Landsass der ersten Corporation

Moderator: Wolf

Antworten
ursi55
Beiträge: 20
Registriert: So 12. Jun 2011, 13:08
Geschlecht: Weiblich

Landsass der ersten Corporation

Beitrag von ursi55 » Mo 11. Feb 2019, 15:44

Hallo mitenand
Bin auf dieser Eintrag im Eherodel von ARCH 1778 gestossen.
Siehe Anhang.
Was bedeutet das?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Wolf am Mo 11. Feb 2019, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: urspr. Titel: Landsass der roten Corporation



Wolf
Moderator
Beiträge: 6577
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 17:05
Geschlecht: Männlich
Wohnort: St.Gallen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Landsass der roten Corporation

Beitrag von Wolf » Mo 11. Feb 2019, 16:21

Ich lese "der ersten Corporation" - was das genau bedeutet, kann ich allerdings auch nicht sagen.


Wolf Seelentag, St.Gallen

Walter
Supporter 2018
Beiträge: 2276
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:36
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Region Basel
Kontaktdaten:

Re: Landsass der roten Corporation

Beitrag von Walter » Mo 11. Feb 2019, 16:48

Corporation (Körperschaft) steht üblicherweise für eine Aktiengesellschaft.
1766 wurde in Bern eine der ältesten AG's der Schweiz gegründet, die AG Hôtel de Musique, vielleicht gibt es da einen Zusammenhang.
Zu einer ins Bernbiet übergesiedelten Familie Kästli gibt es übrigens einen Artikel im HLS.


Walter Stauffenegger
Suche alles zu Stauffenegger, Stuffenegger, Struffenegger usw.

Peter.D
Beiträge: 899
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 17:53
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Schweiz, Zürich

Re: Landsass der roten Corporation

Beitrag von Peter.D » Mo 11. Feb 2019, 17:26

Hier bedeutet Korporation allerdings etwas ganz anderes: Da die Berner Gemeinden aus Angst vor der Armenunterstützung keine neuen Bürger aufnehmen wollten, wuchs die Anzahl von Landsassen ohne Gemeindebürgerrecht stetig. Dazu gehörten Heimatlose, Glaubensflüchtlinge, uneheliche Kinder, Findelkinder, Fahrende etc.

Bern hatte die Landsassen ursprünglich in zwei Klassen eingeteilt, schuf jedoch ab 1778 zwölf Landsassen-Korporationen über das ganze damalige Staatsgebiet, also inkl. Aargau und Waadt. Diese Korporationen waren eine Art virtuelle Gemeinde, die ihren Angehörigen ein beschränktes Landrecht ohne Gemeindebürgerrecht zugestand. Sie waren einer besonderen Besteuerung unterworfen, hatten insgesamt jedoch viel weniger Rechte als die Gemeindebürger.
Die Erste Korporation deckte ungefähr Stadt und Bezirk Bern ab. Beim vorliegenden Eintrag könnte sich das 'erste' allerdings auch noch auf die alte Einteilung in zwei Klassen von Landsassen beziehen; die erste Klasse umfasste den grössten Teil der Landsassen, in der zweiten waren insbesondere die unehelichen Kinder und die Findelkinder.

Nach 1803 wurden diese Landsassen auf die drei neuen Kantone aufgeteilt. Das Problem der Heimatlosen blieb aber noch bis Mitte des 19. Jahrhunderts bestehen.

Peter



Antworten

Zurück zu „Bern (BE)“