Leopold Rühl?, rk, Mühlhausen/Kraichgau - Lesehilfe -

Hilfe / Support / Aide
Hilfe / Support / Aide
Antworten
Forscher
Beiträge: 744
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:13
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Baden-Württemberg

Leopold Rühl?, rk, Mühlhausen/Kraichgau - Lesehilfe -

Beitrag von Forscher » So 21. Feb 2021, 09:17

Hallo in die Forscherrunde,

ich benötige eine Lesehilfe.

Im aus dem Bild ersichtlichen Heiratseintrag kann ich das in der Transkription fett geschriebene und unterstrichene Wort nicht lesen. Wer hätte eine Idee, wie das Wort heißen kann? Kann es "civitate" o. ä. sein?

Nr. 6/1726 – 05.08.1726
D. 05.08. copulatus est adolescens Leopoldus
Riel lacitgte (?) permissus cum Anna
Klein oriunda ex Mingelsheim-
ductis dimissorialibus testes astabant
Georgius Kayser et Jois Breithner.

Bedanke mich vorab für jede Unterstützung.

Forschergrüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Forscher

Nutze die Talente die Du hast! Die Wälder wären still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.

Henry van Dyke
(1852 - 1933), US-amerikanischer Geistlicher und Schriftsteller

le_tisserand
Moderator
Beiträge: 317
Registriert: So 2. Mär 2008, 17:57
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Austria, Lower Austria

Re: Leopold Rühl?, rk, Mühlhausen/Kraichgau - Lesehilfe -

Beitrag von le_tisserand » Mo 7. Jun 2021, 09:17

Hallo,

haben Sie schon eine Lösung gefunden? Kommt die Wendung vielleicht (besser lesbar) auch in anderen Einträgen vor? civitate lese ich eher nicht. Den Familiennamen würde ich auch eher als "Kiel" lesen.

Beste Grüße
Alexander


LG Alexander

Forscher
Beiträge: 744
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 09:13
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Deutschland, Baden-Württemberg

Re: Leopold Rühl?, rk, Mühlhausen/Kraichgau - Lesehilfe -

Beitrag von Forscher » Mo 7. Jun 2021, 10:59

Hallo Alexander,

vielen Dank. Leider kommt dieses Wort nirgendwo mehr in den vorangegangneen oder folgenden Einträgen vor.

Forschergrüße


Forscher

Nutze die Talente die Du hast! Die Wälder wären still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.

Henry van Dyke
(1852 - 1933), US-amerikanischer Geistlicher und Schriftsteller

Antworten

Zurück zu „Lesen/Reading/Lecture & Transcriptions“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste