits werden bisweilen Vermutungen nicht als solche deklariert, sondern mit dem Schein gesicherter Fakten weitergegeben...

Fakt ist, dass ein Melchior Brönnimann mit seiner Frau Christina Reusser und sieben Kindern (zwischen 1,5 und 15 Jahren) Ende 1671, Anfang 1672 zusammen mit etlichen Hundert anderen vorwiegend bernischen Täuferinnen und Täufern in der Pfalz auftaucht und sich vorerst offenbar bei Kriegsheim niederlässt, heute ein Ortsteil von Monsheim im südlichen Rheinhessen. Später taucht er auf dem Fischbacherhof auf. Belege dazu finden sich in zahlreichen Akten im Stadsarchief Amsterdam 565 A, z.B. in den Nummern 1198 und 1248.

Schweizerische Quellen machen deutlich, dass die Hochzeit des Ehepaars am 10. September 1655 in Wichtrach stattfindet (KB Wichtrach 3,14 bzw 338). Kurz darauf taucht das Ehepaar in Steffisburg bei Thun auf und wird schon bald täuferischer Gesinnung verdächtigt. Gleichwohl kommt es noch in Steffisburg zu zwei Taufen von Kindern des Ehepaars:
Christian am 7. Dezember 1656 (KB Steffisburg 3, 338; hier wird der Vater als "von Kiesen" stammend bezeichnet!)
Hans, am 10. Oktober 1658 (KB Steffisburg 4, 20)

Später zieht die Familie in die Kirchgemeinde Oberdiessbach um und lässt sich wahrscheinlich auf dem Buchholterberg nieder. Getauft werden in Oberdiessbach in den nächsten Jahren folgende Kinder:
Elsbeth am 16. Juni 1661 (KB Oberdiessbach 4, 331; nicht 1662 wie in der Literatur bisweilen angegeben),
Steffen (Stephan) am 23. August 1663 (KB Oberdiessbach 5, 7),
Verena am 29.Oktober 1665, (KB Oberdiessbach 5, 27; wohl nicht am 20. Oktober, wie in der Literatur bisweilen angegeben, und kein Werner, wie in diesem Forum vermutet, und auch keine Anna, wie an anderer Stelle auch schon behauptet...)
ein ungenanntes Kind am 10. April 1668, (KB Oberdiessbach 5, 51; in der Literatur wird hier bisweilen der Name "Melchior" genannt. Das ist möglich, steht aber im Kirchenbuch Oberdiessbach so nicht!)
Barbara am 8. Mai 1670 (KB Oberdiessbach 5, 76).

Insgesamt sind dies wohl die sieben Kinder, wie sie in denjenigen niederländischen Quellen um 1672 bezeugt sind, die im Rahmen des umfangreichen Hilfswerkes niederländischer Mennoniten zugunsten ihrer schweizerischen Glaubensverwandten entstanden sind.
Da die Eltern Brönnimann offenbar nicht von ihrem täuferischen Glauben abstehen wollten (vgl. entsprechende Einträge im Chorgerichtsmanual Steffisburg und in diversen Urbarien im Kirchgemeindearchiv Oberdiessbach sowie im Berner Ratsmanual), scheint ihnen nichts anderes übrig geblieben zu sein als Flucht und Emigration. Am neuen Ort hat sich dann die Familie noch weiter vergrössert.

Für weitere Informationen zur Geschichte des schweizerischen Täufertums vgl. http://mennonitica.ch/ bzw. http://az.bienenberg.ch/deu/index.php/t ... fachstelle.



Walter
Supporter 2020
Posts: 2572
Joined: Wed 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Region Basel
Contact:

Re: Brennemann in Oberdiessbach BE

Post by Walter »

Angeregt durch den vorherigen Beitrag eine Korrektur bei meinen Angaben aus dem Taufrodel von Oberdiessbach:
Walter wrote: Seite 27 / 24.10.1665 ein Werner
Richtig müsste das heissen:
Seite 27 / 29.10.1665 eine Verena
Der VN ist sehr schlecht lesbar, wie auch das Datum!

Auch die Taufe eines namentlich nicht genannten Kindes am 10. April 1668 kann ich bestätigen.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by Walter on Sun 3. Aug 2014, 07:21, edited 1 time in total.


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

hhg
Posts: 983
Joined: Tue 24. Mar 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by hhg »

Hallo hpj,

Chapeau! Besten Dank für Ihre fundierte Klarstellung und Entwirrung meiner bisherigen Daten. Die bescheidene Handschrift bei dem 1665 geborenen Kind lässt Interpretationen (?Werner??Anna?) offen, aber Verena (wenn man's weiss) ist sicher die schlüssigste Lesart - vielleicht auch noch in den holländischen Dokumenten bestätigt?

Dann kann man wohl auch davon ausgehen, dass das anfangs erwähnte Griesheim wohl eher Kriegsheim sein dürfte, oder?

Ihr Hinweis, die Familie hätte sich am neuen Ort vergrössert: Gibt es neue Erkenntnisse, ob/wie (der bei Guth erwähnte) Klaus Brennemann vom Karlshäuserhof bei Durlach (Baden) dazu passt?



hpj
Posts: 42
Joined: Sat 30. May 2009, 08:59

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by hpj »

@Walter: Ja, die Einträge im KB Oberdiessbach sind bisweilen effektiv sehr schwierig zu entziffern. Meine Lesarten stützen sich auf Vergleiche mit anderen ähnlichen Einträgen desselben Pfarrers - aber absolute Gewissheit hat man natürlich nie, und man darf dies ruhig auch sagen...
Was meinen Hinweis angeht, wonach Vater Melchior Brönnimann an einer Stelle als "von Kiesen" stammend bezeichnet wird, so müsste man dazu die Kirchenbücher von Wichtrach sorgfältiger durchkämmen. Da ist allerdings einiges an Aufwand, Geduld und Know-How nötig, zumal in der fraglichen Zeitspanne die Einträge ebenfalls teils nur schwer entzifferbar sind... (Und dass er "um 1632" geboren sein muss, geht auf Einträge in niederländischen Quellen zurück, die ihn 1672 als "40jährig" bezeichnen!)

@hhg: Den späteren Familienzuwachs der Brönnimanns in der Pfalz hab ich selber nicht studiert und bin insofern zurückhaltend mit Angaben. (Eine der Quellen nennt beispielsweise für 1673 einen Adam und für 1675 einen Abraham - beide in Enkenbach).
Und was das erwähnte "Griesheim" angeht, so gehe ich effektiv davon aus, dass es sich beim ersten Asylort der Brönnimanns in fremden Landen um Kriegsheim bei Monsheim (westlich von Worms) gehandelt hat. Später scheint die Familie mit anderen Täufern auf den Fischbacherhof (bei Hochspeyer, südlich von Enkenbach) umgezogen zu sein (Stadsarchief Amsterdam PA 565 A 1198).



Walter
Supporter 2020
Posts: 2572
Joined: Wed 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Location: Schweiz, Region Basel
Contact:

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by Walter »

hpj wrote: Was meinen Hinweis angeht, wonach Vater Melchior Brönnimann an einer Stelle als "von Kiesen" stammend bezeichnet wird, so müsste man dazu die Kirchenbücher von Wichtrach sorgfältiger durchkämmen. Da ist allerdings einiges an Aufwand, Geduld und Know-How nötig, zumal in der fraglichen Zeitspanne die Einträge ebenfalls teils nur schwer entzifferbar sind... (Und dass er "um 1632" geboren sein muss, geht auf Einträge in niederländischen Quellen zurück, die ihn 1672 als "40jährig" bezeichnen!)
Für die frühen Taufrödel von Wichtrach (ab 1566) gibt es nachträglich erstellte Namenregister (mit Brenni- und Brönnimann), leider ist dort aber kein Melchior zu finden!

Gruss, Walter


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Deichkind
Posts: 200
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by Deichkind »

Nochmals vielen herzlichen Dank für Ihre großartige Unterstützung.

Wie von Ihnen mehrheitlich vermutet, handelt es sich hierbei um

Kriegsheim (zu Monsheim), Rheinhessen, Deutschland,

welches in alter Zeit tatsächlich auch mal Griesheim hiess.

Durch den Kurfürsten Karl Ludwig wurden meine Leute nach dem 30 jährigen Krieg eingeladen und befinden sich u.a. in einer Mennonitenzusammenfassung 1732 in Kriegsheim.



hhg
Posts: 983
Joined: Tue 24. Mar 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by hhg »

Hallo Deichkind,

... meine Leute ... befinden sich u.a. in einer Mennonitenzusammenfassung 1732 in Kriegsheim ...

Ich würde mich sehr über nähere Einzelheiten dazu freuen, um meine Brennemann-Daten zu aktualisieren bzw. ggf. einzelne Zweige miteinander verbinden zu können

- welche Zusammenfassung, bzw. aus welcher Quelle stammt die Info?
- sind darin zu den Berner Taufeinträgen passende Personen genannt?
- wie setzt sich die Linie von Kriegsheim zu Ihren Ahnen fort?



Deichkind
Posts: 200
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by Deichkind »

Die Daten sind zahlreich, verwirrend und zu selten bestätigt durch Dokumente.

VG



hhg
Posts: 983
Joined: Tue 24. Mar 2009, 14:43
Geschlecht: Männlich

Re: Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by hhg »

Toll! Das stimmt exakt mit den mir bekannten Informationen überein!



Deichkind
Posts: 200
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by Deichkind »

In einer Zusammenfassung von Erich Müller in 1895 von Mennos in Deutschland, manche dann weiter nach USA:

Auszug Brennemann:

Enkenbach :
Adam *1673 + 1738, 3 Kinder
Johannes *1702 + 1758 1 Kind

Monsheim:
Melchior *1700 + 1750 + Frau

Kirschgartshäuserhof:
Stephan *1663

später in Conestoga, US:

Melchior *1668 + 1737 aus Enkenbach mit 1 Kind
Adam *1700 + 1759 aus EB mit 2 Kindern
Stephan *1702 + 1758 aus EB mit 2 Kindern

in Martic Township:
Christian *1695 + 1757 aus EB in 1717 mit 4 Kindern

in Towamencin Township:
Christian *1688 + 1757 vom Hof Hohenhardt 1717 mit 6 Kindern

In 1717 war eine Menno Massenauswanderung über Holland in die USA mit großer Unterstützung der hollendischen Mennos. Die Familien in Deutschland hatten als Doko eigene Familienbibeln und sind oft nicht in den Kirchenbüchern vor Ort eingetragen.

Frohe Weihnachten.



Deichkind
Posts: 200
Joined: Tue 7. Aug 2012, 06:33
Geschlecht: Weiblich

Brönnimann in Oberdiessbach BE

Post by Deichkind »

Vielen Dank nochmals für ihre Hilfe, nun ist es bestätigt, dass es sich um Melchior in Monsheim , für die Mennos zu Kriegsheim gehörig, handelt.

Vermutlich ist das Griesheim einfach nach hörensagen geschrieben worden. So war es nun mal, sehr zu unserem Leidwesen.



Post Reply

Return to “Bern (BE)”